Forum: Netzwelt
Enthüllung über Stuxnet-Virus: Obamas Cyberangriff auf Irans Atomanlagen
REUTERS/ The White House

Wer steckt hinter dem Virenangriff auf Irans Atomanlagen? Der Washington-Korrespondent der "New York Times" will die Urheber des Stuxnet-Wurms enttarnt haben: USA und Israel. Stuxnet zerstörte tausend iranische Uranzentrifugen. Ist Barack Obama der erste Cyber-Feldherr der Geschichte?

Seite 21 von 21
innajjanni 05.06.2012, 09:23
200.

Zitat von huggi
... wie kommen Sie denn zu dieser Einschätzung dass es Obama nicht um Menschenrechte geht? Wo gibt er denn konkret Anlass dafür dies zu unterstellen?
-Menschen mit Drohnen töten lassen, ohne Gerichtsverfahren...

-Obama wollte Guantanamo schließen lassen, es wird trotzdem lustig weiter gefoltert, teilweise sogar Minderjährige...

-Die bunkerbrechende Uran-Munition verseucht nun mittlerweile nicht nur das ehemalige Jugoslawien, sondern ebenfalls den Irak, Afghanistan und anliegende Staaten...
-FEMA-Camps (Konzentrationslager - Googlen!) überall in den USA, um die drohenden Aufstände im Keim zu ersticken...
-Die amerikanische Bevölkerung lebt in großen Zahlen jetzt bereits unter dem Existenzminimum, Geld ist nur für Krieg da...
-Häuser stehen leer & verrotten und jede Menge Menschen sind obdachlos...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tw1974 05.06.2012, 20:20
201. Nein

Zitat von innajjanni
-Menschen mit Drohnen töten lassen, ohne Gerichtsverfahren...
(1) Zugegeben geht das (Kriegs-)Völkerrecht erkennbar von symetrischen Konflikten zwischen Staaten aus und es ist daher nicht immer ganz klar, welche völkerrechtlichen Regeln im bestehenden Konflikt gelten. Trotzdem ist weitgehend unbestritten, dass der Kampf gegen Al-Quaida und die Taliban ein internationaler Konflikt ist. Außerdem wurde den USA der Krieg (durch Al-Quaida) ausdrücklich erklärt und sie wurden angegriffen. Von daher sind die Tötungen von Personen, die Organisationen angehören, die den USA den Krieg erklärt haben, völkerrechtliche durch das Selbstverteidigungsrecht (ARt. 51 UN-Charta) gedeckt.

Das hat nichts mit einem "Gerichtsverfahren" zu tun. Es sind Kriegshandlungen, deren Legitimität sich nach dem Kriegsvölkerrecht richtet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 21 von 21