Forum: Netzwelt
Entscheidung des Parlaments: Wie Russland sich vom Internet abkoppeln will
REUTERS

Mit großer Mehrheit hat Russlands Parlament das Gesetz für ein "souveränes Internet" gebilligt. Damit soll der inländische Datenverkehr über staatlich kontrollierte Knotenpunkte geleitet werden. Kritiker warnen vor Zensur. Der Überblick.

Seite 2 von 9
sagichned 11.04.2019, 17:18
10. Gegen souveränes Internet...

ist überhaupt nichts einzuwenden. Da können die Profiaufreger sich noch soviel aufregen, die Ankündigung zum Cyberkrieg und "Gegenschlägen" kamen nicht aus Russland sondern aus unserem so freien Westen. Zudem war Russland akut davon bedroht vom Internet einfach abgeschaltet zu werden, da man sich vollständig auf die EU Knotenpunkte verlassen hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bichsel 11.04.2019, 17:20
11. "Niemand hat vor, eine Mauer zu bauen."

Digitale Mauern sind mindestens so wirksam wie steinerne. Wir sollten die dann wohl vermehrt und real, nicht nur virtuell Flüchtenden aus Russland in unserem Land jedenfalls mit offenen Armen willkommen heissen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-10000317957 11.04.2019, 17:29
12.

Das wird mittelfristig auch in der EU so kommen.
Verkauft wird uns das als "Schutz vor Angriffen" und dann wird das EUnet nach und nach von "unliebsamen Inhalten" befreit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chrimirk 11.04.2019, 17:30
13. Immerhin:

Die Russen tun was für den Erhalt ihres Landes. Die Verursacher der gesamten Netzkriminalität und der massiven weltweiten Abzocke hingen nicht! Mal sehen, was die Russen daraus machen werden. Und wenn die Pessimisten hier im Forum richtig liegen sollten, dann sollte es doch den -ach so freien und guten- Westen freuen, wenn es dem Ivan (endlich!) so richtig schlecht gehen sollte. Durch eigenes zutun.
Wir werden sehen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
juba39 11.04.2019, 17:31
14. Unwissenheit, oder schon Hetze?

Frau Hebel blendet weder einmal jeden Ansatz von Realität aus. Hier die Tatsachen, warum Russland sich auf ein völlig autonomes IN vornbereiten MUSS.
1. Das Beispiel Swift und Iran geben die Blaupause. Obwohl eine belgische Firma, wurde der Iran auf Druck der USA von SWIFT abgekoppelt. Die Grünen und FDP (sekundiert von Polen und den Balten) im EU-Parlament brachten schon ähnliche Gedanken gegenüber Russland ins Spiel. Als nächste Sanktionsstufe.
2. Vor den Zwischenwahlen in den USA wurde durch die NSA die sog. Trollfabrik in St. Petersburg VON AUSSEN vom Internet abgekoppelt. Warum soll das dann also nicht für andere Bereiche, Regierung, Militär, Energie u.a. möglich sein?
Es wäre also für JEDE Regierung sträflich, sich NICHT darauf vorzubereiten. Pikant dabei übrigens, da ja nicht jeder weiß, das o.g. Blockierung stattfand, daß die USA (deutsche Medien natürlich hinterher) trotzdem die Peterburger Trolle beschuldigten. Bis heut mir unbekannt, wie ddas ohne Nitz gehen soll.
3. Und das als Beispiel an Frau Hebel (für was eigentlich?)
Alle können wir uns erinnern, wie die Gründer von Telegram gefeiert wurden, als sie die Daten der Terroristen von Sankt Petersburg nicht freigeben wollten. Richtige Helden (so lange es gegen Russland ging) Nun wird wieder einmal, ohne großes öffentliche TamTam, von WhatsApp, Telegram und Co in den neuen DEUTSCHEN Polizeigesetzen verlangt, den Sicherheitsbehörden Zugang zu den Kommunikationen VOR der Verschlüsselung zu gewähren. Wie also sollen wir solche unterschiedlichen Sichtweisen bewerten? Und welchen Grund sollte es geben, daß meine Mail von Berlin nach Hamburg über einen Server in den USA geleitet werden muß? Fragen über Fragen! Überwachung durch Big Brother also als Erbauung? In Russland des Teufels? Schade nur, daß den jungen Leuten in Russland niemand reinen Wein einschänkt. Übrigens DASS v.a. die USA über die Social Media massiv in fremde Länder eingreift, hat gerade gestern erst ein US-Geheimdienstexperte bei Phoenix offen zugegegeben. Mit dem kabarettistischen Nebenhieb, "und die Russen machen das plötzlich bei uns auch so!"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DJ Bob 11.04.2019, 17:33
15. gähn

was soll der Terz? Es wird wie unsere Lieblingsland China sein. China hat faktisch nur ein Intranet

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thobie2 11.04.2019, 17:34
16.

Zitat von From7000islands
Es ist wahrscheinlich, dass die Internet Kontrolle in absehbarer Zeit für alle Staaten kommt. Es gibt eben einen nicht unerheblichen Teil der Menschen, die verantwortungslos oder dumm sind und jede positive Errungenschaft zu zerstören suchen. Ausserdem verstehe ich nicht, warum der Autor nicht darauf hinweist, dass in mehreren Staaten eine Quasi- Kontrolle schon länger stattfindet, in vorderster Linie China.
Nur in Staaten mit totalitärem Regime. Und dass China genau so aggiert, macht die Sache nicht besser.
Ich bin froh, nicht in einem solchen Staat leben zu müssen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jla.owl 11.04.2019, 17:35
17. bitte in beide Richtungen...

... abschotten, damit die Tweets der Trollfabriken in Russland bleiben...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DJ Bob 11.04.2019, 17:36
18. gegen wen wehrt sich den Russland?

Zitat von gunpot
ein erneutes Russland Bashing heraus. Unsere Daten werden missbraucht, Konten werden leergefegt, etc... Russland wehrt sich dagegen. Ist das so falsch?
Wer "unterhält" ganze Turnhallen voll von Studenten die Online sind die nichts anderes machen als "Lobpreisungen" auf Putin zu machen und die Anderen zu diffamieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rufuseule 11.04.2019, 17:38
19. Frechheit

Zitat von sagichned
ist überhaupt nichts einzuwenden. Da können die Profiaufreger sich noch soviel aufregen, die Ankündigung zum Cyberkrieg und "Gegenschlägen" kamen nicht aus Russland sondern aus unserem so freien Westen. Zudem war Russland akut davon bedroht vom Internet einfach abgeschaltet zu werden, da man sich vollständig auf die EU Knotenpunkte verlassen hat.
Ihr Beitrag auf SpOn hat der "ach so freie Westen" Ihnen hier ermöglicht! In Russland wäre Ihr Beitrag andersrum geschrieben wohl schon gelöscht worden, und vielleicht sogar schon die Polizei vor Ihrer Wohnungstür!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 9