Forum: Netzwelt
Europawahl und Desinformation: In diesem Abwehrzentrum will Facebook seine Nutzer vor
SPIEGEL ONLINE

Die Europawahl vor Manipulationen schützen, das will Facebook in seinem neuen Elections Integrity Operations Center leisten: Desinformationskampagnen stoppen, Netzwerke von Fake-Accounts löschen. Unser Redakteur war dort.

Seite 2 von 4
biggoldensun 05.05.2019, 19:49
10. Effizient.....

Wie effizient die Methode Facebook ist, erlebe ich gerade am eigenen Leib. Ein allgemeiner Kommentar auf den offensichtlichen Einsatz und der Fehlerhaften Bedienung von Bot Scripten von Trollen wurde mit einer 7 Tägigen Sperre belegt, während die andauernde Relativierung von dem Aufmarsch von Neo Faschisten offenbar voll OK ist...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
juba39 05.05.2019, 19:49
11. Ausländische staatliche Akteure?

"Oder es kommt alles erst noch. Für Versuche, Wähler von der Stimmabgabe abzuhalten, etwa durch das Verbreiten eines falschen Datums oder irreführender Angaben zu Wahllokalen, ist es möglicherweise noch zu früh. Das jedenfalls vermutet eine deutsche Mitarbeiterin im Operations Center. " Das WAR schon, das kommt nicht erst. dazu gabe noch Hinweise, wie das Wahlergebnis diskreditiert werden kann. Foto- oder Videoaufnahmen aus der Wahlkabine mit Aufzeichnung der Stimmabgabe. Ungültigmachen der Stimmzettel. Wahllos nue Namen eintragen. Wahlscheine mit nach Hause nehmen. Das besondere an diesen "Ratschlägen ist aber, es gab sie tatsächlich, nur standen die in der russischen Ausgabe der Deutschen Welle eine Woche vor der Wahl in Russland! Und wem will man denn jetzt noch die 60.000 Bots unterjubeln, die eine Analysefirma letzte Woche in Frankreich enttarnte, leider aber der Partei Macrons zuordnen mußte. Und wenn wir schon von ausländischen Akteuren sprechen. Welcher Nation ordnen wird denn nun Cambridge Analytica zu? Versuche, über die Geldgeber, die NATÜRLICH wieder mit russischen Oligarchen, und damit direkt mit dem Kreml/ptuin verbunden sind, geb es schon wieder. War allerdings selbst den Machern zu dumm. Und wie äußerte sich doch Pompeo gerade? "Wir werden über offene und verdeckte(!) Knäle alle Regimekritischen Kräfte in Russland unterstützen, um Russland auf den Weg zu Demokratie zu bringen." Offener geht doch Einmischung nicht. Apropos Pompeo. In den westlichen sog. "Zertifizierungsinstituten" (die bewerten die Zuverlässigkeit und Vertrauenswürdigkeit öffentlicher Medien weltweit) tauchen dann neben ehem. Präsidentenberater solche Gestalten wie Ex-CIA-Direktor Hayden auf. Da kann dann ja nichts mehr schief gehen, mit der Wahrhaftigkeit westlicher Medien. Russische haben bei Twitter schon vorausschauend ein Rotes Stoppschild. Neben dem grünen Haken für Fox-News, CNN, NYT und Breitbart beispielsweise.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
m.klagge 05.05.2019, 19:49
12. Das Problem wird sich in Luft auflösen.

Facebook war mal eine große Nummer. Aber das geht zu Ende, denn die realen Nutzer ziehen nach und nach um. Erst ins Alterheim und dann noch eine Etage tiefer. Bald können sich die Bots in Zuckerchen's Netz nur noch gegenseitig bespaßen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
götzvonberlichingen_2 05.05.2019, 19:56
13. Lass man dtecken

Zitat von gatsue
wir naiv gehts denn? Das Zentrum wird benutzt um auch in Europe Meinungen zu zensieren (was sie ja schon umfassen tun, Shadowbanning, deleting, Zensur - gerade vor den Wahlen, die Zuckerberg nicht gefallen. In England wurden sogar Kandidaten für das Europaparlament gebannt. Kriegt ihr denn gar nichts mehr mit? Mich dünkt ihr seid noch schlimmer als die Bundesregierung bei der Digitalisierung. Kann man nur hoffen, dass Trump durchgreift und den feinen Milliardär an den ......Ihr kriegt ja offensichtlich nichts auf die Reihe.
Mainstream Medien - das sagt doch schon alles. Aber das Forum hier ohne Scheu benutzen....
Was soll das überhaupt bedeuten? Wenn es die „großen“ Medien berichten, muss es ja gelogen sein?
Und hört mir endlich auf mit dieser ewigen Schreierei von Zensur. Ich kann mich auch nicht auf den Marktplatz stellen und Verleumdungen, Hetze und Aufruf von Gewalt predigen. Warum bitte sollte das im Netz anders sein? Habe ich im Internet irgendwelche Sonderrechte, die ich nur in der digitalen Welt habe?
Meinungsfreiheit bedeutet nicht das Recht auf Hetze, Diffamierungen und Irreführung anderer.
Übrigens - Facebook ist ein privates Unternehmen. Was dieses Unternehmen aussortiert, ist seine Angelegenheit. So wie das jedes 08/15 Forum ebenfalls handhabt. Passt Ihnen nicht? Na dann gründen Sie ihr eigenes Forum. Es steht nirgends geschrieben, dass Ihnen andere dabei helfen müssen Ihre Meinung kundzutun.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
marcaurel1957 05.05.2019, 20:22
14.

Zitat von Websingularität
... oder zumindest nicht demokratisch. Ich bin gewiss kein Freund der AFD, weil diese Partei mehrheitlich aus Chauvinisten besteht. Aber in einem Punkt hat die AFD absolut recht. Frau Storch hat das in diesem Video nachvollziehbar erklärt, und die anderen Gäste haben sich absichtlich dumm gestellt, oder wollten Frau Storch nicht verstehen. https://youtu.be/FxP3UC_3X8M?t=2269 In einer Demokratie muss die beste Partei Mehrheitsfähig werden können. Wenn man, aus einem Gerechtigkeitsempfinden, festlegt, dass wir deutschen maximal 96Plätze belegen können, dann ist das keine Demokratie. Gut gemeint, bedeutet nicht, gut gemacht! Das ist ein Logikfehler, und damit ist die EU keine Demokratie.
Das was Sie als Logikfehler bezeichnen, ist im Gegenteil das Resultat eines demokratischen Prinzips, nämlich, dass alle Länder repräsentiert werden müssen.

Es wäre undemokratisch, wenn Malta oder Luxemburg jede Repräsentanz verlieren würde und die großen Länder allein regieren dürften.

Das ist übrigens im deutschen Bundesrat oder dem amerikanischej Senat nicht anders.

Dies wird in der Europäische Union durch den Europäischen Rat übrigens weitgehend ausgeglichen...

Ich bin sicher, Storch hat das nicht so differenziert dargestellt.....das würde über den Intellekt dieser Trulla hinausgehen.

Fazit: die Europawahl ist absolut demokratisch und legitim.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Actionscript 05.05.2019, 20:36
15. Viel ist schon getan....

..mit dem Löschen von Fake Accounts und der Kontrolle der Werbespots.

Es ist schon interessant. Wenn FB nichts macht, um Desinformationen zu verhindern wie vor der US Wahl, ist es nicht ok. Und wenn sie zumindest versuchen, was zu machen, dann ist es auch nicht ok. Es gibt eben Leute, denen man es nie Recht machen kann.

Was tun übrigens die regulären Medien wie der Spiegel gegen Trolle und Desinformation? Ich habe kürzlich definitiv mindestens einen Troll identifizieren können, der vermutlich in St Petersburg sitzt und sich erst vor ein paar Tagen bei Spon angemeldet hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Websingularität 05.05.2019, 21:06
16. Das ist Quatsch

Zitat von marcaurel1957
Das was Sie als Logikfehler bezeichnen, ist im Gegenteil das Resultat eines demokratischen Prinzips, nämlich, dass alle Länder repräsentiert werden müssen. Es wäre undemokratisch, wenn Malta oder Luxemburg jede Repräsentanz verlieren würde und die großen Länder allein regieren dürften. Das ist übrigens im deutschen Bundesrat oder dem amerikanischej Senat nicht anders. Dies wird in der Europäische Union durch den Europäischen Rat übrigens weitgehend ausgeglichen... Ich bin sicher, Storch hat das nicht so differenziert dargestellt.....das würde über den Intellekt dieser Trulla hinausgehen. Fazit: die Europawahl ist absolut demokratisch und legitim.....
Kleine Länder wie Malta/Luxemburg würden repräsentiert, wenn alle EU-Bürger alle Parteien der EU wählen könnten.
Dann können Sie meinetwegen für Malta stimmen.
So wie es jetzt ist, ist es keine Demokratie

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Alfred Altenbourg 05.05.2019, 21:08
17.

Vergesst, dass alles Fake und manipuliert ist, was nicht in euer Bild passt. Seid ihr eigentlich der Meinung, dass der Spiegel neutral und objektiv berichtet? Oder vertritt der Spiegel nicht etwa eine ganz bestimmte politische Meinung, die sie unter's Volk bringen will?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nonvaio01 05.05.2019, 21:14
18. ist es nicht

Zitat von marcaurel1957
Das was Sie als Logikfehler bezeichnen, ist im Gegenteil das Resultat eines demokratischen Prinzips, nämlich, dass alle Länder repräsentiert werden müssen. Es wäre undemokratisch, wenn Malta oder Luxemburg jede Repräsentanz verlieren würde und die großen Länder allein regieren dürften. Das ist übrigens im deutschen Bundesrat oder dem amerikanischej Senat nicht anders. Dies wird in der Europäische Union durch den Europäischen Rat übrigens weitgehend ausgeglichen... Ich bin sicher, Storch hat das nicht so differenziert dargestellt.....das würde über den Intellekt dieser Trulla hinausgehen. Fazit: die Europawahl ist absolut demokratisch und legitim.....
denn der grund ist einfach. Wir waehlen nicht das Parlament, wir waehlene einen teil, richtig waehre es wenn ich z.b. auch die kandidaten in Spanien oder Italien waehlen kann.

In unserem Parlament kann ich ja auch alle parteien waehlen. Das ist der unterschied und das ist denke was der Forist oder die dame bei Anne WIll meint.

Das mit den 96 wurde ihr dann einfach in den mund gelegt weil die dort eingfach nicht begriffen haben was gemeint war.

Die EU wahlen sind mit den Lantagswahlen vergleichbar in deutschland.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nonvaio01 05.05.2019, 21:19
19. ach und wie haben Sie das gemacht

Zitat von Actionscript
..mit dem Löschen von Fake Accounts und der Kontrolle der Werbespots. Es ist schon interessant. Wenn FB nichts macht, um Desinformationen zu verhindern wie vor der US Wahl, ist es nicht ok. Und wenn sie zumindest versuchen, was zu machen, dann ist es auch nicht ok. Es gibt eben Leute, denen man es nie Recht machen kann. Was tun übrigens die regulären Medien wie der Spiegel gegen Trolle und Desinformation? Ich habe kürzlich definitiv mindestens einen Troll identifizieren können, der vermutlich in St Petersburg sitzt und sich erst vor ein paar Tagen bei Spon angemeldet hat.
wuerde mich mal interessieren.

Falsch informationen verbreitet unsere regierug auch taeglich. Es kommt eben nur darauf an wie man diese informationen verpackt.

Arbeitslosen zahlen z.b. die sind geschoent bis zum geht nicht mehr. ganze reporte und studien werden von der regierung bearbeitet und erst dann freigegeben. Auch die medien verbreiten falsch informationen, indem man einfach unbrauchbare fakten weglaesst um eine gewisse meinung zu erstellen.

Wie immer: es hilft nur Bildung, da diese aber seit den 80ern immer weniger Geld erhaelt muss man sich nicht wundern ueber das ergebnis.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 4