Forum: Netzwelt
Facebook-Flashmob: Mehr als 600.000 Menschen wollen Area 51 stürmen
AP

Um kein militärisches Gelände reihen sich mehr Verschwörungstheorien und Geheimnisse als um Area 51. Nun wollen Facebook-Nutzer die Basis in Nevada stürmen. Ihr Ziel: echte Aliens sehen.

Seite 1 von 11
Augustusrex 13.07.2019, 19:27
1. Die sind alle bescheuert

Jeder, der sich damit beschäftigt hat weiß, dass Area 51 nur eine Anlage zur Ablenkung, sozusagen eine Tarneinrichtung ist. Die wirkliche Einrichtung zur Aufbewahrung von Aliens ist "The Shop", und der ist so geheim, dass sogar über die Lage nur spekuliert wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aysnvaust 13.07.2019, 20:44
2. Wen's interessiert:

Einfach mal Bob Lazar googeln. Der hat dort selber gearbeitet (durchaus glaubwürdig und belegbar) und einige sehr interessante Infos zu dem Thema. Es gibt auf Netflix auch eine - ich sag mal Doku - über ihn und seine Arbeit dort (und die Zeit danach). Kann man glauben oder nicht, ist aber jedenfalls nicht das übliche "Aliens werden dort seziert!" - Gekreische und durchaus interessant.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
johnydo 13.07.2019, 20:49
3. Schon Lustig

die Idee. Würde da gerne mal mitmachen. Selbst wenn nur 10% von den 600000 Angemeldeten dort erscheinen würden wäre das schon n echter Gaudi!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
AlgernopKrieger 13.07.2019, 21:51
4. Ursprung bei Reddit

Wie die meisten “Internet-Phänomene” hat auch diese sonderbare Idee Ihren Ursprung bei Reddit. Subreddit r/dankmemes mit 2,5 Millionen subscribern. https://www.reddit.com/r/dankmemes

Beitrag melden Antworten / Zitieren
TOKH1 13.07.2019, 21:59
5. irritierend

ist, dass es in all den Jahrzehnten der Theorien über diesen Stützpunkt nicht einen öffentlichen Zugang oder eine Besichtigung, eine Dokumentation gab, die all diese Mutmaßungen entkräftet hätte. Es wäre wirklich ein Leichtes aber es ist scheinbar nicht möglich? Macht dem Spuk ein Ende und gebt die Anlage frei zur Besichtigung. Ihr könnt dich alles Geheimhaltungswürdige abtransportieren. Aber man könnte wenigstens die Anlage für eine bestimmte Zeit freigeben und hätte dann endlich Ruhe.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
widower+2 13.07.2019, 22:19
6. Gab es doch

Zitat von TOKH1
ist, dass es in all den Jahrzehnten der Theorien über diesen Stützpunkt nicht einen öffentlichen Zugang oder eine Besichtigung, eine Dokumentation gab, die all diese Mutmaßungen entkräftet hätte. Es wäre wirklich ein Leichtes aber es ist scheinbar nicht möglich? Macht dem Spuk ein Ende und gebt die Anlage frei zur Besichtigung. Ihr könnt dich alles Geheimhaltungswürdige abtransportieren. Aber man könnte wenigstens die Anlage für eine bestimmte Zeit freigeben und hätte dann endlich Ruhe.
Es gab diverse seriöse Dokumentationen zur Area 51, die alle nur ein Fazit hatten: Ein militärischer Sperrbezirk ohne irgendwelche Aliens oder sonstige Besonderheiten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
helro56 13.07.2019, 22:58
7. das betreten der Anlage ......

wenn auch nur durch 300000 Personen, öffnet noch lange nicht die Zugänge zu unterirdischen, im verborgen
liegenden geheimgehaltenen Fakten und Tatsachen ! interessant wäre es allemal näheres über Area 51 zu
erfahren und vor allem warum es dort diese absolut höchste Geheimhaltungstufe gibt ! Als ein Ablenkungsmanöver wie Forist #1 meint kann es vermutlich nicht dienen, dafür halte ich den Aufwand über Jahrzehnte gesehen viel zu groß ! mein Tipp: es wird auch weiterhin der Hauch des Geheimnissvollen über
Area51 schweben, egal wie viele Leute dorthin pilgern !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
eyeter 13.07.2019, 23:11
8. Schneller als deren Kugeln???

Warum sich in Gefahr bringen, wenn es doch offensichtlich nichts bringen wird!?! Und dann noch mit Ankündigung!! Das sind meiner Meinung nach Menschen die keinen anderen Sinn in ihrem Leben haben als sich und andere dazu aufzufordern, in Gefahr zu bringen!!!
Wirklich?!! Mit Datum und Uhrzeit??!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
onkel-ollo 13.07.2019, 23:28
9. Vielleicht ein paar Flugzeuge und Labore

Ich denke die Anlage wird unspektakulär leer sein wie ich es für Fort Knox auch annehme, wo ja nicht einmal US-Kongressabgeordnete anständige Informationen und die Möglichkeiten der Überprüfung bekommen. Wie es auch ein großes Geheimnis um im Ausland gelagerte deutsche Goldreserven gibt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 11