Forum: Netzwelt
Facebook und die US-Wahl: Zuckerberg will nicht schuld an Trump sein
REUTERS

Facebook steht unter Beschuss, weil das Netzwerk im US-Wahlkampf Lügen verbreitet und so wohl indirekt Trump geholfen hat. Gründer Zuckerberg nennt die Kritik "ziemlich verrückt" - dabei weiß er es selbst besser.

Seite 4 von 11
it--fachmann 11.11.2016, 15:04
30. Zuckerberg ist der größte Täuscher und Blender

Und Facebook ist das Allerletzte. Was da gelogen wird und was da für ein Hass geschürt wird. Also ich bin Informatiker und modernen Technologien durchaus zugewandt. Aber bei Facebook habe ich kein Account und habe das noch nie gehabt. Facebook war mir schon von Anfang an suspekt und mein Verdacht hat sich mit der Zeit bestätigt. Was ist da nicht schon alles passiert? Da haben sich Teenager umgebracht, weil sie über Facebook gemobbt wurden, da haben Kreise eine Plattform gefunden, die dem IS nahe stehen und bei uns in Deutschland gibt sich Facebook für die Hasspostings von Rechtsradikalen her. Meldet Euch ab bei Facebook, falls Ihr dort registriert seid! Mit jedem von Euren Accounts verdient der Zuckerberg ja nur noch mehr Geld.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
joking_hazard 11.11.2016, 15:05
31. Dss Ziel von Facebook heisst Gewinnmaximierung!

Natürlich ist es Zuckerberg völlig egal, was auf Facebook verbreitet und geschrieben wird - Geld ist wichtiger als Moral. Das sollte auch jeder bedenken, der freiwillig und naiv seine Daten und Meinungen über Facebook in die digitale Welt brüllt. Sehr schnell kann man sich da in die falsche Ecke stellen, und da wieder rauszukommen fällt schwer. Facebook ist nicht freundlich, sozial oder ehrlich - nur gierig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kuac 11.11.2016, 15:07
32.

Zitat von gg0815
naja aber bleiben wir mal bei Schuld. Medien und Politiker hört endlich richtig zu und akzeptiert endlich das Eure Vorstellungen, Wünsche und Ziele sowie eure Ideologie eben nicht von der ganz grossen Mehrheit geteilt werden selbst wenn Ihr noch so lange daran festhaltet und erklärt. Schafft Ihr das nicht dann wird die Bewegung in der Ihr Trump und Co als Vertreter verortet immer mehr Fahrt aufnehmen und immer mehr Massen begeistern. Das jedenfalls zeigt mir die Entwicklung der letzten 20 Jahre.
Lügenpolitiker wie Trump wird viel mehr zur Politikerverdrossenheit beitragen als jeder andere Politiker. Warum verschwinden nun seine Wahlversprechungen von seiner Webseite? Zufall? Ein Hacker(Clinton-Fan ) am Werk? Oder, Trump korrigiert nun seine Lügen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Allein-Unter-Welpen 11.11.2016, 15:08
33. Schuld setzt ein Gewissen voraus

angesichts der Tatsache das man die Finanzierung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks hier in Deutschland nicht aus Gewissensgründen verweigern kann – wo bleibt die Berichtserstattung darüber? Gewissen ist immer das Gewissen des Andersdenkenden. Es brauchte Jahrzehnte bis dies für den Wehrdienst akzeptiert wurde. Und das gleiche Demokratie-Trauerspiel wiederholt sich hier. Es scheint mir – in dem Artikel geht es um etwas ganz Anderes als vorgegeben wird: der eigene Macht- und Deutungshoheitsverlust der sich auch hier ankündigt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fördeanwohner 11.11.2016, 15:09
34.

Zitat von Drobsick
Wie erbärmlich sind wir eigentlich mittlerweile? Anstatt auf einen aufgeklärten Geist hinzuweisen und demnach auch die Mündigkeit aller Bürger eines Staates in den Mittelpunkt zu stellen, will man jetzt FB dafür verantwortlich machen??? Man sollte mal reflektieren was überhaupt im Grundsatz dazu führt, das dieser Unwissenheitspool Facebook überhaupt zu einem Hauptbildungsnetzwerk avancieren konnte? Falschmeldungen, in einer Zeit in der man an Verschwörungstheorien glaubt wie Kinder an den Weihnachtsmann??? Und endlich mal Schluss mit der Panik, Panik die ihr braucht um auf euren Seiten Klicks zu generieren weil sich niemand mehr für wirkliche Bildung interessiert. Was soll Trump groß anders machen, außer ein kapitalismushöriger Präsident zu sein? Panik Panik auf Facebook, egal wo man hinschaut, weil sich Leute über so etwas in unserer Zeit profilieren müssen, armselig, alles und jeder in dieser Medienlandschaft...
Ihre Ausführungen teile ich im Großen und Ganzen. Jedoch weiche ich ab, wenn es um die Verantwortung von facebook geht. Solange man dort mit Hilfe von Algorithmen von außen Wichtigkeit generieren kann, sind die Betreiber solcher Netzwerke auch verantwortlich.
Was den gesunden Menschenverstand angeht, so wissen wir, dass Mündigkeit relativ ist, leider.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
9839 11.11.2016, 15:11
35.

Denkt ihr wirklich dass FB schuld ist ??
Wie billig ! Anstatt die Schuld bei der Politik der gescheiterten politik der Globalisten zu suchen, denkt ihr wirklich, dass die Menschen so dumm sind, dass sie belogen von irgendwelchen Falschmeldungen wurden...
Das ist aber echt krank. Ihr musst endlich mal verstehen, dass die Welt nicht mehr schläft und die Koruption und die Demagogie der Globalisten bald zu Ende ist !
Heute ist FB schuld, morgen das ganze Internet...
Ihr sehr "schlau" und "inteligent", sehr geehrte Journalisten !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
laserm 11.11.2016, 15:12
36. Merkwürdiges Demokratieverständnis der Medien und FB

Wenn die Medien (inkl. FB) anfangen, sich Gedanken zu machen, wie sie einen aus ihrer Sicht radikalen Kandidaten verhindern können, dann sollten sie sich mal Gedanken über ihr eigenes Demokratieverständnis machen.

Je mehr die Medien diesen Zirkus wie jetzt bei der USA Wahl veranstalten, desto mehr werden sie die Wähler in extreme Lager drängen, die sie eigentlich verhindern wollen. Für jede Aktion gibt es eine Reaktion.

Hätte es eine ausgeglichene Berichterstattung in den Medien ohne Trump-Hetze gegeben, dann hätte Trump nicht so haushoch gewonnen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fraufeix 11.11.2016, 15:13
37. Die einfachste Loesung

Bei Face book abmelden.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ompo58 11.11.2016, 15:13
38. abgemeldet

Ich unterstütze weder Hassprediger, Pegida, Thügida, IS, Reichsbürger und andere Idioten. Die Konsequenz: Ich habe mich bei facebook abgemeldet. Die kriegen von mir keine klicks mehr, die dazu führen, dass sie sich immer weiter verbreiten....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fördeanwohner 11.11.2016, 15:13
39.

Zitat von jeze
Das einzige, was duetlich wird ist, für wie naiv der Autor die Wähler hält. Eine falsche Tatsache zu behaupten ist irrelevant. "Der Algorithmus" bestimmt nur das Thema, nicht die Wertung. D.h. wenn eine Falschmeldung zu einem gewissen Sachverhalt transportiert wird, werden genauso Richtigstellungen transportiert, wenn es die denn gibt. ...
So, wie ich den Artikel verstanden habe, werden die Richtigstellungen von Falschmeldungen aber nicht annähernd so häufig geteilt wie die Falschmeldungen selbst. Das bedeutet doch wohl, dass die allermeisten Nutzer nur die Falschmeldungen als Meldungen erreichen nicht aber deren Richtigstellungen. Finden Sie das nicht problematisch?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 11