Forum: Netzwelt
Facebooks Wertekanon: Kiffen ja, Nippel nein

Ein geheimes Handbuch für Facebook-Kontrolleure zeigt, was das Netzwerk in seinem Reich duldet. Kiffen, zerquetschte Köpfe, tiefe Fleischwunden - alles kein Problem. Nicht okay sind Sex, weibliche Brustwarzen, Tierquälerei: Solche Bilder werden gelöscht. Subtil setzt der Konzern seine eigenen Werte durch.

Seite 6 von 8
Nonvaio01 22.02.2012, 17:01
50. nun ja

Zitat von Hubert
Hallo, Und da haben wir doch schon dir Ursache für das Missverständnis, die socialmedia sei dank, immer mehr und mehr fortschreitende Inflation des Wortes "Freund". Und Sie glauben wirklich, dass das ansehen eines Pornos einem zum Vergewaltiger werden lässt!? Dann kommen schlimme Zeiten auf uns zu.
das FB mir nur die moeglichkeit gibt diese gamer als freunde zu bezeichnen kann ich nichts.

Real habe ich evtl 60 freunde, durch die games bin ich bei 200 (hatte mal ueber 800) aber das waren dann zuviele und einige haben auch nicht mehr gespielt das sind dann nur "karteileichen" ist zwar auch nicht das richtige wort aber ein besseres faellt mir nicht ein.

Von daher muss ich immer lachen wenn es heisst FB hat ueber 600mio user davon x taeglich, die meisten die ich kenne zocken die games, nur ein bruchteil nutzt es wofuer es einmal gedacht war.

Sobald die games bei FB weg sind wird sich das bild aendern

Beitrag melden Antworten / Zitieren
friend 22.02.2012, 17:02
51. Werte ...

ha, wer will sich denn schon von einem Zuckerberg die Werte aufzwaengen lassen. Deshalb geht es auch problemlos ohne FB.
Die handvoll Freunde kann ich ohne weiteres mit email, Tlf 'verwalten'. Bei den hunderten von
Bekannten und entfernten Verwandten interessiert mich ueberhaupt nicht, wann sie gerade wo ihren Kebab verdrueckt haben und jetzt an saurem Aufstossen und Sodbrennen leiden.....

Gaenzlich unnoetig finde ich, jeden Furz via FB, Twitter oder was auch immer der Umwelt mitzuteilen.

Viel schoener waere es doch, wenn sich die Menschen, die sich ueber Social Medias austauschen, auf dem Gehsteig wieder gruessen und nicht die Strassenseite wechseln wuerden.

Wie dem auch sei, sich von einem diebischen kleinen Wicht einen amerikanisch Verhaltens-Kodex einverleiben zu lassen liegt mir einfach nicht.

Nicht vergessen: Nicht alles wo Gut draufsteht, ist gesund lol

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Luna-lucia 22.02.2012, 17:07
52. völlig richtig!

Zitat von hhismanic
Dieses alberne Facebook nervt.
das wäre auch der allerletzte Verein, wo wir uns anmelden würden!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cor 22.02.2012, 17:22
53. Drogen

Zitat von semaphil
wer so argumentiert. Ich habe noch nie einen Anbieter gesehen, der einen anderen Wertekanon hätte. Sie leben vollkommen realitätsfern. Das klingt so wie: wer zwingt Dich zum Leben? Wenn Dir die Regeln nicht gefallen, dann kannst Du doch ableben ( aber sozialverträglich ) ...
Welche Drogen nehmen Sie denn, dass Sie FB mit dem realen Leben vergleichen?

FB ist immer noch optional (schon diese sehr einfache Tatsache verstehen hier einige nicht) und ausserdem kann immer noch der Betreiber selbst entscheiden, was zensiert wird und was nicht.

Wem's nicht passt, der soll eben die Finger von FB lassen. So einfach ist das. Ich verstehe absolut nicht, was daran so schwierig ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
physikus_alt 22.02.2012, 17:34
54. FreeFaceBook (FFB)

Zitat von hhismanic
Dieses alberne Facebook nervt.
Eigentlich ist es ja nicht FB sondern die hypokrite amerikanische Gesellschaft.

Kriege führen ja - Nackte Personen NEIN
*** umgekehrt wäre mir auch lieber ***

Persönlich hat vermutlich auch der Zuckerberg nichts gegen Nippel, aber wenn er bzw. FB dann als "Vermittler" zu zig Millionen USD verurteilt wird, da sorgt er halt lieber von vornherein dass nix passiert.

Nur, in welchem Land soll er denn seine Server hosten? In Saudi Arabien vielleicht oder in Teheran? Selbst in Deutschland gäbe es eine Zensur!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
physikus_alt 22.02.2012, 17:50
55. Google+ Wertekanon ?

Zitat von ratbag
Deshalb. Kein FB. Nehmt Google+
Google+ Wertekanon : ist der wohl anders? Ich denke nur noch nicht bekannt. Auch Google kommt aus den USA!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schnubbi79 22.02.2012, 17:54
56. Keine Zensur

Zitat von verstehnix
Dieser Konzern setzt seine Werte genau so durch, wie die Zeitungen mit ihrer Zensur der Kommentare, die sie Netiquette nennen.
Das ist nicht Zensur. Wenn News-Seite X, Blogger Y oder sonst wer irgendeine Art von Kommentar nicht auf seiner Seite sehen will ist das legitim und sein Hausrecht. Punkt.
Seinem Recht auf freie Meinungsäußerung kann jeder in seiner eigenen Publikation (Zeitung, Blog) nachgehen. Es gibt ja auch kein Recht darauf, dass die Frankfurter Allgemeine meinen Leserbrief abdruckt. Facebook, Twitter und Co. sind Unternehmen und keine Institutionen, denen ich die Wahrung meiner Grundrechte anvertrauen sollte. Wer das erwartet, ist naiv.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tinosaurus 22.02.2012, 18:07
57. Facebook ade

Facebook kann mir gestohlen bleiben. Virtuelle Freundschaften fürs Leben brauche ich nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sverris 22.02.2012, 21:38
58. tzu

Zitat von troy_mcclure
Die haben nun mal "Hausrecht". Niemand ist gezwungen, da mit zu machen und wem es nicht passt, der meldet sich halt ab bzw. erst gar nicht an.
Quatsch, was das Mitmachen betrifft. Wg. dieses undurchsichtigen Hausrechts können die Nutzer ja nicht mal mehr wissen, was nun echt mit den Daten passiert. Daher ist es nicht genug zu sagen, der Nutzer sei selbst Schuld... Hier muss der Gesetzgeber einschreiten, und das auch weil FB ja den "Markt" beherrscht...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bjhuck 22.02.2012, 22:24
59. virtuell - manuell

Zitat von tinosaurus
Facebook kann mir gestohlen bleiben. Virtuelle Freundschaften fürs Leben brauche ich nicht.
Man kann ja waehlen: Gott, Geld, Zeit und Musik sind auch virtuell...wie stehts damit? Sex manuell?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 8