Forum: Netzwelt
Fahrdienst-App: Google entwickelt offenbar Uber-Konkurrenten
DPA

Der umstrittene Fahrdienst-Vermittler Uber könnte Konkurrenz bekommen - von einem seiner größten Investoren. Laut dem Finanzdienst Bloomberg testen Google-Mitarbeiter schon einen eigenen Taxi-Ersatzdienst.

Seite 1 von 2
Muffi 03.02.2015, 05:55
1. Perfekt...

....um Bewegungsprofile zu erstellen.
Google, das gefährlichste Unternehmen der Welt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
laurent1307 03.02.2015, 06:40
2.

Während es in weiten Teilen der Welt immer noch Hunger, Seuchen und Wasserknappheit gibt verbrennen diese Turbokapitalisten Hunderte von Milliarden für selbstfahrende Autos und Fahrtenvermittlunglungsdienste.
Dabei gibt es soetwas schon lange:
Öffentlicher Nahverkehr, Mitfahrbörsen, Taxen und mehr...
Soviel Geld in den Händen von Zockern zu sehen bringt mich zum kotzen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zauselfritz 03.02.2015, 08:21
3. Wäre das Ende von Uber

Und es wäre zu begrüssen. Auch wenn viele Paranoiker Google als Vorläufer von Skynet brandmarken, hat Google gegenüber Uber und seinem skrupellosen CEO einen Vorteil für Kunden und Partner: Google legt Wert auf ein gutes Image beim Eintritt in einen neuen Markt. Die rohen Bully Methoden welche Uber ungeniert an den Tag legt, würde man sich bei Google nicht erlauben - dort setzt man seinen Willen subtiler und längerem Planungshorizont durch.

Und wenn ich die Wahl habe, dann wähle ich die sanfte Knechtschaft. :)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
felisconcolor 03.02.2015, 09:01
4. sie müssen ja

Zitat von Muffi
....um Bewegungsprofile zu erstellen. Google, das gefährlichste Unternehmen der Welt.
dort nicht mitfahren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
felisconcolor 03.02.2015, 09:02
5. Frage

Zitat von laurent1307
Während es in weiten Teilen der Welt immer noch Hunger, Seuchen und Wasserknappheit gibt verbrennen diese Turbokapitalisten Hunderte von Milliarden für selbstfahrende Autos und Fahrtenvermittlunglungsdienste. Dabei gibt es soetwas schon lange: Öffentlicher Nahverkehr, Mitfahrbörsen, Taxen und mehr... Soviel Geld in den Händen von Zockern zu sehen bringt mich zum kotzen!
was tun sie denn? Arbeiten sie umsonst und spenden sie ihr gesamtes Vermögen an Notdürftige?
Haben sie Brunnen in Afrika gebohrt?
Oder regen sie sich nur auf weil es halt schick ist dem Salonsozialismus zu frönen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
M. Michaelis 03.02.2015, 09:51
6.

Google wird immer unsympathischer.

Von wegen "don't be evil".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
geotie 03.02.2015, 09:57
7.

Zitat von felisconcolor
Sie müssen dort nicht mitfahren.
Eines der mitleidigsten Antworten die es gibt. Überlegen Sie noch mal.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
M. Michaelis 03.02.2015, 10:10
8.

Zitat von zauselfritz
Und es wäre zu begrüssen. Auch wenn viele Paranoiker Google als Vorläufer von Skynet brandmarken, hat Google gegenüber Uber und seinem skrupellosen CEO einen Vorteil für Kunden und Partner: Google legt Wert auf ein gutes Image beim Eintritt in einen neuen Markt.
Nur dass dieses Image mit der Realität nur noch wenig zu tun hat. Google ist inzwischen mehr Teil des Problems als Teil der Lösung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
laurent1307 03.02.2015, 12:54
9. @ felisconcolor

Im Rahmen seiner Möglichkeiten Verantwortung zu übernehmen, wäre eine Antwort.
Aber da wären sie sicherlich selbst drauf gekommen, wenn sie sich die Zeit genommen hätten zu überlegen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2