Forum: Netzwelt
Fake News: Innenministerium will Abwehrzentrum gegen Falschmeldungen einrichten
REUTERS

In der Debatte über Falschmeldungen im Internet prescht das Innenministerium vor: Nach SPIEGEL-Informationen will man eine Einrichtung im Kanzleramt aufbauen, die Desinformationen-Kampagnen bekämpft.

Seite 1 von 10
habenix 23.12.2016, 06:07
1.

Ich kann der Regierung möglicherweise mit einem Namen für dieses Zentrum helfen.
Wie wäre es z.b. mit Wahrheitsministerium?

Beitrag melden
_bernhard 23.12.2016, 06:09
2. Aha,

....ein Wahrheitsministerium also.

Beitrag melden
jhea 23.12.2016, 06:13
3. Fake news...

bekämpft man am besten mit richtigen Nachrichten.
Getreu dem Motto, wenn alle a sagen aber fake News seite b sagt... dann ist fake News seite offenbar falsch.


Andererseits müsste dafür natürlich alle die a sagen glaubhaft sein, was ihr, lieber Spiegel, und alle anderen die a sagen, natürlich nicht mehr seid, da ihr alle erwiesener maßen, irgendwann, irgendwo, irgendwie etwas sagtet, was eindeutig falsch war. Oder was atm besonder beliebt ist, Meinungen statt Nachrichten verbreitet.

Schade

Beitrag melden
l.ama 23.12.2016, 06:18
4. MiniWahr

Ministerium für Wahrheit wäre ein schöner Name. Finde es super, wenn die Regierung entscheiden darf was wahr ist.
1984 sollte eine Warnung sein und keine Bauanleitung...

Beitrag melden
Spiegulant 23.12.2016, 06:19
5. Wahrheitsministerium

Juhuu!
Endlich bekommen auch wir ein "Wahrheits"-Ministerium. Dann werden endlich Falschmeldungen und unerwünschte Meinungen bestraft.
Genau das haben sich die Radikalen doch schon immer gewünscht.

Beitrag melden
kk123 23.12.2016, 06:27
6.

Das erinnert mich an Monty Pythons Ministry of silly walks. Unser Innenminister zeigt in diesen Tagen einmal mehr seine ganze Kompetenz.

Beitrag melden
jozu2 23.12.2016, 06:29
7. Der richtige Weg in einer Demokratie

Wenn überprüft werden soll, ob eine Meldung "80% aller Ausländer kriminell" korrekt ist, wird man am Ergebnis nicht zweifeln. Aber wir leben in einer Demokratie, die auch das Recht bietet Dummes von sich zu geben. Und wer entscheidet, was richtig und was falsch ist? Allein die Arbeitslosenquote, die die Regierung veröffentlicht, ist ja hochgradig manipuliert. Am Ende dieser Überlegungen zu den Fake-News wird man feststellen, dass der Staat hier nur sehr wenig machen kann, oder man akzeptiert, dass Behörden Nachrichten zensieren. Ich bin gegen Zensur.

Beitrag melden
StefanieTolop 23.12.2016, 06:36
8. Doppelmoral

War es nicht der Bundesinnenminister, der im Zusammenhang mit dem Berliner Anschlag mehrere falsche Nachrichten verbreitet hat? Oh, da muß ich mich wohl täuschen... Vielleicht möchte er aber auch nur vom Versagen der Exekutive und der Judikative im Zusammenhang mit Terroristen ablenken.

Beitrag melden
i.dietz 23.12.2016, 06:37
9. Fake-News

Und wer geht gegen die Fake-News der Politik vor ?

Beitrag melden
Seite 1 von 10
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!