Forum: Netzwelt
Fake News und ihre Folgen: Ein Gerücht, 23 Tote
AFP

Der Westen diskutiert, wie Fake News Wahlen beeinflussen. In Indien führen Falschinformationen aus dem Netz regelmäßig zu Gewalt und Toten. Das hat mit einer eigentlich positiven Entwicklung zu tun.

Seite 1 von 3
Kiesch 04.07.2018, 20:19
1. Anlass und nicht Ursache

Ich verstehe nicht ganz warum auf Whatsapp etc. rumgehackt und diese als Ursache des Problems verteufelt werden. Sie sind maximal der Anlass. Die eigentliche Ursache liegt offenbar in einer Kultur der Selbstjustiz. Da ist der Staat gefordert dem Einhalt zu gebieten indem Selbstjustiz sanktioniert und zugleich der Rechtsstaat vertrauen in seine Handlungsfähigkeit und Gerechtigkeit genießt. Denn egal was das Gerücht sagt - deswegen einen Menschen zu erschlagen deutet nicht gerade auf einen Funktionierenden Rechtsfindungsweg hin.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Newspeak 04.07.2018, 20:44
2. ...

Ein Lynchmob ist in keinem Land der Welt legal, egal auf welchem Geruecht er fusst.

Indien hat kein Problem mit Fake News, sondern mit Gewalt an sich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
quark2@mailinator.com 04.07.2018, 20:45
3.

Hintergrund ist natürlich der Mangel an verfügbarer Staatsmacht. Das der Staat das Gewaltmonopol hat funktioniert nur, solange die Bürger wissen, daß der Staat auch verfügbar ist, das also tatsächlich Polizei und Justiz wirkungsvoll und berechenbar da sind, um Verbrechen zu verhindern bzw. zumindest zu bestrafen. Wenn das wegfällt, nehmen die Leute das selbst in die Hand und leider ist "der Mob" nahezu immer fahrlässig in der Aufklärung und brutal in der Bestrafung. Insofern ist verfügbare Staatsgewalt ein Zivilisationsmerkmal und angesichts des Rückbaus von Polizei und Ordnungsamt in DE (nach 18:00h ist oft keiner zuständig) ... Schlimm solche Aktionen, aber ich sehe sie nicht auf Indien begrenzt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Frida_Gold 04.07.2018, 21:11
4.

Jetzt sollen die Medien daran schuld sein, dass Menschen ihre Aggressionen an Fremden auslassen? Sind sie auch an den mörderischen Gruppenvergewaltigungen in Indien schuld, die immer wieder durch die Medien gehen?
Indien hat gewaltige Probleme. Fake News bringen diese vielleicht zu Tage, verursachen sie aber nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Atheist_Crusader 04.07.2018, 21:22
5.

Selbstjustiz grassiert dort wo entweder die staatliche Justiz schwach, korrupt oder sonstwie unzuverlässig ist.
Hatten wir hier in Deutschland ja auch schon, mit den paar Spinnern die vor ein paar Jahren dazu aufgerufen hatten eine Polizeistation zu stürmen um einen mutmaßlichen Kinderschänder zu lynchen. Ist zum Glück eher die Ausnahme als die Regel, aber das zugrundeliegende Problem ist das gleiche.

Dagegen hilft nur Selbstjustiz hart zu bestrafen und gleichzeitig das Vertrauen in die Justiz zu stärken.
Im Falle Indiens kommt noch dazu, dass sich viele Bürger gar nicht wirklich von Delhi vertreten sehen, und sich eher ihren Lokal- und Regionalregierungen zugehörig fühlen, entsprechend stellen sie auch mal örtliche Traditionen und religiöse Regeln über staatliche Gesetze. Dem muss man ebenfalls entgegenwirken, aber das fällt unter "nation building" und ist ein langer Prozess.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
altai 04.07.2018, 21:26
6. ...

Wenn so was in einem muslimischen Land passiert wäre dann würdet ihr das auf die Rückständigkeit des Islam an sich schieben aber bei den angeblich friedlichen Hindus mit ihrem Yoga-Image da sucht ihr nach den Hintergründen im schwachen Sicherheitsapparat und im unfairen Bildungszugang.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
auchdasnoch 04.07.2018, 21:48
7. WhatsApp-Verschlüsselung aufheben?

Ich halte es für falsch, zu glauben, dass man der Verbreitung von Gerüchten und Fake News Einhalt gebieten kann, wenn die Verschlüsselung von WhatsApp-Nachrichten aufgehoben wird. Dann werden die Gerüchte eben auf anderen Kanälen weitergetragen. Wer am meisten von einer Aufhebung der Verschlüsselung profitieren würde, sind die Nachrichtendienste...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
der_gezeichnete 04.07.2018, 21:54
8.

Wenn man dazu noch die regelmäßigen Berichte (auch hier bei SPON) und anderen Medien dazu nimmt, die über Vergewaltigung & Mord an Mädchen und jungen Frauen dazu nimmt, zeichnet sich ein düsteres Bild von Indien. Der Ursache ist wohl das eher niedrige anzusehende Bildungsniveau (wenn wir schon in D bei ca. 82 Mio es nicht schaffen alle ausreichend zu bilden) wie soll ein deutlich ärmeres Land es schaffen bei 1,3 Milliarden? Dazu kommt noch das indischen Kastensystems, das in den Städten sicher nicht mehr die Relevanz hat, aber (obwohl ja Diskriminierung einer Kaste per Verfassung verboten) im ländlichen Bereich sehr wohl eine Rolle spielt. Ohne den Indern pauschal schlechtes Nachzusagen, 1,3 Milliarden Menschen sind deutliche zuviel, um solche Problem zu verhindern zu können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
michi_meissner 04.07.2018, 21:55
9. Fb kann da wenig für

Diese situation ist wohl eher der gewaltbereitschaft der inder geschuldet...fb die schuld zu geben, ist, wie den boten der schlechten nachricht zu erschiessen und dann zu glauben, man habe das problem gelöst.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3