Forum: Netzwelt
Falsche Syrien-Berichte: Hacker manipulieren Reuters-Blog
REUTERS

Auf der Blog-Plattform von Reuters hat jemand gefälschte Einträge über Syrien gepostet. Reportern der Nachrichtenagentur wurde zum Beispiel ein erfundenes Interview mit einem syrischen Rebellenführer untergeschoben. Die syrische Opposition vermutet das Regime hinter dem Angriff.

Seite 1 von 5
Ameisenbauer 04.08.2012, 14:50
1.

Hier meine Wette:
Ich wette, gleich werden reihenweise die einschlägigen Diktatorenfreunde hier auftauchen und einfach mal so behaupten, die Seite wäre gar nicht gehackt worden, sondern irgendjemand (es sind immer die ominösen "sie" ... manchmal auch "die" genannt) würden die wahren auf Reuters veröffentlichten Informationen unterdrücken wollen und hätten deswegen Reuters gezwungen, die Infos offline zu nehmen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mr_supersonic 04.08.2012, 15:04
2. ;o)

Zitat von Ameisenbauer
Ich wette, gleich werden reihenweise die einschlägigen Diktatorenfreunde hier auftauchen und einfach mal so behaupten, die Seite wäre gar nicht gehackt worden, sondern irgendjemand (es sind immer die ominösen "sie" ... manchmal auch "die" genannt) würden die wahren auf Reuters veröffentlichten Informationen unterdrücken wollen und hätten deswegen Reuters gezwungen, die Infos offline zu nehmen.
Oder wie auch bei vielen anderen Fakten, werden solche Nachrichten ignoriert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-10000385159 04.08.2012, 15:15
3. Ich vermute, ...

Zitat von Ameisenbauer
Ich wette, gleich werden reihenweise die einschlägigen Diktatorenfreunde hier auftauchen und einfach mal so behaupten, die Seite wäre gar nicht gehackt worden, sondern irgendjemand (es sind immer die ominösen "sie" ... manchmal auch "die" genannt) würden die wahren auf Reuters veröffentlichten Informationen unterdrücken wollen und hätten deswegen Reuters gezwungen, die Infos offline zu nehmen.
... mit "die" oder "sie" meinen Sie die "Terroristen" und "Banditen", kurz, die "Al-Kaida-Schergen des US-Imperialismus" bzw. "Mossad-Agenten"? ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
blattmacher_i 04.08.2012, 15:18
4. Is klar

Wer soll hier eigentlich für dumm verkauft werden?

@Ameisenbauer
Zu den "Diktatorenfreunden" zählten bis vor kurzem das westliche Establishment. Aber das meinten Sie vermutlich nicht.
Ist ja auch egal, wie die Diktatoren heissen, Hauptsache korrupt.

Hier wird wieder einmal ein Bürgerkrieg inszeniert, der rein machtpolitischen Interessen des Westens dient. Ekelhaft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-10000385159 04.08.2012, 15:26
5. Ich vermute, ...

Zitat von Ameisenbauer
Ich wette, gleich werden reihenweise die einschlägigen Diktatorenfreunde hier auftauchen und einfach mal so behaupten, die Seite wäre gar nicht gehackt worden, sondern irgendjemand (es sind immer die ominösen "sie" ... manchmal auch "die" genannt) würden die wahren auf Reuters veröffentlichten Informationen unterdrücken wollen und hätten deswegen Reuters gezwungen, die Infos offline zu nehmen.
... mit "die" oder "sie" meinen Sie die "Terroristen" und "Banditen"? ;) Hier ist noch eine Übersetzungsaufgabe: Laut einer Mitteilung der Iranischen Botschaft in Damaskus wurden 48 "iranische Pilger" von "bewaffneten terroristischen Banden" entführt. Bitte mal korrekt rückübersetzen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-10000385159 04.08.2012, 15:33
6. Hm, ich weiß nicht, ...

Zitat von blattmacher_i
Wer soll hier eigentlich für dumm verkauft werden? @Ameisenbauer Zu den "Diktatorenfreunden" zählten bis vor kurzem das westliche Establishment. Aber das meinten Sie vermutlich nicht. Ist ja auch egal, wie die Diktatoren heissen, Hauptsache korrupt. Hier wird wieder einmal ein Bürgerkrieg inszeniert, der rein machtpolitischen Interessen des Westens dient. Ekelhaft.
... Ekelhaft, nein, eher ominös, finde ich eigentlich nur, mit welcher Eilfertigkeit viele hier im Forum die Propaganda von Putins größtem News Outlet Center "Russia Today" und vom iranischen Pendant "Press TV" weiterverbreiten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cohorte 04.08.2012, 15:33
7. hähä

Zitat von blattmacher_i
Wer soll hier eigentlich für dumm verkauft werden? @Ameisenbauer Zu den "Diktatorenfreunden" zählten bis vor kurzem das westliche Establishment. Aber das meinten Sie vermutlich nicht. Ist ja auch egal, wie die Diktatoren heissen, Hauptsache korrupt. Hier wird wieder einmal ein Bürgerkrieg inszeniert, der rein machtpolitischen Interessen des Westens dient. Ekelhaft.
Es hat ja nicht lange gedauert bis jemand in die Falle tappt: Bravo, sie haben den ersten Preis gewonnen.

Ich finde es übrigen auch nicht schön dass sich eine Bevölkerung nicht einfach so abschlachten lässt. "Ekelhaft" sowas. Echt total du.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tobilechat 04.08.2012, 15:34
8. Sehr bald,

werde ich einfach nur noch glauben, was ich will. Ich glaube, dass ist das Beste. Vielleicht nicht für das System, aber für mich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lordgrosskotz 04.08.2012, 15:36
9.

Zitat von Ameisenbauer
Ich wette, gleich werden reihenweise die einschlägigen Diktatorenfreunde hier auftauchen und einfach mal so behaupten, die Seite wäre gar nicht gehackt worden, sondern irgendjemand (es sind immer die ominösen "sie" ... manchmal auch "die" genannt) würden die wahren auf Reuters veröffentlichten Informationen unterdrücken wollen und hätten deswegen Reuters gezwungen, die Infos offline zu nehmen.
Ich bezweifle, dass Hillary Clinton, Barack Obama oder Angela Merkel bei "SPON" ins Forum schreiben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5