Forum: Netzwelt
FBI macht Nordkorea für Sony-Hack verantwortlich
AFP

Das FBI beschuldigt Nordkorea jetzt offiziell, hinter dem Hackerangriff auf Sony Pictures zu stecken. Auch China könnte einer US-Untersuchung zufolge zumindest indirekt involviert sein.

Seite 1 von 5
mosquito60 19.12.2014, 18:33
1. Inside Job

Die verwendete Schadsoftware ist seit Jahren im Darknet zu kaufen. Wieso sollte Nordkorea wegen einer Komödie solche Risiken eingehen? Sony hat 2014 über 5000 Mitarbeiter entlassen, darunter ganze Abteilungen mit Computerspezialisten. Man denke doch erst mal kurz nach.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tailspin 19.12.2014, 18:41
2. Hoehere Weihen des Abhoerens

Da dachte ich noch, die Nordkoreaner haetten nur mechanische Computer vom Typ Olivetti mit der Kurbel. Und die sind nicht vernetzt.

Jetzt kommt aber raus, dass das FBI nicht nur jeden abhoert, sondern auch, wer wen am anderen Ende der Welt hackt. Wer ist da wohl naeher am Missbrauch?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mimas101 19.12.2014, 18:55
3. tststs

schlampig gewartete IT-Sicherheit in einem Unternehmen, das auch IT vertreibt/verkauft, und dem Einsatz von einem für malware ziemlich anfälligen OS aus den USA.
Und die USA sehen plötzlich die nationale Sicherheit gefährdet weil, so das bemerkenswerte Konstrukt, eine Privatfirma plötzlich keinen Profit machen kann und dadurch Bürger gefährdet seien. Na, wer weiß was in den Sony-internen eMails pp tatsächlich so schlummert.
Wobei noch nicht mal klar ist ob das Filmchen seine Unkosten auch tatsächlich einspielen wird. Was man von dem Inhalt hört wird's wohl eher so eine hollywoodtypische einfache 08/15-Produktion sein die eher auf Lacher mittels Witzchen unter der Gürtellinie abzielt.

Ach übrigens, ich betone das ich natürlich nicht mit der Diktatur in Nord-Korea einverstanden bin: Meinungsfreiheit geht auch in den USA immer nur bis zu dem Punkt wo noch keine Rechte anderer verletzt werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
andihh75 19.12.2014, 18:58
4.

Da muss ich ja mal ganz laut lachen. Das FBI beschuldigt Nordkorea des Diebstahls! Nordkorea bewegt sich damit außerhalb des akzeptablen Verhaltens von Staaten, soso!? Soweit ich mich erinnere sind es doch auch amerikanische Geheimdienste die andere Staaten, Unternehmen etc. ohne Skrupel ausspionieren! Völlig lächerlich, da beschweren sich diejenigen die einfach mal die Fr...e halten sollten!
Der Sony Hack ist zwar nicht die feine englische Art aber in meinen Augen ist es nur recht und billig wenn Unternehmen die in den Staaten ansässig sind mal am eigenen Leib erfahren wie es den Unternehmen in anderen Ländern erging als diese Gehackt wurden!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
johnsnowx26 19.12.2014, 19:09
5.

Ich finde das ganze Medienspektakel hierum ja einfach wieder nur zu köstlich.

Natürlich: Nordkorea, dieser kleine, leicht zurückgebliebene Bauernstaat, hackt jetzt wild in der Weltgeschichte rum, um einen bösen Film zu verhindern, der in der westlichen Welt einen schlechten Eindruck von dem Land vermittelt hätte. Wo wir die sonst echt nur so über den grünen Klee loben!

Und dann ziehen diese Hollywood-Feiglinge sogar den Start des Film zurück, aus Angst vor Kamikaze-Fliegern oder so.

Mann, jetzt muss ich den Film aber unbedingt sehen! Mann, und so viel wie jetzt darüber berichtet wird, mann oh mann, muss ich den Film jetzt unbedingt sehen. Ich hoffe mal, und mein Gefühl sagt mir iiiirgendwie dass es so sein wird, dass der Film in 2 Monaten dann DOCH plötzlich an den Start geht. Und ich renne dann stolz mit schwenkender Ami-Flagge ins Kino und rufe "Nein, wir lassen uns nicht von diesen pösen Terroristen einschüchtern!".

Dass der Film dann wie üblich der letzte Fließband-Dreck ist, behalte ich aber für mich. Schließlich bin ich Patriot, und wir haben mit dieser witzigen Geschichte vielleicht sogar bald den nächsten (Cyber-)Krieg gerechtfertigt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
farid1979 19.12.2014, 19:10
7.

Obacht, da sucht wieder jemand fadenscheinige Gründe, fremde Länder in der Welt ein bisschen zu nerven. Ist alles ein bisschen komisch und gerade Amerikaner sind per se erstmal unglaubwürdig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
KingTut 19.12.2014, 19:10
8. Nicht überrascht

Überrascht bin ich in keiner Weise, denn es war doch klar, dass nur Nord-Korea und sein Diktator hinter dieser Aktion stecken kann. Womöglich auch mit Schützenhilfe aus China oder gar Rußland, nachdem Kim Jong Un jetzt auch dort hoffähig zu sein scheint. Er soll ja bald den lupenreinen Demokraten im Kreml besuchen.
Was mich jedoch bei der Angelegenheit überrascht ist die Tatsache, dass sich die Supermacht USA von so etwas einschüchtern ließ. Einen besseren Gefallen konnte man diesem menschenverachtenden Regime nicht tun.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
NewYork76 19.12.2014, 19:14
9. @andihh75: Bitte was?

Ich weiss ja, dass es gegen die USA geht und dass Sie das total super finden. Aber bitte schreiben Sie doch nicht so einen Unsinn:
Zitat: "Der Sony Hack ist zwar nicht die feine englische Art aber in meinen Augen ist es nur recht und billig wenn Unternehmen die in den Staaten ansässig sind mal am eigenen Leib erfahren wie es den Unternehmen in anderen Ländern erging als diese Gehackt wurden! "

Wenn Einbrecher Ihre Wohnung ausraeumen, erhebliche Geldbetraege von Ihrem Bankkonto abheben und Ihre privaten Familienphotos, Briefe, emails etc. im Internet veroeffentlichen, finden Sie das dann auch nur "nicht die feine englische Art"? Vielleicht sollten Sie dann auch "einfach mal die Fr...e" halten?

Und welche Unternehmen in anderen Laendern erging es den genauso? Bitte nennen Sie mir auch nur ein Beispiel eines auslaendischen Unternehmens, dass in aehnlichem Ausmass gehackt wurde wie Sony.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5