Forum: Netzwelt
Festplatten-Putz: So läuft der Windows-Rechner wieder schneller

Wenn der PC beim Start endlos lädt, hilft nur eins: eine Radikalentrümpelung. Spezielle Programme*helfen beim*Säubern der Festplatte und bringen Windows wieder auf Zack - und sind auch für Laien geeignet.

Seite 8 von 16
de.nada 24.07.2011, 21:36
70. 

Zitat von Minuteman-III
.......ach ja, meistens rufen mich bekannte zur hilfe nachdem sie eines dieser tollen "speedup" tools installiert haben und das system failt! ;)
Ich hatte die letzetn Wochen auch intensiver mit OS zu tun als ich je dachte und selbst den OEM Sachen und Hersteller Produkten kann ich kein Vertrauen mehr entgegen bringen.
Zumindest nicht so uneingeschränkt wie ich das mal rein vermutet tat.

Gut, manches ist einfach der gewachenen Kompexität geschuldet, aber zwischen Unzufriedenheit und begründetem Unmut habe ich doch zu unterscheiden gelernt.

Bevor ich jetzt das zweite Tor beim "EM Finale von Südamerika" verpasse ;) möchte ich aber wirklich noch mal einen Tip geben, nämlich den Angaben in der Windows-Hilfe viel Aufmerksamkeit zu schenken.
Da steht wirklich viel brauchbares und sogar das Brauchbarste drinnen um mit seinem PC gut klar zu kommen.

Und wer nicht weiß was genau was auf seinem Rechner braucht wen der mal länger braucht, vn Viren usw, mal abgesehen, der sollte ganz einfach den Task-Manager unten auf der Taskleiste anlkicken. Da kann mann sehr gut sehen welche Prozzese gerade laufen und wieviel RAM die jeweils brauchen.
Damit hat man eine sehr, sehr gute Hausnummer wenn man was stillegen möchte oder ganz rauswerfen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tengri_lethos 24.07.2011, 21:56
71. Kowalski

Zitat von QuixX
Immer frecher gehen die BIOS-Hersteller mit der Anwenderzeit beim Starten um.
Was genau haben die BIOS-Hersteller (wer ist das denn?) mit der Startzeit zu tun?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tengri_lethos 24.07.2011, 22:02
72. Kowalski

Zitat von Hosterdebakel
Falls mehr als eine Platte vorhanden würde ich vorschlagen nach der Neuinstallation Virenscanner updaten und die anderen Platten direkt zu scannen.
Das ist ziemlicher Unsinn, da bei Verseuchung anderer Platten die Neuinstallation möglicherweise auch wieder verseucht wird.

Man sollte stattdessen vor der Neuinstallation alle Datenträger mit entsprechenden Programmen untersuchen. Dazu braucht man eine bootfähige CD/DVD mit z.B. einem startfähigen Linux und den entsprechenden Programmen.

So etwas kann man kostenfrei z.B. bei Avira runterladen:
http://www.avira.com/de/support-down...-rescue-system

Nur ein Beispiel, soll keine Werbung sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tengri_lethos 24.07.2011, 22:10
73. Kowalski

Zitat von irobot
Auch eine swap-Datei mit fester Größe ist zu empfehlen.
Das ist nicht richtig.
Faustregel: Finger weg von Funktionen der Dateiverwaltung. Das kann Windows besser und effektiver.
Faustregel 2: man kann Rechner heute nicht mehr schneller machen, außer durch stärkere Hardware.
Voraussetzung: vernünftige Installation.
Und: die Bootgeschwindigkeit eines Rechners hat nichts mit der Rechnergeschwindigkeit an sich zu tun.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tengri_lethos 24.07.2011, 22:14
74. Kowalski

Zitat von michael logies
Ich habe übrigens gar keine Auslagerungsdateien mehr. Bei genug RAM (muß man testen) kann man die abschalten.
Das ist so nicht richtig.
Es gibt Programme, die ohne Auslagerungsdatei nicht laufen, unabhängig von der RAM-Größe. Manche CAD-Programme z.B., aber auch die eine oder andere Fotobearbeitung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tengri_lethos 24.07.2011, 22:17
75. Kowalski

Zitat von singlesylvia
Ich habe für mein System (XP SP2) noch nie ein Update gemacht, weder manuell noch automatisch.
Das ist nicht unbedingt etwas, auf das man stolz sein sollte.
Aktuell und noch von MS unterstützt ist XP SP3.

Für XP SP2 gibt es keinerlei Support mehr von Microsoft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Meckermann 24.07.2011, 22:23
76. !

Zitat von de.nada
Außerdem beule ich meien HD nicht. Beim ALDI gibt es für 5,99€ 20St. DVD für 16 fach. Kann zwar mein Rechner nicht so schnell beschreiben, aber das sind nach meinem Überschlag doch 80 GB.
Und für 30 euro gibts ne Terabyte-Festplatte. Also ich verstehe ja, dass man nicht jedem Trend hinterherlaufen will, aber an der Stelle braucht man nun wirklich nicht knausern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Frank Bennesch 24.07.2011, 22:48
77. Jup

Zitat von Hosterdebakel
Ja, nennt sich im DOS-Modus format c:/ Wirklich am sichersten ist das System neu aufzuspielen, vorher die Platte gründlich zu formatieren. Falls mehr als eine Platte vorhanden würde ich vorschlagen nach der Neuinstallation Virenscanner updaten und die anderen Platten direkt zu scannen.
Platte ausbauen und im Linux System einbauen, Antivir etc drüber laufen lassen, 3x auf Holzpochen, Finger kreuzen und nachdenken warum diese Tittenseite verseucht war.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gallstone 24.07.2011, 23:05
78. ,.-

Zitat von be99y
Wer meint das ein PC (spürbar) schneller wird, wenn die Platte aufgeräumt ist, arbeitet sicher an einem MAC oder mit Linux. Bei diesen Usern hält sich dieses Gerücht immer noch Wacker.
?
noch nie nen komplett fragmentierten PC gesehen was?

und nicht jeder hat win7.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mindbender 24.07.2011, 23:21
79. ...

Zitat von nichtsowichtig
lustig wie sich auch ganz harmlose Computerthemen zu einem Duell Mac vs. PC entwickeln.
Ich muss auch gerade schmunzeln. Bei manchen Menchen löst der unwichtigste Artikel über Computer anscheinend einen zwanghaften Schreibreflex aus.
Und so hat man spätestens auf der zweiten Seite den obligatorischen "Mit Linux/Apple wär das nicht passiert!" Kommentar und auf der dritten sind dann auf einmal alle selbst "Experten" und arbeiten in der Branche... bzw. haben sich mal schnell auf Wikipedia das Wissen angelesen ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 8 von 16