Forum: Netzwelt
Fitness-Tracker: Kunden reichen Sammelklage gegen Fitbit ein
DPA

Messen die Fitness-Armbänder des US-Unternehmens Fitbit zu ungenau, bringen damit die Benutzer womöglich in Gefahr? Kunden haben nun eine Sammelklage gegen den US-Konzern eingereicht. Fitbit weist die Vorwürfe zurück.

Seite 1 von 3
crazy_swayze 07.01.2016, 18:14
1.

Egal ob medizinisches Gerät oder nicht, ein Pulsarmband sollte dennoch ausreichend genau sein bei der Bestimmung der Vitaldaten. Sonst ist das Gerät sinnlos.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Claudala 07.01.2016, 18:20
2. Kann ich nicht bestätigen

Meins zeigt exakt das gleiche an wie der Stepper im Fitness Center, der über die Handgriffe misst.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
behemoth1 07.01.2016, 18:41
3.

Ob man mit dieser gewollten Sammelklage auch so erfolgreich sein wird, wie man es mit ausländischen Verursachern ist?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
der_unbekannte 07.01.2016, 19:01
4. Der Satz

'Allerdings weist Fitbit darauf hin, dass die Fitnesstracker für Endverbraucher entwickelt worden seien. "Sie sind nicht als wissenschaftliche oder medizinische Geräte gedacht."'

sagt schon alles aus. Vermutlich wird die LED auch nicht bei jedem Hauttyp/jeder Hautfarbe genauso gut funktionieren. Aber wer sich auch nur auf die Technik verlässt und als Sportler (!) nicht mehr auf sein Körpergefühl hört, ist auch selbst schuld.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vogtnuernberg 07.01.2016, 19:08
5. 82 oder 160...

Also ob ich beim Training 82 oder 160 Schläge des Herzens habe, spüre ich schon. Bis 110 schnaufe ich noch nicht einmal verstärkt. Bei 160 dagegen bin ich schon am Limit. Na ja, manch einer ist halt Technikgläubig, statt auf seien Körper zu hören.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wind_stopper 07.01.2016, 19:47
6. Wie das Navi,

Zitat von vogtnuernberg
Also ob ich beim Training 82 oder 160 Schläge des Herzens habe, spüre ich schon. Bis 110 schnaufe ich noch nicht einmal verstärkt. Bei 160 dagegen bin ich schon am Limit. Na ja, manch einer ist halt Technikgläubig, statt auf seien Körper zu hören.
das so manchen Autofahrer schon in die Boeschung oder gar den Fluss gefuehrt hat!

Sollte meine Pulsuhr nur 82 Schlaege anzeigen, ich aber wie Sau schwitzen und hecheln, dann wuerde ich evtl. erstmal zum Arzt gehen und meine Pumpe checken lassen...

man man Leute!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bueckstueck 07.01.2016, 20:40
7. Dumme Kunden

Dumme Kunden strengen dumme Klagen an.

Wenn ich das schon lese, angeblich falsche Herzfrequenzen angezeigt, die "die Athleten" in Gefahr bringen - ich krümme mich gerade vor Lachen! Es müssen ja millionen von Sportlern an sowas verendet sein, bevor es diese Spielzeuge gab. Hab ich aber nicht mitgekriegt.

Bin selber Sportler und ich spüre sehr präzise wenn ich mit meiner Herzfrequenz an die Grenze komme und die ist noch weit weg von "in Kürze tot umfallen".

Diese Leute würden der Allgemeinheit sicher einen Gefallen tun, wenn sie sich auf die eine oder andere Weise aus dem Genpool entfernen... Wenn fitbit dabei helfen könnte, umso besser.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frank.kollasch 07.01.2016, 20:53
8. Typisch Amerika

Die Leute sollten von Glück reden, dass Fitbit es geschafft hat eine sehr genaue Herz/Pulsmessung ins Handgelenk zu bringen. Ich besitze sowohl die Charge HR und die Surge, habe diese ausgiebig getestet und setze sie als Personal Fitnesstrainer bei sehr vielen Kunden, so auch bei 2 Herzpatienten ein. Top kann ich nur sagen, nur sollte man wissen, wie sie richtig getragen wird. Ich denke die Kläger sind entweder von der von Neid geplagten Konkurrenz oder einfach nur dumm. Gern zeige ich wie man mit dieser Uhr richtig um geht und dann klappt es auch ohne Klage. Ich finde es peinlich, dass zu viele Leute einfach nur noch Schwätzer sind und gern klagen. Mit Sport hat so etwas nichts mehr zu tun!! Wenn Fitbit Hilfe braucht bin ich gern bereit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
z._de_la_rocha 07.01.2016, 21:08
9. Hf-orientiertes Training

Die Frage ist doch ohnehin, warum Otto Normalverbraucher beim Training auf seine Herzfrequenz achten sollte. Die sogenannte "Analyse" selbiger ist doch ohnehin an den Haaren herbeigezogener Humbug...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3