Forum: Netzwelt
Folge von US-Sanktionen: Technologiefirmen sollen Mitarbeitern Kontakt zu Huawei unte
RUNGROJ YONGRIT/EPA-EFE/REX

Mehrere Technologiefirmen haben ihren Mitarbeitern offenbar untersagt, mit Leuten von Huawei zu sprechen. Die Unternehmen wollen damit laut einem Bericht Ärger mit den US-Behörden vermeiden.

Seite 2 von 4
eduard.h 10.06.2019, 15:14
10. Widerliche Doppelmoral

Wir sollten bei dieser Diskussion auch an die Enthüllungen eines Edward Snowden denken. Er hat die weltumspannden Spionage- und Schnüffelaktivitäten der USA, auch mit Hilfe von US-Technologien, öffentlich gemacht. Viele haben das aber bereits vergessen. Wen wundert es da, dass andere Regierungen das gleiche tun. Das die Amerikaner in letzter Zeit so gereizt reagieren, verstehe ich als erste Anzeichen dafür, das die USA am Beginn eines allmählichen Auflösungsprozeßes stehen. Die USA wird das Opfer seiner eigenen Macht und Größe und geht offensichtlich den Weg, den bisher alle Weltimperien gegangen sind, den Weg des eigenen Zerfalls.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ronald1952 10.06.2019, 15:16
11. Diese Krämerseelen

sind an Armseligkeiten wirklich nicht mehr zu Überbieten. Ich hätte nichts dagegen wenn solche Firmen vom Markt verschwinden würden.
Wer sich dem Erpresser hingibt liefert sich für immer aus. Eher sollte es heißen, was du willst mich Erpressen? Ich werde dir zeigen wo es lang geht!
schönen Tag noch,

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mairhanss 10.06.2019, 15:23
12. Überschrift

Ich verstehe nicht, wie alle kuschen wegen diesem unüberlegten Mist von diesem Idioten. Ich werde meinen Bedarf nur noch von Huawei und Xiaomi decken. Die sind wenigstens so falsch und verlogen wie Intel und Kameraden. Diese Bevormundung durch diesen dummen Menschen muss endlich aufhören, der kann nicht mal richtig reden, aber schreibt der ganzen Welt vor, was sie zu tun haben..Wahnsinn

Beitrag melden Antworten / Zitieren
busbernd 10.06.2019, 15:32
13. Grundgütiger,

Gibt es denn überhaupt noch einen politischen Teilbereich, in dem der " stable genius" noch nicht gezeigt hat, welch ein grottenschlechter Dealmaker er ist?
Beschämend, einen solchen Rowdy zum mächtigsten Mann der Welt gewählt zu haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
AngelsAdvocate 10.06.2019, 15:41
14. Deutsche Naivität im Umgang mit Huawei

Keine Frage, Trumps Vorgehen ist politisch unklug. Aber es ist schon verwunderlich, wie hier in Deutschland so viele sofort Huawei zur Seite springen um einen Konzern zu verteidigen, dessen gesamter wirtschaftlicher Erfolg auf reverse engineering, Industriespionage und engen Beziehungen zu einer totalitären Regierung beruht. Huawei hatte genug Gelegenheit seine Beziehungen zum chinesischen Staat den USA gegenüber offenzulegen und hat dies immer verweigert. Warum wohl?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Beat Adler 10.06.2019, 15:49
15. Spionage Dank 5G? Na und? Sabotage Dank 5G: Nein Danke!

Spionage Dank 5G? Na und? Sabotage Dank 5G: Nein Danke!

Spionage treibt heute jeder, der es kann, inklusive die GAFA. Das aendert sich nicht.

Was die grosse Gefahr der 5G Technologie ist, gehoert ins Thema SABOTAGE.

Wenn Alles, das sich bewegt oder stillsteht, per 5G Technologie miteinander ohne Zeitverzoegerung verbunden ist, also alle selbstfahrenden Fahrzeuge, Flugzeuge aller Art, besonders Drohnen, Kuehlschraneke, Kraftwerke, TV, Radio, Internetgeraetschaften, die Ueberwachungsgeraete am Handgelenk, das Hallo Alexa Zeugs, alle smartphones, Modems, Sonstiges kann der Beherrscher der 5G Technologie, besonders wenn er darin Monopolist oder Quasi-Monopolist ist, alles stillegen, umleiten, manipulieren, veraendern, an die Wand fahren (lassen).

Dagegen ist Spionage eine winzige Bedrohung.
mfG Beat

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wassolldasdenn52 10.06.2019, 15:54
16. Diktator Trump

Er ist ein launischer Diktator und glaubt weltweit alles bestimmen zu können! Doch das Blatt wird sich wenden! Irgendwann merken auch die einfach gestrickten Amerikaner, dass die Lügenmasche ihres Diktators, dem sie unkontrolliert ihre Stimme gaben, ihnen mehr schadet, als Nutzen bringt! Seine Tage sind gezählt! Und selbst Google ist bemüht, weiterhin Geschäftsbeziehungen aufrecht zu erhalten, denn auch Google wäre dabei ein Verlierer, der auf diese Geschäfte angewiesen ist! Denn Android wird ja nicht an Huawei gespendet! Die zahlen dafür und haben weltweit einen erheblichen Marktanteil! Der Diktator Trump pokert ja nicht nur da sehr hoch und wird über kurz oder lang als Verlierer vom Platz gehen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Beat Adler 10.06.2019, 15:55
17. Nur die Reps im Senat koennen den trumpschen Unsinn stoppen.

Nur die Reps im Senat koennen den trumpschen Unsinn stoppen.

Dass der Trump durch seinen Handelskrieg gegen den Rest der Welt, der sich nun zu einem Wirtschaftskrieg wandelt, selbst ins Knie schiesst, ist wohl klar. Nur hilft das nicht weiter, wenn danach die ganze Welt an Kruecken geht.

2018 kaufte Huawei aus der ganzen Welt, inklusive EU, fuer insgesamt 66 Milliarden $ Komponenten und Dienstleistungen ein. Aus den USA waren es 11 Milliarden $. Wenn Huawei dieses 11 Miliarden $ teure Zeugs anderswo finden koennte, haetten sie es dann nicht von dort gekauft?

USA, China und EU, alle ihre grossen Firmen, sind vollkommen miteinander verbunden, deswegen unloesbar, unzertennbar, nicht wieder teilbar und KEINER kann alleine die Zukunft gestalten. Auch der Trump mit seinem unsinnigen America first = America alone = America isolated nicht.

Anmerkung:
Ohne 5G, spaeter 6G Technologie KEINE Industriegesellschaft 4.0

Warum halten sich Firmen mit Sitz in der EU darin zurueck? Warum wird hier nicht voll Rohr geforscht, entwickelt und auf den Markt gebracht? Fuer denjenigen, der sich in dieser Techonlogie abhaengen laesst, gilt der Spruch von Gorbatschow, wer zu spaet kommt, den bestraft das Leben, oder so.

5G wird so wichtig, dass sich in diesem Segment, BITTE, keine Monopolisten oder Quasi-Monopolisten tummeln duerfen, sondern 3 oder gar 4 Anbieter diesen Weltmarkt bedienen sollen: Dabei mindestens Einer Made in EU
mfG Beat


mfG Beat

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vaikl 10.06.2019, 15:59
18. Letzten Freitag...

...hab ich zum weiten mal hintereinander ein schickes Huawei-Smartphone geordert und fühle mich insgesamt viel besser und glücklicher, als wenn ich für den mind. vierfachen Preis bei Google oder Apple mit ihren Buggy-Flaggschiffen reingefallen wäre. Der Update-Support bringt mir auch noch ein frisches Pie aufs Gerät - was will Kunde mehr? Also los, kauft diese Amibuden endlich pleite!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Racer2017 10.06.2019, 16:07
19. Dem US-Regime das Handwerk legen !

Keine Firma sollte sich dieser Willkür beugen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 4