Forum: Netzwelt
Forschung mit illegalem Botnetz: Die Vermessung des Internets
Carna Botnet

Wie groß ist das Internet? Ein unbekannter Hacker beantwortet diese Frage jetzt - mit effektiven, aber illegalen Mitteln: Er verschaffte sich Zugriff auf Hunderttausende Router und nutzte sie als Forschungssonde. Das Ergebnis ist ein einzigartiges Abbild des Internets von heute.

Seite 1 von 16
gesterngingsnoch 21.03.2013, 17:22
1. Das Internet wächst überall

Nur in Deutschland muß sich der User mit Uralt-Superlahm-Leitungen begnügen!!! Ich war aus der japanischen Provinz zu Zeiten des Tsunami 2011 schneller auf der SPON-Seite, als zwei Jahre später aus der rund 200 km entfernten norddeutschen Provinz...
Noch Fragen, Kienzle?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ein_mitforist 21.03.2013, 17:24
2. Die Frage:

Die Frage ist, falls er gefunden wird, in welchem Land er angeklagt und nach welchem Strafmaß er behandelt wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frontmann22 21.03.2013, 17:26
3. Vermutlich ...

Zitat von sysop
Wie groß ist das Internet? Ein unbekannter Hacker beantwortet diese Frage jetzt - mit effektiven, aber illegalen Mitteln: Er verschaffte sich Zugriff auf Hunderttausende Router und nutzte sie als Forschungssonde. Das Ergebnis ist ein einzigartiges Abbild des Internets von heute.

sieht die Erde genauso aus, wenn man die Beleuchtungskörper von einem Sateliten aus registriert.

Ich finds ja recht ästhetisch, aber man kann sein Leben auch mit was Wichtigem verbringen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
moen2 21.03.2013, 17:43
4.

Zitat von frontmann22
sieht die Erde genauso aus, wenn man die Beleuchtungskörper von einem Sateliten aus registriert. Ich finds ja recht ästhetisch, aber man kann sein Leben auch mit was Wichtigem verbringen.
Wie z.B. im Spon-Forum vermeintlich unwichtige Artikel kommentieren?

Und bzgl. ihrer Vermutung: Am Tag ist es schwierig irgendwelche Beleuchtungskörper zu erkennen. Selbst mit Satelliten. Desweiteren geht es hier nicht um Licht, sondern um die Nutzung des Internets.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hinzkunz001 21.03.2013, 17:44
5. stimmt

Zitat von gesterngingsnoch
Nur in Deutschland muß sich der User mit Uralt-Superlahm-Leitungen begnügen!!! Ich war aus der japanischen Provinz zu Zeiten des Tsunami 2011 schneller auf der SPON-Seite, als zwei Jahre später aus der rund 200 km entfernten norddeutschen Provinz... Noch Fragen, Kienzle?
ich hatte in Holland schon bradband ueber TV, da hat Schmitd noch seine Webseite stolz auf Sat1 angekuendigt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Drake_De 21.03.2013, 17:44
6. interessantes Projekt

Ich hab mir die karten mal angesehen. Interessant ist zB auch, dass ein kleiner Punkt auf der Höhe Feuerlands, und der Breite von Paris inmitten des Südlichen Atlantiks zu sehen ist. Laut Google Maps und Wikipedia ist da die Bouvet-Insel. Die Unbewohnt ist. Auch das Satelittenbild zeigt eigentlich nur Schnee und Eis dort... Und da gibt es IP4 Aktivitäten? Das ist wohl ein Bug, oder gibt es da ein norwegisches geheimes Forschungszentrum? :)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
A.bis.Z 21.03.2013, 17:49
7. Das geht doch viel einfacher, schneller und ganz legal

Es gibt ca 250 Länder auf der Welt. Sagen Sie, Sie rufen vom Spiegel an und wollen wissen, wieviele Kunden die ISP's in dem Lande haben. Sie bekommen die Daten bestimmt sogar im Detail (DSL & Mobile).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
locutusvanborg 21.03.2013, 17:53
8. respekt

wow, das ist ja mal ne Auswertung. ausgepackt mehr als 9 TB Daten, viel Spass.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hei_zen 21.03.2013, 17:53
9. Die Frage:

… ist eher, falls er gefunden wird, welche Uni ihm zuerst einen Doktortitel für diesen Geniestreich geben will ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 16