Forum: Netzwelt
Forschungsprojekt: Hacker können Macbook-Webcams unbemerkt einschalten
Apple

Forscher haben es jetzt bewiesen: Kriminelle können die angeblich sichere Webcam in Apple-Notebooks heimlich einschalten - ohne dass die Betriebsanzeige aufleuchtet. Beim FBI soll entsprechende Software bereits im Einsatz sein.

Seite 2 von 6
thermo_pyle 19.12.2013, 12:11
10. Was ist daran überraschend ?

Computer können per Schadsoftware direkt beeinflusst werden. Lediglich bei direkter Verdrahtung könnte man die LED mit der Stromzufuhr der Kamera koppeln... Dieser "diskrete" Aufbau wird aber offenbar nicht praktiziert. Ähnlich wie im PKW: "Früher" gab es direkte Verkabelungen, das Nachrüsten eines Radios, Zusatzscheinwerfer, Wischerintervall, etc. war problenlos möglich. Schalter an, Verbraucher an... Das war damals. Heutzutage gibt es "Bussysteme", der PKW ist ein rollender Computer... und ein Computer kann gehacked werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
outliner 19.12.2013, 12:14
11. Wobei Ihre Vermutung

Zitat von mario_b
...dürfte es zum Ausspionieren sein die eingebauten Microfone einzuschalten!
... bereits durch die Realität längst bestätigt sei, wie ich bereits anderweitig gelesen habe in Bezug auf Windows Geräten. Dazu kommt noch der Vorteil, dass keine LED existiert wie bei manchen Webcams! Nach dem Motto, "ich muss Dich nicht sehen um Dich zu verstehen"!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
seine_unermesslichkeit 19.12.2013, 12:18
12.

Zitat von dualerstudent
Das passiert wenn die LED nicht im Leistungskreis eingebaut ist, sondern durch eine interne Logik gesteuert wird. Fehlkonstruktion!
Absolut korrekt. Man fragt sich nur, warum das nicht gleich so gemacht wurde, zumal das sogar billiger ist!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zappa99 19.12.2013, 12:18
13. Unser Dell hat eine drehbare Kamera

die man so weit drehen kann, dass sie ins Gehäuse rein schaut.

Einfache und gute Lösung, wie ich finde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ms01 19.12.2013, 12:18
14.

Zitat von bulettenbert
Genau aus diesem Grund habe ich meine Cam am iMac schon seit Jahren abgeklebt. Bei Bedarf kann ich dies ganz leicht ändern. Mir guckt hier keiner ins Zimmer!!! Bei Windows-Rechnern dürfte dies übrigens noch einfacher zu bewerkstelligen sein. Die haben GAR KEINEN Schutz den man umgehen müsste! Nur für den Fall, das sich hier einer vor seinem Windowsrechner sicher fühlt...
Die Attacke muss aber hardwarespezfisch vorgenommen werden. Und da sind die Macs wegen der großen Verbreitung ein interessanteres Ziel als PCs, die alle möglichen Webcams angeschlossen haben können. Abgesehen davon, woher wollen Sie wissen, dass Webcams für PCs bzw. Notebooks "GAR KEINEN" Schutz haben? Das bilden Sie sich wohl ein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
itsecuritydude 19.12.2013, 12:20
15. optional

Zitat von
Bei Windows-Rechnern dürfte dies übrigens noch einfacher zu bewerkstelligen sein. Die haben GAR KEINEN Schutz den man umgehen müsste!
Leider mal wieder gar nichts verstanden. :)
Es handelt sich hier um ein hw/sw problem, das absout NICHTS mit dem betriebssystemzu tun hat. Das problem setzt sich aus 2 stufen zusammen:

1) apple war zu geizig, der webcam einen festen speicher zu geben.
2) die LED konnte per firmware ein/aus geschaltet werden.
99,9% prozent der webcam hersteller machen keinen der beiden Fehler.
Insbesondere bei 2) sollte man sich aber Fragen, ob das nicht durchaus so gewollt ist...da steckt nämlich extra arbeit dahinter, den aus-schalter einzubauen....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
phipse 19.12.2013, 12:23
16.

Zitat von bulettenbert
Bei Windows-Rechnern dürfte dies übrigens noch einfacher zu bewerkstelligen sein. Die haben GAR KEINEN Schutz den man umgehen müsste! Nur für den Fall, das sich hier einer vor seinem Windowsrechner sicher fühlt...
Gar keinen Schutz würde ich nicht sagen - eine Webcam-LED ist bei so ziemlich jedem Laptop Standard.

Und ob man die Webcam immer ohne Leuchte aktivieren kann müsste erstmal für jeden der unzähligen verschiedenen Laptop-Herstellern und Modelle gezeigt werden, bevor hier solche Sachen behauptet werden.

Ich würde mal schätzen, dass es sowohl sicherere als auch unsichere "Windows"-Laptop Modelle gibt (da ich seit 10 Jahren Linux verwende, lasse ich mein Thinkpad ungerne Windows-Laptop nennen).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thecali 19.12.2013, 12:23
17.

Zitat von testi
Wer sollen den diese viele gewesen sein? Es sollte doch jedem klar sein, dass sich alle Computer ausspähen / Überwachen lasen, egal wird der Hersteller ist. Wer glaubt sein System sei sicherer, nur weil man sich für ein Computer mit schlechtem Preis/Leistungs Verhältnis entschieden hat, der täuscht sich.
Naja, ich dachte bisher das die LED in Reihe mit der Kamera geschalten ist, und somit Hardwaretechnisch gezwungen ist zu leuchten, sobald die Kamera an ist. Aber anscheinend ist dem nicht so...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
LH526 19.12.2013, 12:32
18. optional

Na wenn die so tief eindringen, die Webcam einzuschalten, sollte es problemlos möglich sein, doch auch meine sensiblen Daten direkt auf der Platte einzusehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wordsofwisdom 19.12.2013, 12:36
19. Wo ist das technische Problem?

Wenn Apple die Kamera sicher machen will in der Hinsicht, dass diese nicht unbemerkt aktiviert werden kann warum werden dann nicht Kamera und LED in Reihe geschaltet bzw. aus der gleichen Spannungsquelle versorgt - das müsste doch technisch möglich sein?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 6