Forum: Netzwelt
Foto-Phänomen: Selfie-Stange - cool oder peinlich?
DPA

Mittlerweile ist sie auch in deutschen Städten zu sehen: die Selfie-Stange, als Armverlängerung zum Sich-selbst-Fotografieren. Die Erfindung des Jahres? Oder nur peinlich? Hier sind wichtige und unwichtige Fragen und Antworten zum Gadget.

Seite 1 von 8
zeisig 05.01.2015, 19:06
1. Nein,

diese Selfie Stange gehört eindeutig unter die Rubrik "Dinge, die die Welt nicht braucht". Diese inflationäre ständige Fotografierei ist sowas von abartig, narzistisch, dämlich und findet jetzt mit dieser Stange ihren Höhepunkt. Aber gut - ich liebe mich, also knips ich mich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ghm20 05.01.2015, 19:08
2.

Als Erfindung des Jahres möchte man den Selfie Stick wohl nicht bezeichnen, aber nützlich ist er auf jeden Fall. Wie man hier sehen kann, ergibt sich ein perspektivischer Vorteil durch den Einsatz einer solchen Stange.

Wer gerne Fotos von sich selbst machen möchte, kommt um das Problem des ins Bild ragenden Arms herum...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
diskutant32 05.01.2015, 19:18
3. Nützlich? Unnützlich?

Egal! Hauptsache ICH steh im Mittelpunkt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wanderer777 05.01.2015, 19:25
4. Habe ich schon lange - alter Hut, aber praktisch

Das, was hier "Selfie Stange" gennant wird, habe ich mir schon vor Jahren für unter 10 Euro bei Ebay geholt. Ich bin kein Selfie fan, aber oft allein unterwegs, und da es kaum Bilder von mir gibt, finde ich es ganz praktisch, falls man sich doch mal in schöner bzw einsamer Umgebung fotografieren möchte. Praktisch ist, das man manche Sticks auch noch als Einbein-Stativ für Panoramas nutzen kann, also auf jeden Fall nach einer Kombi-Lösung gucken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
insel-äffchen 05.01.2015, 19:27
5.

Mir gehen die Selfie-Sticks gewaltig auf die Nerven. Ich bin täglich auf dem Weg von und zur Arbeit in London unterwegs und muss den Dingern dauernd ausweichen. Die Benutzer schauen nicht wohin sie gehen Hauptsache möglichst viele Attraktionen sind im Bild, da ist dann egal, ob man jemanden über den Haufen rennt oder ob andere diesen Mist beinahe ins Auge bekommen.
Für mich fällt der Selfiestick definitiv in die Kategorie "Dinge die die Welt nicht braucht"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kaiser-k 05.01.2015, 19:29
6. Perspektive

Ob mit Selfie-Stange oder ohne - traurig ist allein das Verhalten der Menschen, die lieber den besonderen Moment versuchen abzulichten, als ihn einfach zu genießen. Da wird der traumhafte Sonnenuntergang am Golf von Irgendwo zum Streß und Kampf um die Wahl der richtigen Position: mit dem Rücken zum Geschehen oder dem IPad vor der Nase. Und so verkommen wir mit unserer albernen Selbstinszenierung doch nur zu Witzfiguren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Le Commissaire 05.01.2015, 19:32
7. Ansichtssache

Ich werde mir so einen Haltestab nicht kaufen, weil ich ungern etwas mit mir herumschleppe. Wenn es den Leuten Fotos ermöglicht, die ihnen (besser) gefallen, ist es jedenfalls eine gute Sache. Wer bin ich, das zu kritisieren?

Dass so ein Tool bei den in ihren Kulturpessimismus verliebten Deutschen nicht ankommt, versteht sich von selbst. Anfang der 90er Jahre wurden hierzulande auch Handybesitzer verächtlich belächelt, jetzt können selbst Linke nicht mehr ohne. In zwei Jahre ist so eine Stange entweder Allgemeingut oder verschwunden, jedenfalls wird sie kein Thema mehr sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hschmitter 05.01.2015, 19:37
8.

Zwei klare Antworten zu dem Thema:

http://eine-zeitung.net/internetgemeinde-feiert-neuen-foto-trend-non-selfies-immer-mehr-im-kommen/

http://eine-zeitung.net/schon-wieder-nicht-getroffen-teenager-zu-bloed-fuer-seflie/

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tollkirschsaft 05.01.2015, 19:38
9. :

Hoffentlich kommt bald die Selfie-Drohne.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 8