Forum: Netzwelt
Fotoformat RAW: Profi-Fotos mit dem iPhone knipsen
Markus Schelhorn

Seit dem Update auf iOS 10 können aktuelle iPhones Fotos auch im Rohdaten-Format RAW aufnehmen. Die Technik bietet erstaunliche Möglichkeiten, Schnappschüsse zu verbessern. Wir zeigen, wie man sie nutzt.

Seite 2 von 4
maxi.koch99 03.11.2016, 17:42
10. RAW ist also profi?

Mein 2 1/2 jahre altes OnePlus One für 300? kann das auch und deswegen sind das noch lang keine profi aufnahmen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Red_Indian 03.11.2016, 17:46
11. Genügt nicht professionellen Ansprüchen

Solange iOS bzgl. kein akzeptables Dateisystem hat, ist eine professionelle Anwendung des iPhones als Kamera nur denjenigen möglich, deren Foto-Workflows den sehr engen Vorgaben von Apple entsprechen. Für alle anderen ist die Usability der Fotodatenverwaltung ein absolutes Ärgernis.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sikasuu 03.11.2016, 17:59
12. Klar doch, alles mit dem Smart-Phone.....

... aber ist das dann noch ein Foto?
.
Mit IT veränderte "Wirklichkeit" geht weit über die Grenzen der "normalen" analogen Fotografie hinaus. Neben den technischen Unzulänglichkeiten solcher "einfach Geräte" muss man sich doch die Frage stellen, ist Fotografie noch als Dokument zu sehen, wo sind die Grenzen der "Manipulation".
.
Kontrast bearbeiten sprich Himmel aufhellen, oder doch die Wolken von Bild eins in Bild zwei kopieren...???
.
Dann muss es auch erlaubt sein Personen die im/nicht im Bild waren, verschinden zu lassen dazu zu tun (Vergl. z.B. Leninbilder mit/ohne Trotzki)
.
Das das Handwerk (ähnlich wie z.B bei Satz dabei immer mehr runter kommt nur noch eine Standardsicht dieser Welt & der Bild-Ästhetik entsteht) ist mMn. mehr als nur eine Randerscheinung:-((
.
Nichts gegen moderne digitale Ausnahmetechnik, aber zw. dem Schnappschuss und professioneller Fotografie (auch ernsthafte Amateure arbeiten mMn. oft fast, bis nicht unterscheidbar professionell, wenn man sie lässt, nur nicht mit dem Tablett, Smartphone) liegen mMn. doch wohl Welten!
.
Die "dokumentarische Funktion" von Fotografie ob Presse, Privat, uvam. hat sich mit diesem Denken wohl erledigt!
.
Ist schon bezeichnend, diese Gedanken nicht in einem "Presseerzeugnis" zu finden

Beitrag melden Antworten / Zitieren
achwas35 03.11.2016, 19:12
13. Durch RAW wird der Sensor nicht größer...

Sicher kann man mit einem iPhone schöne Bilder machen - aber mit einer Profikamera hat sie deshalb noch wenig gemein

Beitrag melden Antworten / Zitieren
marco.zentgraf 03.11.2016, 20:42
14.

Schon Ende 2012 mit dem Nokia Lumia 920 gemacht (...)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spatenheimer 03.11.2016, 21:29
15.

Zitat von zensurzensur
Wer nimmt denn ernsthaft ein "Smartphone" zum Fotografieren einer Familienfeier, Hochzeit, Einschulung der Kinder oä.?
Bestimmt niemand. Deswegen verkaufen sich Kompaktkameras ja immer noch so toll. Die Kamerahersteller überschlagen sich vor Freude.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spatenheimer 03.11.2016, 21:31
16.

Zitat von Red_Indian
Solange iOS bzgl. kein akzeptables Dateisystem hat,
Was ist an HFSX nicht akzeptabel?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
managerbraut 03.11.2016, 21:43
17. Das RAW Format ist das Format der Profifotografen und benötigt hochauflösende

Kamerasensoren. Vor allem sehr sehr viel Speicherplatz der digitalen Bilddaten.
Wie viele Bilder im RAW Format passen auf die Speicherkarte eines iPhone? Der iPhone Sensor löst für das RAW Format noch viel zu gering auf so, das sich RAW Format Bilder auf iPhones und Smartphone in keinster Weise lohnend seine wahren Vorteile ausspielen kann.
Zudem sind die Bearbeitung - Umwandlung von RAW Bilddaten in JPG - BMP Bilddateien zum optimalen Foto sehr Zeitintensiv.
Wollen wir professioneler Fotos aus RAW Format Bildaten erstellen, nutzen wir eine Systemkamera mit entsprechend großen, hochauflösenden Bildsensor und keine Miniknipse!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spatenheimer 03.11.2016, 21:56
18.

Zitat von managerbraut
Das RAW Format ist das Format der Profifotografen
Warum? Muss man mit seinen Fotos Geld verdienen, um sie bearbeiten zu dürfen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zwischen_durch 03.11.2016, 22:03
19. Realitätsbezug

Ihr schreibt hier nur über euren kleinen Sandkasten.
Es will euch keiner eure Geräte schlecht schreiben.
Es ist aber nun mal so, dass das iPhone seit Jahren die meistgenutzten Kamera auf den digitalen Fotoplattformen ist.
Natürlich wird daher über diese Kamera geschrieben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 4