Forum: Netzwelt
Fragwürdige Mitschnitte: Amazon-Mitarbeiter hören sich Privatgespräche mit Alexa an
Elaine Thompson/AP

Um die virtuelle Amazon-Assistentin zu verbessern, transkribieren und analysieren Mitarbeiter jeden Tag Tausende von aufgezeichneten Gesprächen. Wird es zu privat, sollen sie offenbar aufhören. Die Kunden wissen nichts davon.

Seite 22 von 46
markus_wienken 11.04.2019, 13:37
210.

Zitat von Hörbört
Man kann alles Mögliche in die AGB pflanzen. Wirksam werden Klauseln aber nicht allein durch ihre Auflistung und Annahme seitens des Vertragspartners.
Stimmt.
Bei einem so großen "Laden" wie Amazon würde ich vermuten, dass sie das vorab sorgfältig geprüft haben.
Auch ist das Thema der aufgezeichneten Gespräche nicht wirklich neu, Klagen hat es meines Wissens bisher nicht gegeben...auch nicht von z.B. Verbraucherzentralen.
Daher gehe ich (als juristischer Laie) davon aus, dass es hier kein juristisches Problem gibt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
markus_wienken 11.04.2019, 13:39
211.

Zitat von mimas101
Erstmals sinds keine AGBs sondern ein Vertragsangebot weil hier Daten abgefischt werden die dann ausschließlich dem Anbieter Einnahmen verschaffen. Allerdings, dann müßte der Datenabfischer ja z.B. Tantiemen an den Datenlieferer zahlen was aber der Rendite nicht gut tut. Stimmt man zweitens den AGBs nicht zu, und dabei behalten sich die Anbieter generell alle Vorteile vor, dann ist das Gerät schlicht wertlos und taugt höchstens noch als Briefbeschwerer. Denn der Otto-Normal-Kunde hat keinerlei Möglichkeiten hier Einfluß zu nehmen. Der Gesetzgeber müßte also dieses AGB-Unwesen mal unterbinden.
oder kurz zusammengefaßt:
Es ist juristisch alles in Ordnung und es gibt zumindest diesbezüglich keinerlei Grund sich hier über Amazon zu beschweren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kuac 11.04.2019, 13:39
212.

Zitat von eduard.h
Was ist heute eigentlich besser als zu Stasi Zeiten?
Heute lassen sich die Bürger freiwillig ihre Daten ausspionieren. Jede Regierung hat das Recht, im Namen der nationalen Sicherheit, solche Daten von Unternehmen zu fordern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ddcoe 11.04.2019, 13:41
213. @205. Nööö

Wer zwingt mich denn, meinen Fernseher mit dem Internet zu verbinden? Wer zwingt mich denn, das Handy, das Tablet oder den PC rund um die Uhr laufen zu haben? Wenn das bei Ihnen so ist - Einzelschicksal, weiter nichts. Der naive Glaube an Datensicherheit, immer und überall erreichbar sein zu müssen - das entscheidet jeder selbst. Denkende Menschen finden an jedem Gerät auch den Ausschalter.Es ist und bleibt naive Dummheit - Ihre Argumente sind nur für die Dummys tauglich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kuac 11.04.2019, 13:42
214.

Hat Alexa einen Akku ? Ansonsten könnte man den Stecker ziehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Fußballfan123 11.04.2019, 13:42
215. War doch klar

Tja, Amazonis scheinen doch arg naiv zu sein. Ich weiß, warum ich kein Amazon-Kunde (=Amazoni) bin - und zwar nicht nur aus diesem einen Grund. Über kurz oder lang werden auch Einbrecher versuchen, sich Zugriff auf Alexa zu verschaffen. Schließlich erleichtert diese Technik ihnen ja ihre „Arbeit“.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
markus_wienken 11.04.2019, 13:42
216.

Zitat von kuac
Ja, ich Ihr Nachbar will auch wissen, was Sie und Ihr Partner alles zuhause treiben. Darf ich bei Ihnen abhören und über eine versteckte Kamera alles aufnehmen? Das würde mir helfen, besser mit Ihnen umzugehen. Es dient zum friedlichen Miteinander.
/einmisch
Wenn meine Partnerin und ich ihm die Erlaubnis geben würde: Ja, dann dürften er das problemlos tun.
Andersfalls natürlich nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
three-horses 11.04.2019, 13:44
217. Die Nacht noch genießen.

Zitat von mkummer
Firmen, die mit Daten Geld verdienen - in erster Linie Google, aber eben auch Amazon - werden genau das tun, und sich einen Dreck um Privatsphäre scheren. Also Leute, nutzt Echos und Android-Phones. Apple verdient kein Geld mit Daten und, wie es ziemlich sicher aussieht, sieht es in der der Privatsphäre ein schätzenswertes Gut. Klar, jetzt kommen wieder die ganzen Einwände, dass Apple auch nicht besser ist. Wären sie es nicht, gäbe es hunderttausende Shitstorms, dass Apple ertappt wurde - gibt es aber nicht - so what? Ich weiss, wo ich als Kunde hingehe. Die in Deutschland weit verbreitete Schizophrenie, was dies betrifft, ist mir seit Jahren ein Rätsel.
"Firmen, die mit Daten Geld verdienen - in erster Linie Google, aber eben auch Amazon - werden genau das tun, und sich einen Dreck um Privatsphäre scheren"...so Emeriten hätten noch eine kleine Schanze davon zu kommen. Auch Ihre Amtsstube verkauft Ihre Daten wie Wild
und teuer. Und wenn Sie nicht aufpassen, landen sie mal auf einem Sklavenmarkt. Aber da rede ich erst von Morgen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sonia 11.04.2019, 13:45
218. Und, Oma liebt den eco

Sie ist 89, viel allein uns liest sehr viel. Eco's hat sie vier in der Wohnung. Gehts ihr nicht gut " eco rufe X" an, ist sie gestürtzt: " eco rufe x an" etc. Gibt es in den Büchern, die sie liest, Unerständliches oder kennt sie Personen nicht:"eco, was/wer ...". Eco erinnert an Ta bletteneinnahmen, sagt ihr, wenn der Buss fährt, wie das Wetter ist und liest ihr auf Befejl aus ihrer Ki ndle Bibliothek vor, eco übersetut, spielt ihren Wunschsender und ist zu einem Partner geworden. Möchte sie mit Freunden oder Enkeln telefonieren:"eco ruf an ..". Sie fühlt sich damit in der ganzen Wohnung sicher. Und, kommt der Nachbar Fritz mit Geheimnissen vorbei: Stecker ziehen ....Diese Technik ist am Anfang und stellt eine große Hilfe dar. Wer sich belauscht fühlt, verfolgt fühlt u.sich einbildet, google interessiert sich füt sein Sexleben ..wie Oma machen ..Stecker raus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tobias.seibel 11.04.2019, 13:47
219. euer Ernst?

Jeder von euch der ein Smartphone mit Internet benutzt sollte sehr vorsichtig sein sich über Alexa Nutzer aufzuregen und diese als dämlich hinzustellen. Ihr tragt alle eine Wanze mit euch, die sogar Videos aufzeichnen kann, ich auch. Man muss kein Hacker sein um ein Smartphone anzuzapfen. Also entspannt euch mal alle. Wenn jemand das was ich zu Hause rede hören möchte brauche ich keine Alexa. Statt meinem Handy könnten auch meine Konsole, mein PC oder meine Kamera angezapft werden. Soll Amazon doch meine Kontonummer hören, die haben sie ja schon ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 22 von 46