Forum: Netzwelt
"Freiheit statt Angst": Tausende demonstrieren in Berlin gegen Überwachung
DPA

Edward Snowden war am Samstag in Berlin zu Gast - zumindest auf vielen T-Shirts und Plakaten. Mehrere Tausend demonstrierten gegen die Überwachung durch Geheimdienste, darunter auch 30 "Normale Leute".

Seite 6 von 7
kakadu 31.08.2014, 07:15
50. ich gehe nicht hin

ich bin bisher noch niemals zu dieser Veranstaltung gegangen. Mich haben einige auf die Demo aufmerksam gemacht und mich gefragt, ob ich mitkommen wolle. Doch ich habe abgewiegelt, da ich keinen Aluhut habe. Läßt man sich so einen Aluhut von jemandem geben oder konstruiert man sich den selber?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hannibalsmith92 31.08.2014, 07:44
51. Nicht offensichtlich betroffen

Solange die Mehrheit nicht offensichtlich betroffen (z.B. das Bankkonto) ist, wird lieber vor der Glotze oder in der Kneipe gehangen Traurig aber wahr! Das alte Sprichwort gilt noch immer: "Wenn die Deutschen einen Bahnhof stürmen wollten, so würden sie sich vorher noch ein Ticket ziehen."
Und irgendwann kommt hoffentlich das böse erwachen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
danido 31.08.2014, 11:26
52.

Zitat von albert schulz
Es stellt sich nur die Frage, warum man gegen Geheimdienste demonstrieren sollte. Sie sind geheim, ihr Handeln und Wirken ebenso, es gibt keinerlei Zugriffsmöglichkeit, nicht mal für Abgeordnete, auch nicht die im erlesenen Kreis des zuständigen Ausschusses, der sich mit dem zufrieden zu geben hat, was die Exekutive für ratsam hält. Demos sind schlicht albern, genauso wie die gegen Vietnam oder die epochale Hofgartenschmonzette gegen den NATO- Doppelbeschluß, bei der es wohl nur darum ging, Helmut Schmidt zu demolieren.
Solche Demos dienen nur einem Zweck: Das eigene Ego zu stärken. Diese Leute wollen eben auch mal ins Fernsehen. Diese Leute tun alles um "gesehen" zu werden, mehr als Jeder Facebook-Nutzer.
Und NSA ist gerade deshalb das perfekte Thema weil es eben nicht änderbar ist und der Hobby-Revoluzzer hier eine "never-ending-story" als Betätigungsfeld hat, wo er immer und immer wieder brüllen kann: "Alle sind doof außer ich."

Beitrag melden Antworten / Zitieren
moritz24 31.08.2014, 11:27
53. Überwachung das kleinere Übel

Ich stimme den Demonstranten im Prinzip zu,aber Leute demonstriert lieber für die Freiheit der Völker.
Denn es gibt Mächte die Freiheit und Selbstbestimmung der Völker verhindern wollen .Und dieser Tage lesen wir es täglich in den Nachrichten.
Das Rad der Geschichte will Russland zurück drehen,und die Völker Osteuropas unter seine Fittiche nehmen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Brucel 31.08.2014, 11:58
54. Ertrage diese Aktivisten nicht mehr

genau wie die No Atom Gegner. Fetten Aufkleber auf d. Auto, Baujahr 1992 und haben eine teure Wohnung i. Berlin Prenzlauerberg . Hoffe das die Aktivisten ihre Kreditkarten deaktiviert haben und die anderen mit Steinkohle die Bude warm halten . . . sollen sich lieber für soziale Gerechtigkeit auf d. Straße machen .

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dr. Clix 31.08.2014, 12:36
55. Was soll einen noch überraschen nach den...

Ungereimtheiten von 9/11, den 2.Irakkrieg und Wikileaks. Ich akzeptiere es ja auch irgendwo. Schade das die "Dienste" von Google,Apple und NSA's offentsichtlich nichts von Anektierungen und Völkermorden
gewusst haben sollen als es noch möglich war den Wind zu drehen. Merkwürdig uns einfach schade.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dochlinux 31.08.2014, 14:20
56. Es gibt doch wichtigeres als das

Die Welt ist in Bewegung, siehe Russland und die Islamische Welt da könnte man zur Demo gehen aber das was jetzt wegen der NSA ist doch Kinderrei !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
freekmason 31.08.2014, 14:49
57.

Zitat von dochlinux
Die Welt ist in Bewegung, siehe Russland und die Islamische Welt da könnte man zur Demo gehen aber das was jetzt wegen der NSA ist doch Kinderrei !
wenn wir darauf verzichten westliche werte und die demokratie auf demonstrationen gegen totalüberwachung und totale intransparenz zu verteidigen, brauchen wir wegen russland und islamisten auch nicht mehr auf die straße zu gehen. außerdem gibt es ja bereits demonstrationen gegen einen krieg mit russland und gegen isis sind demonstrationen wohl auch das falsche mittel, oder?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mfins 31.08.2014, 15:49
58. Piratenpartei Datensammler par excellence

Unter http://wiki.piratenpartei.de/Mitglieder zeigt die Piratenpartei an, dass sie von 26.836 Personen die persönlichen Daten speichert, obwohl lediglich 9.623 davon (36%) eine Speicherung der Daten möchte. Es fällt den Piraten jedoch überhaupt nicht ein mit guten Beispiel voranzugehen und wirklich nur die Daten von stimmberechtigten Mitgliedern zu verwalten, sondern man schleift jahrelang sogenannte Karteileichen mit sich herum und zeigt schließlich mit den Finger auf die Anderen, schlimmen schlimmen Datensammler oder beteiligt sich scheinheilig an Demos wie diese.
Was für eine verlogene Doppelmoral, schrecklich!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
moriturus62 31.08.2014, 16:15
59.

Zitat von pewibe
nur wer erfahren hat wie man auf Grund von mangelnden Erkenntnissen bei Internetabzocke und ein lapidares "eingestellt wegen mangelnden Infos" vom BKA erhalten hat, der weiß zu schätzen wenn er sein Geld (in meinem Fall 900,00 Euro) durch das einschreiten von US Behörden wieder zurückerhalten hat. Mir so geschehen beim ordern meiner Green Card! Deutsche Beamten tappen im dunkeln wenn es um Infos geht und der Bürger latzt die Rechnung. Hätte ich das bei Grünen, Piraten oder anderen Spinnern ersetzt bekommen? Danke US-Behörde PS: Mein Angebot bei der Recherche zu helfen (Zypern, Hong Kong, England und Texas waren als als Firmensitze hinterlegt) wurde dankend abgelehnt. Naja, man hatte ja eh schon eingestellt und war schnell an seinen Grenzen angelangt. Ich verachte die EU und das Deutsche rumgezeter mit seinem NSA-Geheule um den Verräter Snowden, samt der ganzen Russenposse. Dieses ganze, linke Antifa Pack mit seinem "Nie wieder Deutschland..." genau diese Lebenshaltung einer Linksfaschistischen Grundhaltung in diesem Land, getragen von Intellektuellen Besserwissern und "Radneuerfindern". Wirkliche Freiheit gibt es wahrscheinlich nicht aber das kleinste Übel sind dann doch die USA, Australien, Kanada oder Neuseeland. Europa und Deutschland... Fuck The EU und jeden einzelnen Unterstützer in Berlin auf dieser verkorksten Demo! Lieber heute als morgen verlasse ich diesen Kontinent und das nichtmal aus materiellem Notstand... Einfach unerträglich diese Mentalität mit seiner Psydo-Multikulti-Phobie. Mit sicherheit sind 2/3 von denen Staatlich subventioniert aber reissen die KLappe auf und ich soll noch dafür zahlen? Hier wird es noch viel Spass geben und dafür ist mir meine individuelles Wohlbefinden doch lieber. ;-)
Je schneller Du den Kontinent verläßt, desto besser. Leute wie Du, mit Ihren Platitüden und ihrer Egozentrik sind Teil des Problems, das es zu beseitigen gilt. Antarktis ist ein schöner Kontinent mit vielen Pinguinen, die Deinem Gesülze zuhören können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 7