Forum: Netzwelt
Freundliche Übernahme: Google lockt Webmaster mit kurzen Ladezeiten

Mehr Speed für alle, die Google vertrauen: Mit dem neuen "Page Speed Service" sollen die Ladezeiten von Websites kürzer werden. Dazu schreibt der Konzern den Quellcode um - und speichert*Dateien auf seinem eigenen Servernetz.

Seite 1 von 4
Meckermann 29.07.2011, 11:42
1. schneller

Mit dem Verzicht auf Werbe-Ads und überflüssige Java-Scripte werden die Ladezeiten auch kürzer...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mediaspiegel 29.07.2011, 12:05
2. Speedkiller Google +1

Die Einbindung der Javascript-Datei plusone.js, die für den Google +1-Button notwendig ist, treibt das Datenvolumen für jeden Website-Aufruf um rund 130 kB in die Höhe.

Hier wird beschrieben, wie man den Google+ Button datenschutzkonform so einbinden kann, dass er erst nach vollständigem Parsen der Website auf expliziten Wunsch des Users geladen wird: http://bit.ly/qphNw9 bzw. http://www.media-deluxe.de/blog/2011...m-integrieren/

Beitrag melden Antworten / Zitieren
obacht! 29.07.2011, 12:13
3. Klasse Vorschlag!

Zitat von Meckermann
Mit dem Verzicht auf Werbe-Ads und überflüssige Java-Scripte werden die Ladezeiten auch kürzer...
Webe-Ads weglassen? Dann verschwinden die meißten Gratis-Angebote vom Netz.

Java-Scripte weglassen? Warum nicht auch Grafiken, Fotos und Videos weglassen? Am besten nur noch Text. So BTX-like.

Dn Txt knn mn ch nch krzn, nfch d Vkle wglssen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
blob123y 29.07.2011, 12:39
4. Google hat seit etwa 3 Monaten eine Aktion die

alle Webseiten rigoros rauswirft die nicht extrem schnell sind und viele Links haben. Der Inhalt der Seiten scheint Google gar nicht mehr zu interessieren. Die vielgeruehmte Quality, sowieso noch nie besonders gut bei allen was aus den USA kommt, interessiert Google eigentlich wenig. Da ich Sachen immer zuende denke, die nicht, habe ich neulich eine alte Seite hergenommen die noch nie eine gute Positions hatte und allen Inhalt entfernt ausser metatags und h1-h6. Also nur ein absolues Geruest ohne Inhalt. Schwubs di wubs in 3 Tagen war ich hahezu ganz oben im Googlelisting fuer das entsprechende Keyword. Was denken sich diese Leute eigentlich ? Die machen genau das Gegenteil was eigentlich sein sollte, naemlich umfassender Inhalt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
centennials 29.07.2011, 12:51
5. ...

Zitat von mediaspiegel
Die Einbindung der Javascript-Datei plusone.js, die für den Google +1-Button notwendig ist, treibt das Datenvolumen für jeden Website-Aufruf um rund 130 kB in die Höhe. Hier wird beschrieben, wie man den Google+ Button datenschutzkonform so einbinden kann, dass er erst nach vollständigem Parsen der Website auf expliziten Wunsch des Users geladen wird: bzw.
Ich weiss nicht welche Datei Sie einbinden, aber plusone.js hat ganze 5KB. Für die Geschwindigkeit einer Seite sind auch weniger die Dateigrössen im KB-Bereich ausschlaggebend als vielmehr die Anzahl von parallelen Requests, die Geschwindigkeit der eingesetzten Adserver u.Ä.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lastrebel 29.07.2011, 12:52
6. .

Zitat von obacht!
Webe-Ads weglassen? Dann verschwinden die meißten Gratis-Angebote vom Netz. Java-Scripte weglassen? Warum nicht auch Grafiken, Fotos und Videos weglassen? Am besten nur noch Text. So BTX-like. Dn Txt knn mn ch nch krzn, nfch d Vkle wglssen.
Herrlich :)

Ich persönlich bin auch gegen zu viel Schnick-Schnack auf den Webseiten. Das es viele aber mit der Forderung zur Entfernung von Elementen auch übertreiben zeigt Ihr Kommentar auf einfache und sehr humorvolle Weise.

Danke dafür, dass Sie mir ein Schmunzeln beschert haben.

ciao,
lastrebel

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ArnoNym 29.07.2011, 12:55
7. Hier könnte Ihre Werbung stehen

Zitat von obacht!
Webe-Ads weglassen? Dann verschwinden die meißten Gratis-Angebote vom Netz. Java-Scripte weglassen? Warum nicht auch Grafiken, Fotos und Videos weglassen? Am besten nur noch Text. So BTX-like. Dn Txt knn mn ch nch krzn, nfch d Vkle wglssen.
Ach Quark! Meine eigene, ziemlich große Info-WebSite zu diversen Themen kommt völlig ohne Klicki-Bunti-Werbemüll aus und finanziert sich schon seit Jahren über diskrete, als Werbung gekennzeichnete Textlinks.

Wofür braucht man Java-Scripte außer für Spielereien? Selbst ohne JScript geht's mit Standard-HTML recht gut. Und die Pest des Internet (Flash) braucht man ohnehin nicht, von ganz wenigen Spezialanwendungen abgesehen. Fotos kann man mit jedem Bildbearbeitungsprogramm erstens ins richtige Format bringen und zweitens komprimieren. Man muß kein Foto mit 3000x4500 Bildpunkten und 4MB Datengröße online stellen, das vom Browser dann auf 200x300 Bildpunkte kleingerechnet wird.

Das Problem heutzutage: Optik steht bei Webdesignern ganz weit vor Inhalt, bei den Surfern ist es aber meistens andersherum.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Meckermann 29.07.2011, 12:58
8. Aber hallo

Zitat von obacht!
Webe-Ads weglassen? Dann verschwinden die meißten Gratis-Angebote vom Netz. Java-Scripte weglassen? Warum nicht auch Grafiken, Fotos und Videos weglassen? Am besten nur noch Text. So BTX-like.
Sollte man tun, sofern sie nicht gebraucht werden. Gibt nichts schlimmeres, als auf eine Webseite zu kommen, wo sich erstmal ungefragt ein Video lädt und abspielt. Dergleichen kann man erstmal als Thumbnails präsentieren, oder gleich als Link. Ein Navigationsmenü braucht nicht blinken und sich bewegen, von daher auch kein Javascript, das ist an anderer Stelle besser aufgehoben. Und Werbung kann man auch ohne Banner machen, ist dann bloß nicht mehr so einfach (aber auch nicht so einfach zu blocken).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
centennials 29.07.2011, 13:28
9. ...

Zitat von ArnoNym
finanziert sich schon seit Jahren über diskrete, als Werbung gekennzeichnete Textlinks. Wofür braucht man Java-Scripte außer für Spielereien?
Ach und Ihre Textlinks funktionieren ohne JS?

Ich habe keine Ahnung wieviel Abrufe Ihre Seite verzeichnet, wenn man allerdings hochfrequentierte Portale betreibt, reichen Textlinkkampagnen leider um die Mitarbeiter zu bezahlen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4