Forum: Netzwelt
Galaxy Fold: Ein Vormittag mit Samsungs Falt-Handy
SPIEGEL ONLINE

In wenigen Wochen will Samsung das erste faltbare Smartphone auf den Markt bringen. SPIEGEL-ONLINE-Redakteur Matthias Kremp konnte es ausprobieren und einige Fragen klären. Eine aber bleibt unbeantwortet.

Seite 4 von 9
immerlächeln 17.04.2019, 13:40
30. Nicht schön

Nix für die Sakkotasche und zusammengeklappt spricht mich das asymmetrische Design wenig an: technisch wahrscheinlich heute noch notwenig, aber nicht schön. Samsung ist Erster. Aber es werden bessere Designs kommen.

Und zu #1: wenn es ein Applegerät gewesen wäre und der Autor auf Vorteile eines Androidgerätes verwiesen hätte, wären Sie bestimmt auch entrüstet. Oh, warte mal....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
VolkerRusko 17.04.2019, 13:44
31. Nun sind die Hosenhersteller am Zug

Ohne größere Hosentaschen wird das aber nix mit dem Ding. Oder man läuft auch im Sommer nur noch mit Jackett herum.
Die Welt wird immer bekloppter.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
James Blönd 17.04.2019, 13:45
32. Nutzwert? In Gold nicht aufzuwiegen ...

Zitat von manicmecanic
Als ein Techfan finde ich das klappbare Display eine bemerkenswerte Neuerung.Aber wirklichen Nutzwert kann ich nicht erkennen,es ist mehr eine Spielerei.Da trag ich weiter mein 6,x Zoll Fon mit mir rum.
Mit meiner neuen Partnerin schreibe ich fast ausschließlich über Privatnachricht auf Instagram. Es ist noch nicht so lange her, da habe ich es abgelehnt, auch nur zwei Wörter ins Smartphone einzutippen, weil mir die Tastatur viel zu fummelig ist und ergo die Fehlerquote zu hoch. Allein fürs Schreiben ist das neue Samsung deshalb für mich in Gold nicht aufzuwiegen. Da meine Partnerin unter anderem sehr poetisch ist, genieße ich es umso mehr, Nachrichten von ihr zu lesen und ihr natürlich auch zu antworten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cvdheyden 17.04.2019, 13:53
33. Telefon

Das Telefon ist cool. Bild auf dem Telefon nicht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
treime 17.04.2019, 14:09
34. Die ganzen Tests...

... durften nur positives Feedback geben.

Aus dem Grund hat Samsung echte Teck-Sites auch erstmal ausgelassen und für die Bewerbung einige "Nerds" mit hohen Followerzahlen gewonnen / bezahlt.

Ist halt leider Fakt. Echte Erkenntnisse wird es erst geben, sobald mind. 10 Tech-Sites unabhängige (!) Tests durchführen konnten (zB, ob es wirklich 1.000 Faltdurchgänge durchhält ;))

Beitrag melden Antworten / Zitieren
darksystem 17.04.2019, 14:25
35.

Über den Preis will ich gar nicht reden, neue Technik ist immer teuer.

Was mir die Technik bringt:
Ich habe meinen Laptop in der Hosentasche.

Tablets sind sowieso nur eine Übergangslösung. Der Laptop ist zu groß, das Smartphone ist zu klein, das Tablet ist der Kompromiss, aber mehr Smartphone als Laptop. Für "echtes" Arbeiten nur mäßig bis gar nicht geeignet.

Die Größe eines Laptops wird maßgeblich von seiner Displaygröße bestimmt. Wenn man Displays falten kann, eventuell auch bald mehrfach(?), dann fällt diese Designeinschränkung weg und damit eine extrem große Hürde wegen derer wir überhaupt verschiedene Geräteklassen brauchen.

Das Galaxy Fold selbst ist Spielerei, keine Frage. Aber dass war das erste iPhone auch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hugotheKing 17.04.2019, 14:25
36. Anscheinend genug Reiche

In den USA hat Samsung die Preorder schon gestoppt, weil schon ausverkauft ist.
Es gibt offensichtlich genug "Reiche". Für einige Neider, von denen offensichtlich in Deutschland viele gibt, kann ich nur schreiben, dass das Statussymbol heute nicht das Auto ist, sondern ein Smartphone. Da ein Auto mehrere Zehntausend US-Dollars kostet, können viele in den USA, die kein Auto brauchen auch ein Smartphone gönnen, das 2000 Dollar kostet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Arsonist 17.04.2019, 14:32
37. fragliche Weiterentwicklung

Die gelesenen Inhalte bleiben doch die gleichen, unabhängig davon, ob ich mein Phone falten kann oder nicht. Die Nachrichten über WhatsApp sind die gleichen, geschrieben von den gleichen Leuten. Die Anrufe bleiben genau die gleichen nervigen Anrufe wie zuvor. Daher ist das doch alles Blendwerk. Mehr vom gleichen für mehr Geld. Aber für minimal mehr Convenience sind viele Menschen offenbar dazu bereit, sehr viel Geld auszugeben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
etlamu 17.04.2019, 14:35
38. Für 2000 Euro bekomme ich einen sehr guten Computer.

Für 2000 Euro bekomme ich einen sehr guten Computer mit einen 42 Zoll Bildschirm. Auch habe ich Tastatur und Maus dazu. So lässt sich komfortabel arbeiten aber natürlich nur zu Hause oder in einem Büro.

Ich frage mich, warum man unbedingt in der Bahn oder im Wald mit diesen kleinen Dingern arbeiten muss. Ist der Zeitdruck heute schon so groß?

In den Urlaub nehme ich meinen 15 Zoll-Laptop mit. Mit dem kann man auch noch sehr gut arbeiten und Filme in HD sehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
iphone_dummy 17.04.2019, 14:36
39.

Zitat von willi_der_letzte
Na möglicherweise weil er das schon vor Wochen getestet hat aber wegen eines NDA das erst jetzt veröffentlichen durfte?
Der "Test" war gestern. Dienstag. 16. April.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 9