Forum: Netzwelt
Galaxy Note 9: Samsungs Luxus-Smartphone im Test
SPIEGEL ONLINE

Ein hervorragender Bildschirm, bis zu 512 Gigabyte Speicher, ein Plastikstift als Fernbedienung: Beim neuen Note 9 hat Samsung viel bei sich selbst abgeguckt. Der Preis erinnert hingegen eher an die Konkurrenz.

Seite 1 von 4
harryhorst 14.08.2018, 19:51
1. Technisch sicher gut.

Aber wozu 1000 Euro ausgeben, wenn ich nichtmal den Akku wechseln kann. Dadurch ist schon beim Kauf die Lebensdauer deutlich limitiert. Es ist schon seltsam, dass die meisten sogenannten Tester dieses Knock-Out-Kriterium gar nicht erwähnen. Auch das Fehlen einer heute schon weit verbreiteten zweiten SIM-Karte wird nicht erwähnt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
didi2212 14.08.2018, 19:55
2. Teuer?

Immer noch 320 Euro günstiger als ein iphone X mit 256 GB Speicher.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kissi1 14.08.2018, 20:29
3. Naja

Zitat von harryhorst
Aber wozu 1000 Euro ausgeben, wenn ich nichtmal den Akku wechseln kann. Dadurch ist schon beim Kauf die Lebensdauer deutlich limitiert. Es ist schon seltsam, dass die meisten sogenannten Tester dieses Knock-Out-Kriterium gar nicht erwähnen. Auch das Fehlen einer heute schon weit verbreiteten zweiten SIM-Karte wird nicht erwähnt.
wenn ich mir die aktuellen Top-Smartphones so ansehe und deren Verkaufszahlen, dann sind Sie mit diesem KO Argument relativ alleine auf weiter Flur. Die allermeisten scheint das überhaupt nicht zu stören. Mich übrigens auch nicht. Denn dank Powerbank und Co. habe ich nie Akkuprobleme.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frenchie3 14.08.2018, 20:57
4. @3 Auch eine Lösung, die Piwerbank

Aber ich beispielsweise kaufe mir kein sauteures Handy um hinterher einen separaten Akku rumzuschleppen. Kein Wechselakku und keine separate Speicherkarte ist für mich no go. Jeder hat so seine Prioritäten

Beitrag melden Antworten / Zitieren
genauerschauer 14.08.2018, 21:10
5.

Zitat von harryhorst
Aber wozu 1000 Euro ausgeben, wenn ich nichtmal den Akku wechseln kann. Dadurch ist schon beim Kauf die Lebensdauer deutlich limitiert. Es ist schon seltsam, dass die meisten sogenannten Tester dieses Knock-Out-Kriterium gar nicht erwähnen. Auch das Fehlen einer heute schon weit verbreiteten zweiten SIM-Karte wird nicht erwähnt.
Ein wechselbarer Akku macht die Geräte dicker. Ist leider so. Aber ein Tausch wird wahrscheinlich um die 60 Euro oder so kosten. Das sind dann keine 5% vom Neupreis. Keine 6 Monate, und das Gerät kostet die Hälfte. Ich frage mich nur, wer diese Riesenteile mit sich rumschleppen mag. Aber ohne Nachfrage kein Produkt. Für den Preis kriegt man schon einen richtig potenten Laptop :-)
Das mit der zweiten Sim sehe ich ähnlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
butsch41 14.08.2018, 21:24
6. @harryhorst Erst lesen, dann losheulen!

Bei den Bilder steht groß und fett, dass man wahlweise zwei SIM-Karten oder eine SIM und eine Speicherkarte nutzen kann. Single-SIM ist gar nicht vorgesehen. Also erst lesen, bevor man losschreit! Eine Empfehlung fürs Leben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ColynCF 14.08.2018, 21:35
7.

Zitat von harryhorst
Auch das Fehlen einer heute schon weit verbreiteten zweiten SIM-Karte wird nicht erwähnt.
Was im Artkel nicht erwähnt wird ist das VORHANDENSEIN einer Dual Sim Karte. Denn dieses Feature ist jetzt bei allen Note9 Standard und nicht nur bei den von Samsung exklusiv verkauften.

Allerdings kann man bei Nutzung der Dual Sim nicht gleichzeitig eine SD Karte einschieben kann. Wer also Dual Sim braucht und 128gb zu wenig findet, muss zur 512 GB Variante greifen.

Die Erweiterung von 128gb auf 512 via SD kostet derzeit um die 120 Euro, also halb so viel wie der Mehrpreis fürs 512er Modell.

Es stimmt übrigens auch nicht, dass das Note9 das bisher teuerste Note von Samsung ist. Das Note8 hat mit eingebauten 64 gb ebenfalls 999 Euro gekostet. Faktisch ist das Note9 also billiger als das Note8.

Was aber weiterhin nervt ist der gekrümmte Bildschirm. Der sieht zwar schick aus, ist aber komplett nutzlos und hindert nur beim Surfen, weil die Schrift am Rand "umknickt". Man kann also in der Breite weniger Bildschirm nutzen als beim Note3/4!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frankie2017 14.08.2018, 21:37
8. Schade.

Schon wieder ein verklebter Akku - ein absolutes Nogo. Bei meinem Galaxy S5 ging die Ladebuchse defekt, damit war kein Laden mehr möglich. Wenn der Akku verklebt gewesen wäre, dann hätte ich mein S5 mit allen sensiblen Daten entweder zum Service bringen oder es vernichten müssen.So konnte ich mit einem anderen geladenen Akku die Daten sichern und auf dem S5 löschen, damit ich es zur Reparatur geben konnte. Deshalb ist jedes Handy ohne Wechselakku aus dem Rennen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stefan.albrecht@virgilio. 14.08.2018, 21:52
9. Was ist daran so besonders?

Mein Lumia 950 hat 20 MPixel auf der Hauptkamera. Natürlich hat es nur 32 GB. Aber die habe ich bisher noch nie mehr als zu 20% genutzt. Auch aufgrund der Tatsache, dass ich eine Micro SD für die Fotos verwenden kann. Der Bildschirm löst mit 2440 x 1520 auf. Ich frage mich wirklich, was an dem 1249 Euro Samsung Gerät besonders sein soll ?!!!?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4