Forum: Netzwelt
Games-Plattform Steam: Der Sex-Shop unter den Spielehändlern
Steam

Auf der wichtigsten Plattform für Computerspiele erscheinen immer mehr Erotik- und Pornospiele. Sex-Games könnten so im Gaming-Mainstream ankommen. Unser Autor hat sich die Nische genauer angesehen.

Seite 1 von 3
betaknight 07.06.2019, 17:30
1. Das größte Problem

Das größte Problem ist hier wirklich Valves willkür, da diese teilweise wirklich willkürlich ist. So wurde auf der einen Seite ein Spiel wegen Ausnutzung jugendlicher gebannt, obwohl in selbigen Spiel nichts dergleichen passiert und auf der anderen Seite werden Gatcha Spiele und Spiele mit Lootboxen unbedenklich durchgewunken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
shardan 07.06.2019, 18:01
2. Egal wie man es dreht...

Egal wie man es dreht... es wirkt irgendwie... hm. Zum einen ist die Willkür von Steam schon bemerkenswert. Was da aufgenommen oder geschasst wird, ist mit irgend einem Regelwerk schwerlich zu erklären. Die Stuhlgangqualität des Zensors bei Steam könnte eher der Grund sein. Zum anderen ist mir der Umgang mit dem Thema insgesamt zu bigott. Jugendliche dürfen sich mit 16 schon teilweise heftige Gewaltszenen ansehen - ein blanker Nippel ist aber die Erziehungskatastrophe schlechthin und verdirbt jeden jungen Menschen bis ins Mark? O'Rly? Dürfen die dann auch nur mit Augenbinde in eine öffentliche Sauna? Wir haben ein extrem gestörtes Verhältnis - nicht nur zum Sex, sondern auch zu unserem Körper. Nein, ich bin nicht für eine unbegrenzte Freigabe von heutiger Pornografie ohne Altersschranke. Aber ich bin schon für einen ehrlicheren Umgang mit unserem Körper und ein deutlich weniger vorbelastetes Verhältnis zum Sex. Auf lange Sicht würde das den Pornosumpf aus Filmchen übelster und erheblich menschenverachtender Qualität, bei denen ein Dialog höchstens aus 2...3 Sätzen zwischen zwei Penetrationen besteht, besser trockenlegen als jedes Verbot.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Fuxx81 07.06.2019, 18:36
3. Hauptsache es macht Spaß

Zitat von
Viele der unter "Sexual Content" kategorisierten Titel wie "Your Girl" oder "Dream Eater" stellen Frauen als willenlose 3D-Objekte dar.
Und noch mehr Spiele stellen Frauen, Männer, Tiere, Aliens und Zombies als willenlose 3D (manchmal auch 2D) Objekte da, die in der Regel brutal über den Haufen geschossen werden. Na und? Ich sehe da nichts Schlimmes dran. Geistig normale Menschen können zwischen Realität und Fiktion unterscheiden. Unterhaltung muss nicht bilden oder irgendwelche Werte vermitteln.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
E3e 07.06.2019, 18:57
4. Andere Kanäle (vorsicht, Whataboutism)

Ich weiß, ich gebe mich dem Whataboutism hin...

Hier geht es um gezeichnete / gerenderte sexuelle Inhalte. Wo ist der Aufschrei bei Youp*rn, P*rnhub, den Schmuddelheftchen im Supermarkt (hier gibt es ab 16 weitaus explizitere Inhalte von realen Menschen!), Playboy usw. usf.?

Niemand schreit, wenn Softpornos oder psychisch extrem anspruchsvolle nach 22.00 Uhr im TV laufen (das muss nicht mal was mit Gore zu tun haben). Die Uhrzeit ist doch da auch keine höhere Hürde, als die Steam Altersbeschränkung.

Das erinnert mich auch etwas an die Diskussion um Sarah Connor und ihren aktuellen Song. Wegen einer einzigen Zeile wollen einige Sender diesen nicht spielen - aber Hauptsache Frank Zappa kann rauf und runterlaufen...ähnlich schizophrener Fall von konservativem Aktivismus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
badsachsa37441 07.06.2019, 19:02
5. Hä?

"die Stripperinnen aus "Duke Nukem 3D" sind ein peinliches Relikt aus den sexistischsten Anfangstagen des Gamings."
Es gab bereits auf dem C64 das Spiel "Sex Games" auch dort gab es schon diese komische Joysticksteuerung ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
erzengel1987 07.06.2019, 19:11
6. Lol

Die Spiele gab es schon in meiner Kindheit. Die sind witzig und das verdirbt bestimmt kein Kind^^. Es ist sogar relativ spannend da was zu machen und die erste Erregung zu spürn.

Irgendwann ist es halt langweilig, weil die Spielmechanik oft nicht gut ist.

Ich muss sagen, besser eine nackte Frau als ein Massenmassaker in GTA :-). Wobei beides als Kind gemacht und aus mir wurde ein normaler Mensch. In Büchern gibt es auch Sex und Gewalt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Onkel Drops 07.06.2019, 20:32
7. oh nein hentai games auf steam...

wenn ich in alten Konsolen Zeitschriften selbst (zu PS 1 Zeiten) bereits Spiele aus USA/Japan kaufen konnte die nicht als EU Version erschienenen. Japan - Unmengen bust a move Varianten auch mit Hentai Hintergrundbild. also nix neues ,nur jetzt online verfügbar bei steam. Alterskontrolle bei steam ausgefallen? vorher gabs niemals nicht dort Körper die man betrachten konnte...? nichts was RTL nicht auch ständig vor der Kamera wackeln lässt... oh ich vergaß Internet welch teuflisch Ding ,erst der Buchdruck und nun das... ganz pöses steam und nicht vergessen beim Stillen dem Kind die Augen zu halten...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
msbongiovi 07.06.2019, 21:21
8. Frag mal d Kinder, & f später Erwachsene zust.Serienmörderpsychiater ?

. . oder viel rascher eine Maus in der "Bananenrepublik-Deutschland" ? ? ?

Eine einfache frage: was verursacht wohl
Gewalt im TV, Kino & Internet
im Gehirn eines noch ncht entwickelten Kindergehrines ?

Für ein Bürger-Appel, die Gegensteurung hierzu, haben wir das Ministerium das auch für FSK zuständig ist in der BRD. Ein Anschreiben des Vorstands der Behörde ist zwecklos__ Berufung auf "Bin allein, isch kann nix tun" als Antwort zurück- - einer der besten total easy Job mit staatl. gesicherter Vollpension
. . .gleich neben den Jobs in Kirchen (alle Rel.richtungen) .. . siehe Staatsubventionen (zus. zu Kirchensteuern)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sven.marduk 07.06.2019, 23:42
9. Problem mit Steam?

Ich habe mich nach dem letzten Artikel schon gefragt ob der Autor eine persönliche Fehde mit Steam hat? Dieser Artikel bestätigt mich diesbezüglich nochmals deutlich. Das Ganze wirkt wie ein plumper Versuch, irgendwelche Eltern davon zu überzeugen ihre Kinder lieber nicht den Steam Store nutzen zu lassen - anders kann ich mir auch den Einlass zu Epic nicht erklären.

Der Artikel scheint ziemlich undifferenziert und gibt keinen wirklichen Mehrwert, aber Steam wird ein wenig gebasht. Interessanter hätte ich in dem Artikelzusammenhang eher gefunden, herauszuheben wie vernünftige Alterskontrolle in solchen Stores denn aussehen würde und wie das bei den verschiedenen Stores (Humble Bundle, GoG, Steam, Epic) gehandhabt wird. Da es dem Autor ja wichtig zu sein scheint, könnte man dann noch versuchen aufzuzeigen was insbesondere Epic besser macht als Steam, da dort ja anscheinend so viel Wert auf Qualität gelegt wird? Hier beziehe ich mich jetzt natürlich nicht nur auf “Sex Spiele”, die der Epic-Store sicher aufgrund seiner hohen Moral und Qualitätsansprüche nicht führt (wahrscheinlich bis es sich mal lohnt ein “exclusive” davon zu haben...), sondern auf alle Spiele, die eine Altersfreigabe erfordern. Das ist ein weiterer Punkt, den ich an dem Artikel nicht verstehe: wieso wird das Problem der Altersfreigabe nur auf Sex-Spiele bezogen, aber andere Kategorien (FPS, Horror, etc.) mit Altersfreigabe und daher sicherlich den gleichen Problemen werden nicht einmal genannt – etwa weil man das dann nicht nur auf Steam beziehen könnte? Nur auf Sex Spiele bezogen kann ich dann wiederum nicht nachvollziehen, wieso zum Beispiel der Filter von Steam nicht erwähnt wird, mit dem ich alle 18+ oder Nudity Inhalte ausblenden lassen kann – das bringt mich wieder zu der These vom ersten Absatz, dass es hier nur darum geht einen schlechten Eindruck von Steam zu vermitteln.

Generell vermute ich, dass der Autor einfach seine Auswahl gerne vorgekaut bekommt und eigene Entscheidungen bzgl. Spielekauf lieber vermeidet oder outsourced – damit ist er beim Epic Store natürlich gut aufgehoben und in bester Gesellschaft. Wer sich gerne so bevormunden lässt hat dann natürlich auch kein Problem, merkwürdige EULAs zu “unterschreiben” und ein Programm zu installieren, dass sich (allegedly) gerne auch anderweitig auf dem PC ein wenig umschaut – was ist schon Privatsphäre wenn man dafür von der komplizierten Spielauswahl verschont wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3