Forum: Netzwelt
Geheimdienst-Helfer: Bundesregierung duldet US-Spionagefirmen in Deutschland
DPA

Nicht nur die US-Army und die NSA haben in Deutschland Standorte. Einem Fernsehbericht zufolge arbeiten hierzulande dutzende Spionagefirmen, die Geheimdienstarbeit übernehmen. Die Bundesregierung scheint damit kein Problem zu haben.

Seite 3 von 5
Spiegelkritikus 22.10.2014, 12:20
20. Alles zu unserer Sicherheit

Wenn man nicht wüßte, daß die USA unsere besten Freunde sind und alles tun, um die deutschen Bürger vor Gefahren zu schützen und ihre Sicherhait zu gewährleisten, könnte einen das alles ziemlich irritieren. Da aber auch Merkel bzw. die Bundesregierung von der selbstlosen Aktivität der US-Geheimdienste nicht etwa beunruhigt, sondern eher begeistert sind, besteht kein Grund zur Sorge, denn unsere Regierung ist verpflichtet, Schaden vom Volk abzuwenden und seinen Nutzen zu mehren.

Es hat somit alles seine Richtigkeit und Notwendigkeit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lupenreinerdemokrat 22.10.2014, 12:23
21. Die deutschen Interessen...

.... sind nicht existent, bzw. sind komplett jenen der USA untergeordnet. So ist das nun mal in einem Vasallenstaat, der nach wie vor Besatzungsstatus hat.

"Hans-Georg Maaßen, erklärte "Frontal 21", er habe "keine Erkenntnisse, dass die Firmen in Deutschland gegen deutsche Interessen tätig sind." "

Natürlich nicht.
Die Bundesregierung ist sozusagen der Stadthalter Washingtons für Deutschland, dazu da, die Steuern einzutreiben für weitere militärische Abenteuer des Herrn aus Übersee, oder um weitere Putsche gegen missliebige Regierungen und die daraus entstehenden Kosten zu finanzieren (siehe Ukraine, siehe Flüchtlingsaufnahme aus Syrien, Libyen usw. usf.).

Nicht zufällig ähneln die Regierungsgebäude Washingtons jenen aus dem Römischen Reich frappierend ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
arkon_de 22.10.2014, 12:33
22.

Ich frag mich was seine Angestellten dazu sagen das Hr. Maaßen immer wieder in der Öffentlichkeit erklärt das sie einen erbärmlich schlechten Job machen. Einen der schon weit jenseits der Arbeitsverweigerung ist.

Unsere Dienste haben ja augenscheinlich von gar nichts auch nur die leiseste Ahnung.
Und es scheint sie auch nicht zu interessieren, immerhin hatte Hr Maaßen ja auch keine Erkenntnis zur Wirtschaftsspionage der USA, welche ja von 2 CIA-Präsidenten öffentlich zugegeben wurde. Verdrängungsweltmeister deutsche Dienste?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
arkon_de 22.10.2014, 12:34
23.

Zitat von ewspapst
Ich frage mich immer: Wir alle "wissen", dass eine fremde Macht uns rechtswidrig seit Jahrzehnten ausspioniert und unter uns 80 Millionen Bundesbürgern gibt es anscheinend keinen intelligenten Menschen mit starkem Rückgrat und Rechtskenntnissen, der diese Lumpen, die unser Recht brechen vor den Kadi bringen kann. Wie armselig sind wir doch als Leuchte des Abendlandes.
Staatsanwälte sind weissungsgebunden. Meinst du die Ermitteln gegen Ihre Vorgesetzten?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
casa123 22.10.2014, 12:34
24. kaum zu glauben...

was ihr Deutschen alles mit euch machen lasst. Eine Demokratie ist D schon lange nicht mehr. Geht endlich auf die Strassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Progressor 22.10.2014, 12:38
25. Feine Ironie

Zitat von Spiegelkritikus
Wenn man nicht wüßte, daß die USA unsere besten Freunde sind und alles tun, um die deutschen Bürger vor Gefahren zu schützen und ihre Sicherhait zu gewährleisten, könnte einen das alles ziemlich irritieren. Da aber auch Merkel bzw. die .....
Ich nehme das aber nun für bare Münze und sage:

_Wenn_ das Abhören von Kommunikationsinhalten ohne richterliche Anordnung deutschen Interessen dient, dann soll man das bitte auch so gesetzlich festlegen.

Eine schöne Debatte im deutschen Bundestag und dann Verabschiedung des entsprechenden Gesetzes. Sonst ist das nicht nur nicht rechtsstaatlich sondern auch noch demoratieinkompatibel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Wieland 22.10.2014, 12:38
26. Wir sind

den Amis, den Konzernen, Milliardären... untertan. Das "deutsche" Grundgesetz ist NIX wert, die "deutschen Politiker" sind eine extrem teuer bezahlte Kaste korrupter Sprechblasen-Erzeuger, welche nichts, aber auch gar nichts fürs Volk tun. Sie gehören mit Hartz4 nach hause geschickt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
xxbigj 22.10.2014, 12:39
27. Die Wahrheit

Ich lese immer bei solchen Thema "Regierung".... Es ist die CDU die seit 2007 diesen Mist erlaubt hat und somit Merkel. Schreibt doch mal Klartext. So ist es der FDP auch ergangen, sie hat alles abbekommen und die CDU hat sich einen zusammengelacht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rosskal 22.10.2014, 12:39
28. Danke!

Zitat von Spiegelkritikus
Wenn man nicht wüßte, daß die USA unsere besten Freunde sind und alles tun, um die deutschen Bürger vor Gefahren zu schützen und ihre Sicherhait zu gewährleisten, könnte einen das alles ziemlich irritieren. Da aber auch Merkel bzw. die Bundesregierung.....
Danke für Ihre herzerfrischende Satire. Die ist so schön formuliert, dass so mancher Betonkopf sie als solche wohl gar nicht erkennen mag. Jedenfalls habe ich mich köstlich amüsiert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
silverhair 22.10.2014, 12:40
29. Staatsfeindliches Handeln

Zitat von freidimensional
Wer sich seit Jahren kompetent zur Situation Deutschlands und Europas kundig macht, weiß das alles schon längst. Soll man sich jetzt ein wenig aufregen über sowas? Was würde es nützen in einem Land, das längst von bezahlten Politikern verkauft .....
#1 Heute, 11:33 von freidimensional

Das "vermutete wissen ist eine Sache" Beiweise eine andere , und die "Verbalnoten" sind Beiweise dafür das Merkel gegen ihren Amtseid und das GG verstößt, und feindlichen Mächten in Deutschland hilft hier gegen das GG zu arbeiten!

Früher nannte man sowas Hochverrat .. aber wie man es nennt ist egal .. es ist Staatsfeindliches Handeln einfach!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 5