Forum: Netzwelt
Geheimdienst-Operationen: "Wir überschätzen Desinformation in sozialen Medien maßlos"

Die russische Trollfabrik IRA ist "ein Sauhaufen", sagt der Geheimdienst-Experte Thomas Rid. Dennoch gebe es weitaus gefährlichere Desinformationskampagnen als deren Manipulationsversuche auf Facebook.

Seite 7 von 31
World goes crazy 19.02.2019, 11:30
60. Mutmaßlich falsch?

"von mutmaßlich russischen oder iranischen Akteuren" --- So eine Formulierung ist gerne ein Teil des Problems. Man weiß nicht genau, wer es ist, aber im Schwarz-Weiß-Denken des Kalten Informationskriegs sind gerade Formulierungen wie "möglicherweise", "mutmaßlich", "wahrscheinlich" usw. gefährlich, da sie eher aus einer politischen Stimmung heraus eine Vorverurteilung suggerieren (mit dem Hintertürchen, dass man ja nur "möglicherweise" die Wahrheit geschrieben hat....möglicherweise sind es auch irgendwelche halbstarken, nerdigen Amis, der CCC der mal wieder jemanden bloßstellen will oder gar die Titanic). _____ "es war nicht ihre stümperhafte Arbeit, die ihnen so viel Erfolg eingebracht hat, es waren die Amerikaner selbst." --- Das hat Herr Rid schön formuliert. Wer einmal in den US war oder sich mit deren Geschichte befasst hat und deren Gemüt kennt, der kennt auch die Naivität der meisten Amis. Aus einer Mücke einen Elefanten machen, Heldengeschichten, Verschwörungtheorien, und und und. Befeuert durch die Medien. Gerade bei uns merkt man den US-Einfluss in vielen Medien leider auch, jüngst umso mehr, wo es drum geht, wer gut und schlecht sein dürfte, ohne offenzulegen, dass niemand ein Heiliger ist.

Beitrag melden
pavel1100 19.02.2019, 11:31
61. Welche denn?

Zitat von anders_denker
es ist immer leicht auf andere zu verweisen. es ist aber kaum anzunehmen (und wer das tut ist maximal-naiv), das nicht auch unsere regierung, engländer, franzosen und vorneweg die usa ebensolche desinformationskampagnen durchführen.
Im Westen haben Lügen systembedingt aber viel kürzere Beine als im Osten. Haben sie Beispiele? Und ja, die Geschichte mit dem Irakkrieg ist lange aufgedeckt.

Beitrag melden
discprojekt2 19.02.2019, 11:34
62. Also,

SPON entscheidet, zu welchem Artikel kommentiert werden darf und welcher Kommentar veröffentlicht wird. Das bedeutet, veröffentlichte Kommentare sind gewollt und dienen als Stimmungsbarometer.

Beitrag melden
pavel1100 19.02.2019, 11:34
63. Frage

Zitat von damianschnelle
immer wieder erschreckend ist, dass über Desinformation fast immer nur aus Richtung Osten berichtet und diskutiert wird. Das machen alle, auch die westlichen Staaten. Oder kann mir mal jemand den Zweck einer fast 30.000 Mitarbeiter starken Propagandaabteilung des Pentagon erklären.
Ich frag mal so wie Putins Trolle immer fragen: gibts dazu Beweise oder ist das mal wieder eine aus der Luft gegriffene Lüge?

Beitrag melden
touri 19.02.2019, 11:36
64.

Zitat von stefanmargraf
sagt Putin.....
Nein sagt ein Herr Rid. Haben Sie den Artikel gelesen?

Beitrag melden
funkstörung 19.02.2019, 11:36
65. guter witz

Zitat von taglöhner
Sie manipulieren die russischen Wahlen und Medien.
die CIA manipuliert die russischen wahlen und medien ?

welche wahlen meinen sie ?

doch nicht die propagandistische showveranstaltung die der kreml alle paar jahre abhält.

putins geheimdienste manipulieren recht erfolgreich selbst die kümmerlichen reste von opposition die in dem land noch vorhanden sind.

Beitrag melden
horstenporst 19.02.2019, 11:37
66.

Endlich einmal eine realistische Einschätzung. Gleichzeitig wird der Einfluss traditioneller Medien wohl unterschätzt. Die haben Trump nämlich erst groß geschrieben bzw gesendet. Eine Studie im Dezember 2015 fand, dass CBS, NBC und ABC 234 Minuten über Trump und 10 Minuten über Bernie Sanders berichtet hatten, obwohl beide ähnliche Umfragewerte aufwiesen. ABC’s World News Tonight widmete Trump im Jahr 2015 ganze 81 Minuten und Sanders weniger als eine!
https://www.democracynow.org/2015/12/15/headlines/report_top_news_shows_give_trump_234_minutes_sande rs_10_minutes
Selbst Hillary Clinton, die als klare Favoritin für die Vorwahlen der Demokraten galt, bekam weniger Aufmerksamkeit als der als Außenseiter geltende Trump.
https://www.politico.com/story/2016/06/media-study-trump-helped-clinton-hurt-224300

Beitrag melden
taglöhner 19.02.2019, 11:37
67. Die wltberühmte Kathedrale von Salisbury

Zitat von allesamt
Haben Sie nicht mal nachgedacht? Diese ca. 30 000 Mitarbeiter des NSA befinden sich weltweit in der Politik, Wirtschaft und Medienwelt - und zwar auch bei uns! Welche Aufgaben haben diese wohl?
Wohlstand, Demokratie und Sicherheit?
Wo genau befindet sich so einer?

Beitrag melden
Hans_Suppengrün 19.02.2019, 11:38
68.

Zitat von bobyperu
Ich finde, die Tendenz, jeden Kommentar der nicht der eigenen Meinung entspricht als ein Werk von Trollen aus St. Petersburg zu diffamieren sehr plump und ärgerlich und billig.. Scheint absolut in Mode zu kommen Meinungen die nicht der eigenen entsprechen auf diese Art und Weise zu diffamieren. Es scheint auch manchen Schreiberlingen zu entgehen das niemand die absolute Wahrheit für sich gepachtet zu hat. Es geht immer nur um Meinungen!!
Nun, grundsätzlich haben Sie wohl recht. Es geht um Meinungen.

ABER: Meinungen sollten aufgrund von Fakten gebildet werden. Und hier greifen die Trolle gerne ein.

Fakten werden verdreht oder als Fake-News verunglimpft. Wenn man sich bei der Meinungsbildung und bei der Diskussion nicht auf gemeinsame Fakten berufen kann, dann ist eine vernünftige Diskussion nicht möglich.

Beitrag melden
lspring 19.02.2019, 11:39
69. RT - die einzige Quelle der Wahrheit

Zitat von taddeusz
Auf RT und YouTube sieht man oft Videos. Was man auch mit eigenen Augen sehen kann, wenn man z. B. in Paris wohnt. Was daran (Video) Desinformation oder fake sein sollte, müsste man mir mal erklären. Fragt sich ob das relevant ist. Beim meisten Quark auf Spon frage ich mich das genau so. RT France zeigt Videos, die ich bei den Öffentlichen vermisse. Empfehle Ihnen einen Urlaub bei uns und mal am Abend in Clichy-Sous-Bois vorbei schauen. Oder was die bösen sozialen Medien verbreiten. Castaner, der 130 IS Kämpfer nach Hause holen will. Auch Fake? Oder all die schlimmen Geschichten, die erst im Netz, dann bei RT und erst wenn alle darüber reden kommt es bei den Mainstream Medien. Vergewaltigung einer 11 jährigen und Freispruch, weil sie bewusst zu ihm ging (consentante à 11 ans googeln). Dank RT und den bösen sozialen Medien gibt es jetzt in Frankreich eine Diskussion um die Einführung eines Schutzalters. Normal, oder??? Oder die Geschichte von Elin Krantz...
Sie geben sich ja richtig Mühe, RT zu verteidigen. Und vielleicht findet man dort nebst den Huldigungen an Vladimir P. und die fantastischen russischen Waffen tatsächlich ideologiefreie Artikel, die zu lesen sich lohnt. Zum Beispiel beim Thema Wissenschaft. Aber ich bewerte ein Medium auch aufgrund seiner Leserschaft. Und die kristallisiert sich bei einem Besuch der RT-Leserkommentare sehr schnell heraus. Unterirdischer als bei RT und SPUTNIK geht es meines Erachtens nicht. Würde ich solche Leserkommentare, wie sie bei den beiden russischen Staatsmedien zu beinahe 99 % vertreten sind, auch nur ansatzweise bei SPON finden, wäre SPON bei mir als Portal sofort und für immer verschwunden. PS: Das Wort "Fake" habe ich in meinem Post nicht ein einziges Mal verwendet. Desinformation muss ja nicht zwangsläufig ein Fake sein. Desinformation und Fakes sind zwei paar verschiedene Schuhe. Und by the way, die Geschichte von Elin Krantz ist mir ebenfalls bekannt. Stellen Sie sich vor: Ohne RT und ohne Youtube. Vielleicht habe ich sie bei der NZZ gelesen? Wenn Ihnen aber die meisten SPON-Beiträge als "Quark" erscheinen, muss ich mir schlicht und einfach die Frage stellen, warum Sie denn das SPON-Portal überhaupt besuchen. Ein kleines bisschen Prinzipientreue sollte schon sein...

Beitrag melden
Seite 7 von 31
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!