Forum: Netzwelt
Geheimdokumente: NSA horcht EU-Vertretungen mit Wanzen aus
DPA

Der US-Geheimdienst NSA späht offenbar gezielt die Europäische Union aus. Nach SPIEGEL-Informationen installierten die Amerikaner Wanzen in der EU-Vertretung in Washington und infiltrierten das Computernetzwerk. Auch in New York und Brüssel gab es Angriffe.

Seite 11 von 53
gastkommentar 29.06.2013, 17:31
100. Dekadente EU und Berliner Polittrottel

Wer sich aushorchen lässt, ist selbst schuld !
Das ist es, was die Plattenbauoptik der Berliner Plutokraten ausklammert:
- ihre steuergeldfinanzierten Weltreisen verdanken sie Gorbatschov, sprich dem Partner RU
- US Poltik kennt Partnerschaft nur und auschließlich zum Wohle eigener nationaler Interessen, die über allem stehen und die auschließlich von den USA als solche definiert werden.
Das hat AK Schröder erkannt, BK Merkel anscheinend noch immer nicht !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
südwest3 29.06.2013, 17:32
101. es ist schlicht unfassbar ...

aber ich habe ja noch Verständnis für Geheimdienst-Aktivitäten, wenn man Mails und Telefonate in Länder mit großer Terrorgefahr abhört.
Aber dass man Freunde ausspioniert, das ist in meinen Augen schon fast eine Kriegserklärung.
Jetzt erwarte ich die Einbestellung des US-Botschafters und eine scharfe Protestnote des Außenministers und der Kanzlerin.
Und wo bleibt eigentlich die Opposition? Die Piraten? Die Grünen - oder gar die SPD?
Das ist ein Thema, das uns alle angeht. Sollten jedoch die deutschen Geheimdienste dasselbe bei unseren Freunden tun, dann würde ich solche Aktivitäten unverzüglich unterbinden!
Aber unser Innenminister ist ja der Meinung, dass wir von solche Abhöraktionen auch selbst profitieren. Ok, falls man mal vergessen sollte, was in einer vertraulichen EU-Sitzung gesprochen und vereinbart wurde, kann man ja beim US-Geheimdienst nachfragen (Ironie!)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Deepthought42.0815 29.06.2013, 17:33
102.

Zitat von stefan kaitschick
Hat der Spiegel diese Information exklusiv erhalten? Es würde mich doch sehr wundern, wenn der Guardian die selben Unterlagen nicht erhalten hätte. Bei Tempora begann die Washington Post zu schwächeln. Schwächelt jetzt der Guardian?
Das ist lustig, dass sie sich das auch fragen. Meine erste Handlung als ich hier die Schlagzeile las war auch ein Blick zum Guardian, ohne hier den Artikel gelesen zu haben, weil für mich der Guardian eher an Journalismus rankommnt als der Spiegel und ich lieber dort lese. ABER NICHTS?!?

D Notice resp. Zensur der Regierung?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Drunken Masta 29.06.2013, 17:35
103. Wer solche Freunde hat...

mehr ist dazu eigentlich nichtmehr zu sagen.

Außer dass eine deutliche Reaktion der gewählten Vertreter der ausspionierten deutschen Bürger mehr als überfällig ist.
Aber außer halbgarem Rumgedruckse wird da wohl wie immer nicht viel kommen. Meine Stimme bekommmt eine Regierung, die sich sowas von nicht um den Datenschutz der eigenen Bürger schert jedenfalls mit Sicherheit nicht.

Schönes Wochenende Prism, Tempora und wie ihr alle heißen mögt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
JayMAF 29.06.2013, 17:35
104. Welche Regierung ?

Zitat von nazfalas
Ich muss ja schon fast sagen, dass ich etwas abstumpfe, was diese Art von Meldung angeht, aber dieses Ausmaß an Bespitzelung ist ja fast schon mit feindlichen Handlungen gleichzusetzen. Ich bin wirklich schockiert. Aber wo bleiben die angemessenen Reaktionen unserer Regierung?
Welche Regierung ?
Meinen Sie diese Handpuppen aus der Puppenkiste ?

Die Amis müssen uns qua Amt abhören, weil die Bundesrepublik UNCAC noch nicht ratifiziert hat.
Und wer weiß denn schon, wer sich von Assad oder Kim Yong Un schmieren läßt ?
Straffrei wäre es allemal - hat der BT gerade erst wieder beschlossen.

Und dann sind die MdBs in den Augen der Amis auch Terroristen.
Und wenn die dann im Flugzeug sitzen, wer weiß, wer weiß ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
joejoejoe 29.06.2013, 17:36
105. Die Amerikaner sind und waren immer und zuallererst sich selbst die Nächsten!!

Zitat von sysop
Der US-Geheimdienst NSA späht offenbar gezielt die Europäische Union aus.
Die Amerikaner sind noch nie vor irgendwelchen Schweinereien zurückgeschreckt, wenn sie meinten, dass es ihren Interessen dient. Siehe z. B. Lateinamerika in den 50er, 60er und 70er Jahren oder später und nicht zu vergessen Abu Ghraib oder Guantanamo. Was ist da schon Spionage und vor allem auch Industriespionage zu Lasten der EU. ??
Ohne Spionage und vor allem Industriespionage können die Amerikaner ihre vermeintliche Vormachtstellung auf technischem Gebiet nicht halten, da sie seit jeher zu wenig eigene Bürger entsprechend ausbilden und seit Jahrzehnten ohnehin auf den Import von Wissenschaftlern aus dem Ausland angewiesen sind. Nichtamerikanische Wissenschaftler finden aber die USA nicht mehr so attraktiv wie noch vor ein paar Jahrzehnten.
Was braucht man Feinde, wenn man solche Freunde hat?
Wetten, dass Frau Merkel und Barroso (die EU) trotz dieses Affronts weiterhin einen Kotau nach dem anderen vor den Amerikanern machen und das geplante Freihandelsabkommen mit den USA zu deren Bedingungen und zu Lasten der europäischen Bürger abschließen werden?
Deprimierte Grüße

Beitrag melden Antworten / Zitieren
quarax 29.06.2013, 17:37
106. ...

Zitat von luciusvoldemort
Regierungen jetzt endlich auf. Es wird zeit, das man endlich die amerikanisch gelenkten marionettenfäden durchtrennt und selbständig gehen lernt.
So wie die Situation in der EU jetzt ist, besteht aber erhebliche Gefahr, dass sie sich an als erstes gegenseitig an die Gurgel gehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
carolian 29.06.2013, 17:38
107. Heute gehört uns Amerika und morgen die ganze Welt.

Zitat von mjanitzky
Wo ist hier eigentlich noch ein Unterschied zwischen dem Betrüger Nixon und Nobelpreisträger Obama ausser der Hautfarbe ?
Nixon liess lediglich das Parteibüro der Demokraten ausspähen, Obama die ganze Welt. Das ist kein Watergate. Das ist ein Globalflood Gate.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
movfaltin 29.06.2013, 17:40
108. Konsequenzen

Die USA und UK, NZL, AUS werden beim Patentrecht ausgespart. Bisher erteilte Patente mit Beteiligung von Akteuren mit Sitz in oder Verbandelung mit den genannten Ländern sind nichtig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
psteuer2005 29.06.2013, 17:41
109. Mir ist nicht ganz klar ,was sie

Zitat von carolian
Wen wundert das noch? Technisch war es möglich, dies mit den Änderungen in der Betriebssoftware, die Microsoft und Goggle regelmässig als updates in die ganze Welt schickten zu machen, und -wie man sieht- es wurde gemacht. Jedes Smartphone kann heute ohne Willen des Nutzes dazu benutzt werden, alle Gespräche im Umkreis von 20 m aufzunehmen und zu senden. Die NSA-Techniker haben keine Wanzen installiert. Die hören nur die Smartphones ab.

sich alle über die Wanzen so aufregen. Seit Jahren hat es in allen First Class Hotels in den USA bereits Wanzenalarm gegeben.

Jeder der New York besucht kennt das , das oft ganze Etagen abgesperrt sind wegen WANZENARBEITEN . Selbst in Nobel Hotels , sogenannten .
Was glauben sie warum ein gewisser Herr plötzlich das Hotel verlassen hat und erst am Flughafen , nach den Duschen verhaftet wurde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 11 von 53