Forum: Netzwelt
Geschlechts-Einstellung bei Facebook: Mehr als nur Mann oder Frau

Das soziale Netzwerk Facebook bietet seinen Mitgliedern künftig bis zu 50 Optionen an, um ihr Geschlecht zu definieren. Transgender-Menschen sind erleichtert. Von der klassischen "Mann oder Frau"-Abfrage fühlten sie sich diskriminiert.

Seite 5 von 6
kar98 14.02.2014, 16:57
40.

Zitat von polargreis
Was betrifft es mich, wenn ich ohnehin von Faxebook nichts halte, und hier jetzt eine dritte Geschlechtsform gewählt werden kann? Wozu Aufregung und Polemik?
Es regt sich doch gar keiner auf, und es wird auch niemandem etwas weggenommen, aber es wird einem doch noch leicht amuesiert der linke Mundwinkel zucken duerfen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fessi1 14.02.2014, 17:34
41. 16000 von 80Millionen

Zitat von dequincey
In Deutschland kann bei etwa jeder 5000sten Geburt das Geschlecht nicht bestimmt werden. Dazu kommen noch die Menschen, die zwar physisch ein eindeutiges Geschlecht haben, psychisch aber dem anderen Geschlecht angehören.
Sagen wir mal 3, bezüglich der psychischen Problemfälle.

Macht ca. 50.000 Betroffene. Von 80.000.000.

Und diese 0,0625 % fühlen sich diskriminiert, weil sie auf Fragebögen zwischen Mann und Frau wählen müssen???

Vorhin habe ich scherzhaft die Toiletten erwähnt... Jetzt mal im Ernst. Ist es da nicht auch diskriminierend, dort wählen zu müssen? Männlein, Weiblein...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fessi1 14.02.2014, 17:39
42. Nein, dürfen Sie heutzutage ebend nicht mehr...

Zitat von kar98
aber es wird einem doch noch leicht amuesiert der linke Mundwinkel zucken duerfen.
Denn das ist ja schon diskriminierend. Und ein Lachen wäre purer Rassismus. Und sei das Thema noch so grotesk.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
brux 14.02.2014, 18:48
43.

Zitat von marisaaa
Irren ist menschlicht - googeln Sie beide doch bitte mal nach gonosomale Aberrationen.
Danke, habe ich gemacht: Die mit den drei X-sen sind auch Frauen.

Ändert nix an der Tatsache, dass heutzutage jeder seine persönliche Variation zu einem neuen gesellschaftlichen Paradigma stilisieren will.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kar98 14.02.2014, 19:12
44.

Zitat von fessi1
Denn das ist ja schon diskriminierend. Und ein Lachen wäre purer Rassismus. Und sei das Thema noch so grotesk.
Na, mal flachhalten, die Baelle. Diskriminierend waere es, wenn ich mich darueber ereiferte, dass es am Rande des Spektrum Erscheinungen gibt, deren die meisten Menschen nicht gewahr sind, und wenn ich mir einbildete, dass deren Gleichstellung mir irgendwie, irgendwo was wegnaehme UND dann dagegen handle.

Und mit der NICHT-Diskriminierung sind manche Sub-Kulturen schon so weit, dass es als schick gilt, sich als irgendwie geschlechtlich andersartig von der Norm abheben zu wollen. Und da werde ich sehr wohl leise schmunzeln, wenn ich sehe, wie das Pendel so vor und zurueck schwingt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
SozialRomantiker 14.02.2014, 19:15
45. Ganz ehrlich?

Ich schei**e auf diesen ganzen politisch korrekten Gender-Unfug, der eh einen einstelligen Prozentsatz der Leute oder gar nur Bruchteile eines Prozents betrifft. Mann, Frau und Anderes hätte vollauf gereicht. Man muss den ganzen Bekloppten, die mit ihrem Unterleib und / oder Kopf nicht klarkommen, nicht noch weiter Wasser auf die Mühlen kippen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stephenbreitling 14.02.2014, 20:33
46.

50 geschlechtervarianten, hallo!? drehen die jetzt völlig durch? also neben männlich und weiblich und transsexuell in beide richtungen, gibt es noch xxy und xyy, aber dann ist doch beim besten willen irgendwann schluss! das ist doch alles völlig absurd!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
maxfell 14.02.2014, 22:44
47. Biologisches Geschlecht

@Zergling_Baneling bei Facebook geht es gerade eben *nicht* um das biologische Geschlecht. Auch wenn sie manchmal den Anschein erweckt, ist die Seite keine Krankenakte, sondern ein soziales Netzwerk und in solchen ist es vorderrangig wichtig, dass sich ihre Nutzer in dem Maße, in dem sie es sich wünschen, präsentieren können. Egal welche Ansichten man selbst haben mag, für andere gibt es eben nicht nur schwarz und weiß. Diese Option anzubieten ist vernünftig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gierig_master 15.02.2014, 03:06
48. ???

Entweder ich bin männlich oder weiblich, was anderes gibt es nicht!!!

Aber für Facebook ist die Einstellung super... Da kann die NSA ihre Datensätze noch ein wenig verfeinern... Wie man sich bei Facebook anmelden kann, verstehe ich bis heute nicht! Es gibt genug andere Möglichkeiten, um mit Familie und Freunden in Kontakt zu bleiben. Aber darum geht es schon lange nicht mehr...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
snowbow 16.02.2014, 09:50
49. Rechnerisch

Zitat von Tschirio
Nein. Das ist nciht immer der Fall. Es gibt auch Menschen die zwei Geschlechtsmerkmale (Penis, Brust) aufweisen. In seltenen Fällen sogar alle drei. Da es das gibt, stimmt ihre "entweder/oder" Annahme nicht.
Gut, dann gibt es eben drei Geschlechter: Mann, Frau, beides. Aber bestimmt nicht 50?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 6