Forum: Netzwelt
Geschlechts-Einstellung bei Facebook: Mehr als nur Mann oder Frau

Das soziale Netzwerk Facebook bietet seinen Mitgliedern künftig bis zu 50 Optionen an, um ihr Geschlecht zu definieren. Transgender-Menschen sind erleichtert. Von der klassischen "Mann oder Frau"-Abfrage fühlten sie sich diskriminiert.

Seite 6 von 6
eric_engler 17.02.2014, 18:29
50. Wozu die Aufregung?

Ich habe mich auch gewundert, warum es gleich 50 verschiedene sein müssen. Aber dass es Menschen gibt, die eben nicht eindeutig Mann oder Frau sind und es selbst auch nicht mögen, in eine der beiden Schubladen gesteckt zu werden, ist auch klar. Aber ws soll die Aufregung? Wer vorher mit Mann bzw. Frau zufrieden war, der ist nicht gezwungen das zu ändern - und das werden die allermeisten sein. Und die paar wenige, für die Mann oder Frau zu wenig/zu unbestimmt war, können jetzt ihr spezifisches Geschlecht angeben und sind damit glücklich. Wo bitte ist das Problem? Nur weil ich selbst mit Schokoladen oder Vanilleeis auskomme, stört es mich doch nicht, wenn andere Leute lieber ausgefallenere Sorten bevorzugen und diese jetzt auch angeboten bekommen. Schoki und Vamille gibt es ja immer noch!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
anonimus 20.02.2014, 23:46
51.

Es gibt biologisch gesehen nur zwei Geschlechter (und Zwitter). Transsexuelle lassen sich ZUM ANDEREN GESCHLECHT umoperieren und sind hinterher genauso leicht einzuordnen. Alles andere sind sexuelle Orientierungen, die jeder haben und ausleben kann, wie er gerne möchte, die aber wissenschaftlich gesehen kein eigenes "Geschlecht" darstellen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DerExperte 20.02.2014, 07:29
52.

Es gibt 2 Geschlechter, Mann und Frau, Punkt. Alles andere sind Hirngespinste. Auch Trisomien stellen kein eigenes Geschlecht dar - vielmehr handelt es sich um Mutationen. Trans-Wasweißich, die behaupten, sie stellten ein eigenes Geschlecht dar, erzählen wissenschaftlichen Unfug, nichts weiter.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 6