Forum: Netzwelt
Google-Chef gegen Apple und Facebook: Larry Page teilt aus
REUTERS

Apple erntete einen Seitenhieb - und Facebook eine Ohrfeige: Google-Chef Larry Page hat in einem großen Interview mit der Zeitschrift "Wired" gleich zwei Konkurrenten kritisiert. Das Interview erschien kurz nach Facebooks Ankündigung einer eigenen Suchmaschine.

Seite 4 von 5
zila 18.01.2013, 22:32
30.

Zitat von OneTwoThree
Auweia, nun erzählen Sie aber lieber nichts über gesunden Verstand bei der Anwendung von Software. Der ist im allgemeinen eh rar gesät und wird von den meisten Menschen nur eingesetzt wenn es darum geht, sich irgendwo zu beschweren. Für andere Sachen wird der im Normalfall nicht ausgepackt, könnte ja Schaden nehmen ;)
Ich denke nur, die reale Gefahr wird durch die Medien und auch die sogenannten Sicherheitsexperten, also die, die Virenscanner verkaufen wollen, stark uebertrieben.
Aber ich geb Ihnen Recht, ich sollte von meinem Verhalten nicht auf andere schliessen.

Bei Wired war letztens ein Artikel warum Passwoerter heutzutage kaum noch Schutz bieten, dem wurden seltene Photos vom iPad geputzt (Apple's Serviceteam spielte auch eine unruehmliche Rolle), aber das Problem ist eher systemuebergreifend. Und Wired-Redakteure sind eher technisch faehig. Er war aber gezielt als Opfer ausgesucht worden nur wegen seines 3-letter Twitter-Accounts. Stichwort Recovery.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zila 18.01.2013, 23:01
31. Transparenz

Zitat von nouse
...die Kontrolle über dein Internetverhalten, über den Inhalt den du zu sehen bekommst und sehen "willst", den Artikel den du kaufen "willst" und wird schon bald Informationen so manipulieren das du als User nur noch stumpf das zu klicken brauchst das dich "zufrieden" macht. Es gibt unzählige Sience Fiction Filme in denen das herrlich dargestellt wird, und hey Google wird uns nur noch rauslassen wenn deren Gedankenkontrolle das zulässt oder der auf dich zugeschnittene Algorythmus einen Bug hat oder ausversehen auf Freiheit programmiert wurde. Als Geheimtip, lesen Sie doch mal ein Warhammer 40k Buch, das ist zwar Sience Fiction doch manchmal realer als es uns Menschen lieb ist.
Ihre Paranoia in Ehren, aber personalisierte Suchergebnisse werden in den Resultaten als solche gekennzeichnet. Sie koennen auch jederzeit eine anonyme Suche starten (Chrome -> New Incognito Window) oder indirekt ueber Seiten wie Startpage.com
Google gibt mir neuerdings Zugriff in einer gut gemachten Uebersicht zu den meisten Aktivitaeten auf Google: https://www.google.com/settings/activity/manage ,dort kann ich auch an meinen Einstellungen feilen, Suchergebnisse ueber mich abfragen undundund. Ich glaube nicht, dass FB ganz so transparent ist, wobei man auch dort konfigurieren kann, was leider die Mehrheit der Benutzer eifanch nicht nutzt.

Uebrigens baut Google Plus ja gerade darauf auf, seine Privatssphaere zu managen. Es ist auch nicht ganz unmoeglich, sich einen Alias zuzulegen und trotzdem die meisten Services zu nutzen. Mit VPN oder DynIP kann man auch gleich ganz seine IP-Addresse schuetzen, wenn es einem dies Wert ist, und die relativ dezente Werbung kann man doch mit simplen Plug-ins entfernen. Ich nutze auch ein kostenloses Blocking-Tool aus dem Chrome-Store gegen Tracking durch Social Media, ist ganz simpel zu installieren kann aber die Funktionalitaet von Seiten beeintraechtigen.

Die meisten Leute, die in Foren immer klagen von wegen Datenkrake haben sich doch gar nicht eingehend mit den Einstellungsmoeglichkeiten beschaeftigt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nickellodeon 18.01.2013, 23:53
32. mein 4s

Zitat von dhbvfg
Sirraucheinviel mal ne frage falls du die antwort nicht weist schau bitte wann das 3gs und wann galaxy s3 rauskam. Kleiner tipp 3gs ist älter wenn dann müsstest du das s3 mit einem 4s oder 5 vergleichen ich sag auch nicht mercedes ist scheiße und nimm dann als beispiel das erste auto und lammentier über den lärm, geruch, geschwindigkeit usw
keine 2 monate alt, ist bei der Sprachqualität eher durchschnitt. Das geht mit billigen Andoids teils besser.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chrisbeneth 19.01.2013, 04:26
33. und..ändert das etwas am missstand ?

Zitat von götzvonberlichingen_2
Es wird immer so getan als ob der kleine Webmaster oder der große Webauftritt einer Firma von Google ausgeprest wird, der Inhalt abgesaugt und niemand ausser Google eine Nutzen daraus ziehen würde. Lachhaft. Wer Google von seiner Webpräsenz fernhalten will kann das mit eine paar Zeilen Code erledigen. Will ab keiner, denn man will ja bei Google gefunden werden. Kostenlos. Also lieber alle auf die Datenkranke Google schimpfen das nichts von seinem Werbegeld abgeben möchte, statt konsequenterweise Google zu meiden und den Dienst auszusperren. Eins wird bei diesen scheinheiligen Kommentaren gerne vergessen - wer nicht bei Google zu finden ist, verliert dramatisch an Besucherzahlen. Dann kann der Webmaster seinen so wertvollen Content mit den vier Besuchern teilen.
Schön und gut. Aber wie ist um echte Alternativen bestellt? Gäbe es hier ernstzunehmende Konkurrenz, wäre es um die Kontrolle besser bestellt. Warum wohl akzeptiert der kleine webmaster die Datenkrake Google? Warum wohl geriert sich die Führungsriege so unverschämt selbstsicher? Warum unternimmt die Politik nichts Nennenswertes ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Blindedbyflash 19.01.2013, 07:53
34. freiheit ist immer wichtiger als sicherheit

und was für ne anfälligkeit gemeint ist, weiss ich nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lolamarcel 19.01.2013, 08:30
35. manche Kommentare sind de Knaller...

Android sei ekelhaft, weiße Ohrstöpsel sind scheinbar wichtig, Androidhandys sind billig, keine Updates... wenn man ein gerootetes Handy hat kann man jederzeit auf dem neusten Stand sein (IPhone Usern ist das scheinbar zu kompliziert), meine Kopfhörer sind schwarz und haben mit Sicherheit einen besseren Klang als irgendwelche ach so wichtigen IPhone Kopfhörer. Und was das billig Angeht... Handys jenseits der 300? Grenze kann man nicht als billig bezeichnen...auch nicht in der Verarbeitung. Uns was nutzt die beste Technik und das tollste Design wenn man zu dämlich ist diese voll zu nutzen??? Nichts zu Essen in Kühlschrank aber Hauptsache ein Apfelprodukt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fohle1900 19.01.2013, 08:40
36.

Was man hier wieder lesen kann in den Kommentaren...Android wird meistens in Billig-Phones verbaut?Das ist leider falsch,denn das kann man nicht pauschalisieren.Da ist von Einstiegsgeräten bis zu Highend alles dabei.Hardwareseitig gibt es zu dem bessere Android-Phones als das iPhone5.Welches System das bessere ist muss jeder für sich selbst entscheiden.Ich persönlich habe mich für Android entschieden,und nein ich nutze das Smartphone nicht zum spielen.Die einfache Möglichkeit meine Software per Root und Custom Roms nach meinem Geschmack zu ändern ist für MICH einfach das Argument für Android. Page hat doch auch Recht dass Facebook schlchte Arbeit leistet.Die App wird immer katastrophaler und auch Internetseite wird immer unübersichtlicher.Ich nutze Google kaum,aber es kommt dem wie ich mir ein soziales Netzwerk vorstelle doch näher.Mit ein paar Klicks kann man bei Google übrigens ausstellen dass Sucheingaben nicht gespeichert werden ;) Ich bekomm zb keine Werbung von Google,kann aber dadurch Google Now nicht nutzen,was mir aber eh egal ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
quengelbengel 19.01.2013, 11:22
37. ...entspannt euch...

Google hat (und das hätte jeder andere auch können) auf Grund von kostenlosen Inhalten anderer Dienste Werbemillionen gemacht. Warum? Weil die das wollten. Soll doch jeder, der bei Google nicht mehr gefunden werden will seine Einträge löschen lassen! Das geht! Verlage, Seitenbetreiber, Unternehmen etc.: einfach raus aus dem Index! Werden dann sicher bei Bing gefunden... Was ich damit sagen will ist: Neid ist ebenso keine Tugend wie Stolz, und google war zur richtigen Zeit am richtigen Platz, wie z.B. auch Mr Nobel mit dem Dynamit. Mir persönlich ist das Verhalten von Google ganz lieb, denn die bieten kostenlos (im Umlageverfahren) Dinge an, die kein anderer so hat... Maps, Translate und viele andere Organisationstools sind einfach schick, funktionell und hilfreich. Hört auf zu heulen und macht es besser oder schweigt auf immer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
certainone 19.01.2013, 12:13
38. Lustig zu lesen

Da fühlen sich anscheinend einige persönlich angegriffen vom Herrn Page. ^^
Ich wüsste echt gerne wie viele von den Google-Verächtern ohne deren Suchmaschine auf Spiegel Online gekommen sind oder weiter noch ihre tägliche Internetsuchen ohne selbige bestreiten.
Wenn diese "wir hassen alles was wir nicht selber nutzen" Einstellung so weiter geht, werden Menschen bald auch noch auf Grund ihres Betriebssystems verfolgt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
meckes 19.01.2013, 12:57
39. Android nur erfolgreich wegen Billighandys???

Das derzeit meistverkaufte Handy ist das Galaxy S3, welches weit jenseits der 300,- € Grenze liegt. Und das Teil funktioniert out-of-the-box ohne rumgefrickel. Das auch auf Grund der kostenlosen Tools, die Google dort zur Verfügung stellt. Hier sei nur die hervorragende Navi-Funktion erwähnt, deren Kartenmaterial dank Google Maps immer up-to-date ist und dadurch mein TomTom-Navi in den Ruhestand geschickt hat. Dies ist nur ein Beispiel für die vielen kostenfreien Apps, die Android so attraktiv machen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 5