Forum: Netzwelt
Googles selbstantwortende Mail: Ja, nein, weiß nicht
Google

Zu viele Mails im Postfach? Googles neues System Smart Reply soll Abhilfe schaffen: Eine künstliche Intelligenz liest künftig mit und schlägt Antworten vor.

Seite 1 von 3
WwdW 04.11.2015, 11:33
1.

Die Leute müßten sich nur angewöhnen präzise Fragen zu stellen und auch präziese zu Antworten. Dann reichen 2 Mails.

Bei einem Automaten der Antwortet. Gibt es dann noch 10 Fragen oben drauf, weil keiner mehr durchblickt, was der andere jetzt geantwortet hat. Nämlich, nichts.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Emmi 04.11.2015, 11:39
2. Ausbaufähig!

Wenn der Googlemailnutzer auch Googldrive benutzt, um seine Daten zu speichern, könnte die Software auch gleich in diesen Daten nach den verlangten Informationen suchen und sie dem Anfragenden zusenden/zugänglich machen (Link).
Oder...!?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mitai 04.11.2015, 11:49
3. Ich habe zwei Gmail Konten

Ich lasse sie dann eine Weile miteinander quatschen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Malshandir 04.11.2015, 11:57
4. Klaro

Dann geben wir noch die Startcodes für die Nukes weiter und das System beschützt uns.
Erinnert an Terminator.

Es ist an der Zeit dem Spion google Einhalt zu gebieten.Inzwischen sind google und apple die grössten Bedrohungen für unsere Freiheit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
merapi22 04.11.2015, 11:57
5. Bald intelligentere Antworten als vom Mensch.

In den USA hat es bereits sehr geschickte Werbung, sogar per Telefon, wo man nicht merkt das es eine KI und kein Mensch ist.
Wenn die KI selbständig dazulernt wird auch der Partner bald mit besseren Ausreden vertröstet, als sich dies ein Mensch ausdenken kann.
Auch auf Facebook kann man schon seit Jahren den Kukazinger benutzen, der ganz gute Beiträge einstellt und man hat dann nach 14 Tage mehr Freunde als zuvor.
Interessant wird es eh erst, wenn den perfekten Bioten/Android gibt, der über mehr Wissen verfügt als je ein Mensch. Mit diesen Traumpartner wird man dann bessere Gespräche führen und noch viel, viel mehr.
Man kann sich nur auf diese Entwicklung freuen und sie so bald wie möglich herbeisehnen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
f._aus_kleefeld 04.11.2015, 12:12
6. Dies ist eine automatische Antwort

Na klar, und demnächst beantwortet das System die Mails vollautomatisch, bestellt was angeboten wird und führt anschließend die Überweisung eigenständig durch. Wer's braucht...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
GnRH 04.11.2015, 12:22
7. Verstehe ich nicht

Zitat von Malshandir
Dann geben wir noch die Startcodes für die Nukes weiter und das System beschützt uns. Erinnert an Terminator. Es ist an der Zeit dem Spion google Einhalt zu gebieten.Inzwischen sind google und apple die grössten Bedrohungen für unsere Freiheit.
Inwiefern geht von Apple eine Bedrohung aus?

Apple kauft man nicht und fertig, was macht mir Apple?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
merapi22 04.11.2015, 12:33
8. Die Bedrohung: Alles Alte durch Neues zu verbessern.

Zitat von GnRH
Inwiefern geht von Apple eine Bedrohung aus? Apple kauft man nicht und fertig, was macht mir Apple?
Es möchten die allermeisten, das alles so belassen wird wie es ist, egal wie ungerecht, unvollkommen das heutige System ist.

Vor wirklich Neuem hat man erst mal Angst, oder macht sich drüber lustig. War nicht viel anderes als Jules Verne die Zukunft beschrieben hat.
Heute ist fast alles Realität und kein Mensch möchte so leben wie vor 100 Jahren, jeder nimmt die technischen Möglichkeiten als selbstverständlich hin.

Google und Apple, werden sich mit anderen Neue Ökonomie Größen zusammentun und hoffentlich schon sehr bald alles auf den Kopf stellen.
Beginnend bei der Energie die dann 100% aus EE und zu null Grenzkosten erzeugt wird.

Mit unbegrenzter kostenfreier Energie, kann man mit den nötigen Wissen und technischen Möglichkeiten alles herstellen. Selbst Nahrungsmittel in totalen Überfluss werden die Verteilungskämpfe beenden. Die KI wird uns aufzeigen was der Sinn des Lebens ist und wir werden nicht nur über alles verfügen, was unser Herz begehrt, sondern auch viel glücklicher sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jonashof 04.11.2015, 12:55
9. Gut zu wissen

.. Das Google nun keine Ausrede mehr braucht um meine Emails zu lesen, sondern jetzt praktischerweise seine KI dafür hat. Datenschutz ade

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3