Forum: Netzwelt
Grenzkontrollen in den USA: Müssen künftig alle Reisenden ihre Social-Media-Konten ze
REUTERS

Donald Trumps Einreiseverbot sorgt für Aufregung. Einige Reisende berichten, dass Grenzbeamte ihre Konten in sozialen Netzwerken überprüft hätten. Alles Wichtige zur umstrittenen Praxis.

Seite 1 von 20
dreamrohr2 30.01.2017, 15:21
1.

...soweit kommt es noch!! Erstens, habe ich keine Social Media Accounts (kein Facebook, Twitter, Instagram!!), zweitens, würde ich unter diesen Umständen eh nicht in die USA reisen. Das habe ich bereits nach dem 911 gesagt, verdanke ich denen doch schon das Ausziehen vor der Röntgentonne in unseren Flughäfen. Nichts gegen Sicherheit, aber irgendwo muss man auch Paranoia behandeln lassen.
Zumal, wenn die Aussenpolitik der USA so gestaltet wäre, dass man ZUERST den Kopf einschaltet und dann handelt, würde vieles anders auf unserer Welt sein.

Beitrag melden
fisschfreund 30.01.2017, 15:22
2.

und wenn man gar kein facebook profil hat - so wie ich - und darum keinen account nennen kann, wird dann waterboarding angewendet oder wie?

Beitrag melden
viceman 30.01.2017, 15:23
3. was soll das denn?

die us-behörden wissen doch eigentlich sowieso alles, stecken doch meist us-konzerne hinter den asozialen medien !

Beitrag melden
ttvtt 30.01.2017, 15:25
4. Stasi 2.0

Hauptsache Daten sammeln, irgendwas findet sich immer. Wahrscheinlich kommt dann irgendwann die Zeit, in der man sich verdächtig macht, wenn man keine social-media-accounts hat. Und deswegen dann 5 Stunden am Flughafen verhört wird.

Beitrag melden
tommirf 30.01.2017, 15:27
5. Na endlich

bekommt man auch eine Gegenleistung für die ESTA-Gebühr....
also, wenn nicht unbedingt muß, sollte sich eigentlich von diesem Land fernhalten. Und was passiert eigentlich, wenn man keine Social Media nutzt. Dann ist man ja gleich doppelt verdächtig. Das wird lustig....

Beitrag melden
philemajo 30.01.2017, 15:28
6. Der Jobmotor ist gestartet!

In den meisten Despotien sind gigantische Sicherheitsapparate Hauptbrötchengeber. Da geht in den USA noch etwas ... Die Frage ist allein, ob die Behörden mit den Workarounds werden Schritt halten können. Ich denke "nein".

Beitrag melden
oidahund 30.01.2017, 15:29
7.

Selbst eine automatiserte Durchsuchung von social media Konten dürfte nicht so einfach sein. Es gibt zig Sprachen und von fast jeder auch noch Dialekte. Jüngere Leute schreiben oft so, wie sie sprechen. Dazu müßten noch sehr viele gebräuchliche Wendungen erkannt werden (zB: die Nachricht schlug ein wie eine Bombe). Wie der Artikel schon anmerkt kann das Ganze auch durch brave Zweit-Accounts umgangen werden.
Was tun mit Leuten, die weder FB noch Google+ oder Twitter benützen? - Sind die verdächtig oder unverdächtig? Zum Schluß werden nur obskure Listen gefüllt, auf der denn kleine Kinder wegen Namensgleichheit etc. stehen, die dann nicht in die USA dürfen, obwohl sie noch gar nicht wissen, was die USA sind.

Beitrag melden
KarlRad 30.01.2017, 15:29
8. Sehr verdächtig!

Leider habe ich kein Facebook. Das könnte zum Problem werden. Hoffentlich kommt mein Arbeitgeber nicht auf die Idee mich irgendwann mal nach USA zu schicken. Privat werde ich ohnehin da momentan nicht hinreisen.

Beitrag melden
moneysac123 30.01.2017, 15:29
9.

Ich war schon mehrere male problemlos in den USA zum Urlaub machen, aber die derzeitige Praxis sowie geplanten Maßnahmen schrecken mich ab, erneut Urlaub in den USA zu machen. Durch dummen Zufall oder eine Verwechslung könnte man in das System der Schikanen geraten oder sogar längere zeit grundlos festgehalten werden. So ein mulmiges Gefühl hatte ich früher auf Reisen nur in Länder, die nicht rechtsstaatlich waren. Es wäre doch auch heute ohne weiteres möglich, dass man in falschen Verdacht gerät und Jahrelang durch die USA festgehalten wird, ohne Prozess. Das könnte jedem passieren. Von den alltäglichen Schikanen der Einreisebehörden und auch Polizei möchte ich mal gar nicht sprechen, das kann jeden willkürlich treffen. Handy durchsuchen geht gar nicht!

Beitrag melden
Seite 1 von 20
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!