Forum: Netzwelt
Griechenland, Flüchtlinge, AfD: Deutschlands Neo-Nationalismus

Das Netz hat die Stimmung vergiftet. Nun geht es mit Pickelhauben gegen die Griechen, mit Nazi-Slogans gegen Flüchtlinge. Die Politik biedert sich diesem Hass aufs Fremde an. Höchste Zeit für den Zorn der Zivilisierten!

Seite 3 von 41
kritischer-spiegelleser 08.07.2015, 17:34
20. der Zorn der Zivilisierten

gegen den Rest der Welt. Gegen die Feinde alles Fremden. Aber die Zivilisierten haben das Gegenmittel. Die Steuern der Nicht-Zivilisierten, mit denen sie die Welt retten wollen!

Beitrag melden
Fehlerfortpflanzung 08.07.2015, 17:35
21. Das Netz hat die Stimmung vergiftet

Das Netz, ehrlich?

Das kann man genauer sagen.

Der Spiegel war dabei, und natürlich die 'Springer Presse' und die Erfinder der Ausländermaut unsere Freunde von der CSU, die Öffentlich Rechtlichen, all die Bosbachs, und Luckes.

Es gab auch Ausnahme: Arte, die Sendung ARD Monitor, der Deutschlandfunk, danke dass ihr dem kollektiven Marschtritt nicht gefolgt seid.

Beitrag melden
Pierrot7 08.07.2015, 17:35
22. Stimmt schon, Sascha

... das ist ekelhaft und gefährlich. Allerdings ist der "Aufstand der Anständigen" kein besonders attraktives Vorbild für mich. Es waren ein Palestinenser und ein Marokkaner, welche versucht hatten, die Synagoge anzuzünden. Der Marokkaner hatte schon einen deutschen Pass erhalten. Herzlich Willkommen in Multikultistan! Und dies sind leider keine Einzelfälle von importiertem Antisemitismus. Schließt die deutsche Willkommenskultur denn auch Judenhasser und Brandstifter ein? Sorry, Sascha! Das ist nicht mein Verständnis von Zivilisiertheit.

Beitrag melden
old_fart 08.07.2015, 17:36
23. Solange,

wie man mit dieser unsäglichen Stimmung Wahlen gewinnen kann, wird aus der Politik nicht ausser:"Wir sind damit nicht einverstanden" kommen!
Evtl. noch "Das ist nicht mein Duktus"
Der rechte Mob ist seit 70 Jahren nie überzeugt worden, und man kann das Gedankengut nicht nur auf mangelnde Bildung zurückführen.

Beitrag melden
pennywise 08.07.2015, 17:37
24. ja die Bismark Kanzlerin

Gut der völkische Beo... öäh die Bild.
Warum verwechsel ich die beiden bloß immer?

Wenn man das Getöse aus der CSU anhört merkt man:
Rechtes, nationalistisches Gedankengut wird angeheizt.

Wenn dann Unterkünfte brennen und es dabeii Tote gibt werden Brandstifter wie AfD u Seehofer Krokodilstränen vergießen.

Du hast Recht Sascha. Aber der Deutsche ist so froh darüber,dass man wieder deutsch spricht..
Da könnte man doch probieren obs beim 4 Reich klappt

Beitrag melden
Jasro 08.07.2015, 17:37
25. Die Frage ist doch ganz einfach die...

Darf Deutschland genau so eigene nationale Interessen haben und diese eigenen nationalen Interessen auch genau so verfolgen wie jedes andere Land das offensichtlich tut, nicht mehr, aber auch nicht weniger?

Darum geht es.

Beitrag melden
chupamela 08.07.2015, 17:37
26.

Zitat von Kampfdenker
Die AfD ist mitnichten gegen die Griechen- sie will die DM für Deutschland,und die Drachme für Griechenland,weil nur so die Würde der Nationen erhalten bleiben kann- und weil nur so Gr die Chance hat,die eigene Politik zu machen-und sich diese nicht vorschreiben lassen muss- muss man das jetzt noch erklären?
Ja, bitte erklären Sie mir, was die katastrophalen sozialen und gesellschaftlichen Folgen eines Grexit mit Würde der Nation zu tun hat.

Beitrag melden
khs 08.07.2015, 17:39
27. Gut gesagt, Sascha Lobo!

Ich ziehe den Hut für diese Kolummne! Sie haben mit allem, was Sie hier geschrieben haben Recht. Entsetzlicherweise leider.

Beitrag melden
vwievendetta 08.07.2015, 17:39
28. Lieber Spiegel

bitte nicht mediale Sichtbarkeit und Informationstransparenz mit mehrheitlicher Meinung verwechseln. Früher hat man gottseidank nicht sehen können, was der kahlrasierte Dummling so zum Besten zu geben hat. Leider fehlt es auch an vernünftigem Feedback aus der Bevölkerung. Die Farben rot, weiß und schwarz der Bildzeitung sind ja bezeichnend für sich. Dummheit und Voreingenommenheit in eigener sozial schlechter Lage war schon immer ein Nährboden für maßlos dummerhafte Ideologiestatements, die niemand braucht. Illusorisch sich dem Glauben hinzugeben, dass das medial abgestellt werden könnte. Demzufolge bitte nicht zum neuen "Jetzt sind wir wieder wer" hochzustilisieren. Verdruss über die Lage in Griechenland muss trotzdem zum Ausdruck gebracht werden dürfen. Aber es darf nicht immer nur der extrem Standpunkt zitiert werden.

Beitrag melden
cerberus99 08.07.2015, 17:40
29. Klare Worte. Danke

Heute ist Lobo wenig hinzuzufügen.

Bis auf die Hoffnung, dass das, was sich im so genannten "Netz" ausdrückt, nicht dem Generalnenner der Mehrheit entspricht.

Weniger Hoffnung macht, dass es an Opinion-Leadern mangelt, die sich tatsächlich und medial dem Neo-Nationalismus entgegenstellen.

Danke, Lobo.

Beitrag melden
Seite 3 von 41
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!