Forum: Netzwelt
Hacker-Entführung: Anonymous droht mexikanischen Drogenbossen

Nach der Entführung eines Online-Aktivisten droht Anonymous, Daten von mexikanischen Kartellmitgliedern zu veröffentlichen - mit möglicherweise tödlichen Konsequenzen.

Seite 1 von 10
lonestar67 31.10.2011, 10:15
1. Oh Oh

ich hoffe, die wissen was sie da tun...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
deus-Lo-vult 31.10.2011, 10:30
2. ...

Zitat von sysop
Nach der Entführung eines Online-Aktivisten droht Anonymous, Daten von mexikanischen Kartellmitgliedern zu veröffentlichen - mit möglicherweise tödlichen Konsequenzen.
Warum nur drohen? Bei Staaten und Firmen sind die doch auch nicht so zimperlich!!!
Oder steckt da etwa Angst dahinter?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Emil Peisker 31.10.2011, 10:39
3. Angst?

Zitat von deus-Lo-vult
Warum nur drohen? Bei Staaten und Firmen sind die doch auch nicht so zimperlich!!! Oder steckt da etwa Angst dahinter?
Vorrangig wollen sie Ihren "Freund" befreien. Verständlich, oder?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
membot 31.10.2011, 10:40
4. titel

Zitat von deus-Lo-vult
Warum nur drohen? Bei Staaten und Firmen sind die doch auch nicht so zimperlich!!! Oder steckt da etwa Angst dahinter?
Weil es um eine Verhandlung/Freipressung eines Mitglieds geht.
Lesen bildet!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
PeteLustig 31.10.2011, 10:44
5. .

Zitat von deus-Lo-vult
Warum nur drohen? Bei Staaten und Firmen sind die doch auch nicht so zimperlich!!! Oder steckt da etwa Angst dahinter?
Entführungen scheinen eine geeignete Gegenstrategie der bislang wehrlos Betroffenen darzustellen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Deepthought42.0815 31.10.2011, 10:46
6. kudos

Wenn das so stimmt: Genial!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Atheist_Crusader 31.10.2011, 10:47
7. ...

Zitat von deus-Lo-vult
Warum nur drohen? Bei Staaten und Firmen sind die doch auch nicht so zimperlich!!! Oder steckt da etwa Angst dahinter?
Staaten und Firmen hakcen einem auch nicht den Kopf ab und platzieren ihn in einer Kühlbox an der nächsten Autobahnausfahrt. Natürlich haben sie Angst. Sie wären Idioten, wenn sie es nicht täten. Die mexikanische Mafia ist nicht gerade für ihre Zimperlichkeit bekannt.

Wenn sie die Daten vorher raushauen würden, wäre ihr Mitarbeiter tot. Würden sie es nachher tun, hätte Los Zetas zwar Probleme... aber immer noch genug Zeit und Muße, sich blutig zu rächen.
Wird in jedem Fall interessant werden...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Gani 31.10.2011, 10:51
8. Interessant

Das verspricht interessant zu werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bicyclerepairmen 31.10.2011, 10:54
9. ..

Zitat von deus-Lo-vult
Warum nur drohen? Bei Staaten und Firmen sind die doch auch nicht so zimperlich!!! Oder steckt da etwa Angst dahinter?
Was denn sonst ? Aber wahrscheinlich glauben viele hier noch das da nur ein paar schmerbäuchige Chicanomachos hinterstecken genau wie in Afghanistan ein paar Hennabart gefärbte 70 Jährige Clanführer die Tonnen von Drogen ins Ausland verticken...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 10