Forum: Netzwelt
Hetze im Netz: Maas lässt Facebook gewähren
DPA

Heiko Maas stellt die Ergebnisse seiner Gespräche mit Facebook zur Hetze im Netz vor. Von den Forderungen des Justizministers findet sich im Entwurf des Abschlussberichts fast nichts wieder.

Seite 6 von 7
tubolix 16.12.2015, 06:40
50. titel

facebook ist die welt und Deutschland eben nur Deutschland. was in DE verboten ist ist es vlt anderswo nicht.
wie einer meiner vorposter bereits bemerkte werden zur anzeige gebrachte beiträge und kommentare ja auch verfolgt.
man mag von FB halten was man will, aber das es sich nicht zur gesinnungspolizei eines staates machen lässt sollte jeder begrüßen. ansonsten darf auch bei FB jeder selbst entscheiden, mit wem er sich einlässt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Müllers_Vieh 16.12.2015, 08:29
51. Böses Netz

Das Problem liegt doch nicht im Internet. Sondern in den Köpfen der Menschen. Wie viele können denn mit den Freiheiten und Möglichkeiten im Netz einfach nicht umgehen? Hauptsache in der Schule werden Tabellen erstellt und Texte in Word formatiert. Aber wie man sich im Internet bewegt, erklärt den Jungen Usern keiner.

"Die Menschen sind nicht böse, die Menschen sind nur dumm!" Alligatoah

Beitrag melden Antworten / Zitieren
FocusTurnier 16.12.2015, 08:32
52. Lies nicht die Kommentare

Zitat von mothersfinest
Ich schrieb doch abseits der juristischen Bewertung! Also für was ist Hate Speech notwendig? Und nachdem Sie ja in den Zusammenhang von freier Meinungsäußerung und von antidemokratischen Abwegen gesprochen haben, ist mein Standpunkt das Hate Speeches, halt einfach Hass verbreiten und deshalb, bzw. gerade deshalb nicht notwendig sind für freie Meinungsäußerung und Demokratie.
Dann sollte sich die Amadeo Antonio-Stiftung mal an die eigene Nase fassen. Eine der Autorinnen dieses Dokumentes

https://www.amadeu-antonio-stiftung.de/w/files/pdfs/hatespeech.pdf

ist Frau Jasna Strick (bekannt aus der Sitcompartei PIRATEN, aka @Tugendfurie aka @Faserpiratin). Frau Strick hat so ihre eigene Auffassung, wie sie mit Andersdenkenden umgehen möchte:

http://genderama.blogspot.de/2015/05/reportage-wie-jasna-strick-gegen.html

Das ist die Substanz, aus der sich die Amadeo Antonio-Stiftung nährt. Wie war das mit Hate-Speech? Ist ok, wenn es nur die "Richtigen" machen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
razer 16.12.2015, 10:18
53.

Zitat von comod
Für einen Amerikaner ist das kaum verständlich. In den Vereinigten Staaten ist die Einschränkung der Meinungsfreiheit schon durch die Verfassung verboten. Ein amerikanischer Justizminister, der seinen Bürgern vorschreiben würde, wie sie sich im Internet zu verhalten haben, wäre seinen Posten ziemlich schnell los.
Mir ist schon klar, zu nahezu jedem Thema das wir hier diskutieren lassen sich die USA als positives oder nagatives Beispiel an den Haaren herbei zerren-das mache ich auch manchmal.
Blos was hat das mit Europa oder auch nur Deutschland zu tun ? Natürlich gar nichts.
Die USA haben diverse Gesetze die die nationale Sicherheit betreffen, die natürlich die sogenannte Meinungsfreiheit einschränken was Mord und Terroraufrufe betrifft. Die USA sind das "Heimatland" der Political Correctness. Das mal nur am Rande erwähnt.
Beim Thema FB geht es definitiv nicht um die Meinungsfreiheit. FB hat Algorithmen für die Fotozensur entwickelt, das gleiche für deutsche Texte zu machen ist FB zu aufwendig und ist auch nicht so zuverlässig wie bei Fotos. Dafür braucht FB deutschsprachiges Personal. Genau da liegt der Hund begraben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
FocusTurnier 16.12.2015, 11:18
54. Die Rolle der Medien

Weil die Mainstreammedien den Maßnahmenkatalog, den Herr Maas umsetzen möchte, selbst mitdefiniert haben. Im bereits verlinkten Dokument der Amadeo Antonio-Stiftung kommt ja auch ein SPIEGEL-Redakteur zu Wort. Die Medien arbeiten mit Leuten zusammen, die sich "Not ALL men must die" in ihr twitter-Profil schreiben bzw. haben die hochgeschrieben, die jetzt aus dem BMFSFJ heraus die Standards setzen wollen (zB Fr. Wizorek mit ihrer Forderung, Sexismus auch als Volksverhetzung zu bestrafen).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stinkfisch1000 16.12.2015, 11:31
55. Hmm

Wass sind Hasskommentare eigentlich Hasskommentare und wer entscheidet das?

Wir der Kommentar:
"Ich hasse Hasskommentare" dann auch gelöscht?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
FocusTurnier 16.12.2015, 13:58
56. Gesinnungsjustiz

Zitat von stinkfisch1000
Wass sind Hasskommentare eigentlich Hasskommentare und wer entscheidet das? Wir der Kommentar: "Ich hasse Hasskommentare" dann auch gelöscht?
Das kommt darauf an, welchen Hasskommentar Sie hassen. Wenn Sie Glück haben und die "richtige" Gesinnung nachweisen können, dann werden Sie von den Social Justice Warriors verschont (zB wenn Sie bei twitter unter dem hashtag #killallmen ein Foto eines obdachlosen Mannes posten und sich darüber freuen, daß er jetzt seine "patriarchale Rendite" bekommt). Wenn Sie nicht die "richtige" Gesinnung haben, wird Ihnen wahrscheinlich ein gepflegtes "Check your privileges, white boy!" entgegengeschmettert. So läuft das....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Olaf 16.12.2015, 15:20
57. Maulkorb für Facebook

Mir ist diese Begeisterung in den deutschen Medien für für Maulkorberlasse ein wenig suspekt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
and_one 16.12.2015, 17:49
58. Tür auf für die Zensur

Es gibt sie zwar ohnehin schon wieder in Deutschland: Man darf nicht mehr sagen was man denkt! wenn es unbequem ist wird man dämonisiert. Was die Hasskommentare angeht: Wer entscheidet das innerhalb von einem Tag juristisch korrekt? Das BVG hat für die Einschränkung der Meinungsfreiheit sehr hohe Hürden gesetzt. Die werden auf diese Weise unterlaufen und der Willkür Tüt und Tor geöffnet! Unfreiheit und Diktatur haben immer damit angefangen, dass Menschen die Deutungshoheit ausschließlich für sich beansprucht und andere Meinungen und schließlich deren Urheber schließlich unterdrückt, eingesperrt und ermordet haben!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
and_one 16.12.2015, 17:51
59. Und ausgerechnet ein Sozialdemokrat

ist der Vorbote der Unfreiheit. Der Mann hat sein Amt als Justizminister nicht begriffen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 7