Forum: Netzwelt
Hype um Ein-Wort-Apps: Mehr als Yo und Hoi
Moritz Adler

Die absurd einfache App Yo hat nur eine Funktion: Sie verschickt das Wort "Yo" als Kurznachricht. Dennoch wurde sie millionenfach installiert. Nun kommt Konkurrenz aus der Schweiz: Was steckt hinter dem Trend "Nano Social"?

Seite 1 von 2
stefansaa 24.07.2014, 14:47
1. ...

Wenn ich solche "Nachrichten" lese, muss ich irgendwie an den Film Idiocrazy denken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ricson 24.07.2014, 15:18
2.

Ist den Benutzern dieser apps eigentlich klar das es weiterhin technisch möglich ist ein Yo oder hoi auch per SMS zu schicken? Achso da kriegt man natürlich nicht so viel Werbung mitgeschickt. Das ist ein Nachteil.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
totalmayhem 24.07.2014, 15:18
3.

Die ideale App fuer Menschen, die nicht viel zu sagen haben und selbst dazu noch auf technische Hilfsmittel angewiesen sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
xcver 24.07.2014, 15:24
4. Was ein Blödsinn

Nicht nur, dass hier jemand 1,5 mio EUR investiert sondern auch das 5! Programmierer benötigt werden um so etwas zu machen.

Interessant wäre ja auch mal die demografische Zielgruppe für diese Anwendung. Ich würde mal vermuten diese ist von sehr jungem Alter. Persönlich habe ich noch niemanden eine dieser Apps benutzen sehe oder davon gehört.

achso....wenn ich an einem Ort bin an dem gleich ein Unwetter droht, dann kann ich das normalerweise durch einen Blick an den Himmel erkennen...
Eine vollkommen Nutzlose App so wie all deren Derivate auch.Hier jetzt irgendeinen möglichen Nutzen reinzuinterpretieren ist fragwürdig.
Warum hier investiert wird kann ich schon nachvollziehen, da es bestimmt eine Interessante Analyse ist, wer wem die Nachrichten schickt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
titeroy 24.07.2014, 15:38
5. schon moeglich

Vorweg: ich bin ansonsten ganz Deiner Meinung, aber
Zitat von xcver
Nicht nur, dass hier jemand 1,5 mio EUR investiert sondern auch das 5! Programmierer benötigt werden um so etwas zu machen.
Letzteres halte ich fuer durchaus realistisch, wenn auch nur zwei oder drei ausreichend sein koennten.
Aber es ist nun mal so, dass es drei grosse System gibt, fuer die man programmiert (iPhone, android, MS) und dann gibt es eine grosse Anzahl von unterschiedlichen Mobiltelephonen mit unterschiedlichen Bildschirmgroessen etc.
Wenn man wirklich mit einer APP den Markt aufrollen will muss diese auf > 95% der im Umlauf befindlichen Geraete problemlos laufen. Design und Komfort (selbst bei so einer Schwachsinns-App) muessen 'stimmig' und durchdacht sein etc.
Also drei Entwickler und ein Designer halte ich fuer realistisch. Klar, prinzipiell kann das ein guter und erfahrener App-Entwickler auch alleine machen, aber uebertrieben ist das nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mopsfidel 24.07.2014, 16:13
6. Nicht weit weg von Idiocrazy

Zitat von stefansaa
Wenn ich solche "Nachrichten" lese, muss ich irgendwie an den Film Idiocrazy denken.
Ein Großteil der Bevölkerung ist näher an "Idiocrazy", als einmal manchmal lieb sein könnte. Und dabei ist ein solche App und die Nachricht dazu noch eine relativ harmlose Form.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
babaluaye 24.07.2014, 16:26
7. Allerdings<

Zitat von mopsfidel
Ein Großteil der Bevölkerung ist näher an "Idiocrazy", als einmal manchmal lieb sein könnte. Und dabei ist ein solche App und die Nachricht dazu noch eine relativ harmlose Form.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
baerry 24.07.2014, 17:24
8. yo genial

Ich gehöre zu denen die YO einfach genial halten. Absender und raum/Zeit reichen als Kontext für die Interpretation.

Und yo hat mir fast jedes WM Tor schnell genug gemeldet und die Wiederholung davon noch live im TV zu sehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
FatVincent 24.07.2014, 17:30
9. Entwarnung: Poke gibt's noch!

Zitat: "Mit einem "Poke" konnten Nutzer ihre Zuneigung ausdrücken - oder jemanden nerven, je nachdem, wer da nun wen und wann wie oft angestupst hatte. Wohl auch, weil bei dieser Interaktion nur wenig auswertbare und vermarktbare Daten anfallen, ließ Facebook die Funktion aber wieder fallen."

Skandal! Ich wollte mich gerade schon bei Facebook abmelden, habe aber dann erleichtert festgestellt dass es den Poke doch noch gibt. Puh.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2