Forum: Netzwelt
Hype um MontanaBlack: Der böse Bube aus Buxtehude
Christian Schenkel

Er ist einer der erfolgreichsten deutschen YouTuber - und einer der umstrittensten. Die Autobiografie von MontanaBlack zeichnet seinen Weg nach, vom Junkie zum Internetstar. Eine Heldengeschichte, könnte man meinen. Ist es aber nicht.

Seite 1 von 4
seniorfd 04.04.2019, 11:49
2. Schade

Passt aber perfekt in die heutige Zeit so ein Eris als Anti-Popstar.
Mit Computer-zocken und Sprüchen reich und berühmt werden, daran kann man gut erkennen in was für einer verrückten Gesellschaft wir mittlerweile angekommen sind.
Eine gelangweilt aufgeregte Nonsens-Gesellschaft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dosmundos 04.04.2019, 12:20
3.

Zitat von seniorfd
Mit Computer-zocken und Sprüchen reich und berühmt werden, daran kann man gut erkennen in was für einer verrückten Gesellschaft wir mittlerweile angekommen sind. Eine gelangweilt aufgeregte Nonsens-Gesellschaft.
Zu allen Zeiten gab es Leute, die mit Moden des Augenblicks und Sprüchen ihre 15 Minuten Fame und ein bisschen Kohle bekommen haben. Gab und gibt sich dann auch schnell wieder. Kein Grund, an der heutigen Jugend oder gleich der ganzen Gesellschaft zu verzweifeln!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Volker Rachow 04.04.2019, 12:25
4. Danke SPON

Jetzt weiß ich alles was ich wissen musste und je wissen muss. Ein Halbzeiler hätte es auch getan.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bin_der_Neue 04.04.2019, 13:05
5. So ist das eben heutzutage

Die einen buckeln ihr Leben lang Tag für Tag in einem ehrlichen Job und kommen gerade mal so über die Runden. Die anderen machen schlichtweg aus Scheiße Geld und aus noch mehr Scheiße noch mehr Geld. Für letzteres braucht es aber immer zwei, denn irgendwer muss das Zeug ja konsumieren. Auch wenn ich keine finanziellen Nöte habe, so sehe ich mich unter ersteren, deswegen habe ich gar nicht erst die Zeit, mir solchen Youtube Quatsch rein zuziehen.

So, Alda & Bruda, jetzt dürft ihr mich für diesen Post gerne disliken. Was stört's die Eiche..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
undercover_yoshi 04.04.2019, 13:23
6. Bruder muss los

Also ich muss sagen ich habe mir nichtmal die Hälfte durchgelesen da ich fast das kotzen bekommen hab. Klar ist Monte speziell. Er hat seine eigene Art. Aber jeder der Monte kennt weiß es ist nicht böse gemeint und er will keinen damit angreifen. Ich kenne Monte schon länger und verfolge ihn auch lang. Ich persönlich sehe ihn als Idol da er die Drogen hinter sich gelassen hat. Er hat damit nichts mehr zutun, hatte seinem Opa die 500€ bar wieder gegeben und fasst nicht mal mehr Alkohol an. Da ich selbst einen Drogentoten in der Familie hab bewundere ich ihn. Ich bin der Meinung man kann sich von dem guten Monte ne Scheibe abschneiden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ge1234 04.04.2019, 13:26
7. Hmmm....

Zitat: "Einer, der es trotz Schieflage in seiner Jugend aus einfachen Verhältnissen zu etwas gebracht hat"! So so... zu was hat er es denn gebracht (außer zu zwei Eigentumswohnungen)?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vaikl 04.04.2019, 14:11
8. Er macht halt das,...

...was er kann: nichts. Aber das halt gut vermarktet. Ein Trump.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MoritzRmld 04.04.2019, 14:11
9. Warum Menschen die keine Ahnung haben den Mund halten sollten.

Idole wandeln sich von Generation zu Generation. Hierbei geht es gar nicht darum ob Monte (Marcel Eris) jetzt ein geeignetes Idol/Vorbild ist oder nicht. Dennoch ist es nicht gerechtfertigt, dass sich hier Menschen, die keinerlei Ahnung von der ganzen Thematik und der Person Montana Black haben, in irgendeiner Art und Weise über ihn beschweren. Erweitert euren Horizont und bleibt tolerant und offen für Neues.
Kuss an Monte und Ehrenbruder Kylo

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4