Forum: Netzwelt
Hype um MontanaBlack: Der böse Bube aus Buxtehude
Christian Schenkel

Er ist einer der erfolgreichsten deutschen YouTuber - und einer der umstrittensten. Die Autobiografie von MontanaBlack zeichnet seinen Weg nach, vom Junkie zum Internetstar. Eine Heldengeschichte, könnte man meinen. Ist es aber nicht.

Seite 2 von 4
RoterPirat 04.04.2019, 14:17
10. Lustig

Wenn man sich so die Kommentare durchliest, weiß man, dass viele die heutige Zeit noch nicht verstanden haben. Fernsehen ist tot. Der junge Mensch von heute, lässt sich kein TV Programm mit Werbung mehr vorschreiben. Er entscheidet selbst, was er wann und wo schaut. Dadurch (Durch YouTube und Co) entstehen Stars und Sternchen, die nur in gewissen Kreisen bekannt sind und die verdienen Geld ohne GEZ. Das gefällt den öffentlichen rechtlichen nicht und die stänkern deswegen auch gern gegen diese Stars. Aber das ist die aktuelle Nachfrage. Fernsehen muss sich neu erfinden und Formate wie Joko und Klaas tun dies bereits. Sie bekommen mit Youtube wahrscheinlich mehr views als übers Fernsehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seraphan 04.04.2019, 14:30
11. Deutsche bekennt

Es trieft hier schon wieder vor Sozialneid. Von denen, die Toleranz und alles Neue ablehnen, die glauben, sie hätten Eier, weil sie die Sonntagsmesse geschwänzt haben. Da wundert es nicht, dass Eure Kinder und Enkel auf Typen wie diesen abfahren. Ich habe nie von diesem Mann gehört, gesehen, gelesen. Aber er beweist, dass es jeder schaffen kann - über das Wie diskutieren nur die, die es nie versucht haben. Darüberhinaus verdient jeder Respekt, der von Alkohol, Drogen oder irgendeiner anderen Abhängigkeit loskommt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schredder66 04.04.2019, 14:33
12. Ganz ruhig...

Zitat von RoterPirat
Wenn man sich so die Kommentare durchliest, weiß man, dass viele die heutige Zeit noch nicht verstanden haben. Fernsehen ist tot. Der junge Mensch von heute, lässt sich kein TV Programm mit Werbung mehr vorschreiben. Er entscheidet selbst, was er wann und wo schaut. Dadurch (Durch YouTube und Co) entstehen Stars und Sternchen, die nur in gewissen Kreisen bekannt sind und die verdienen Geld ohne GEZ. Das gefällt den öffentlichen rechtlichen nicht und die stänkern deswegen auch gern gegen diese Stars. Aber das ist die aktuelle Nachfrage. Fernsehen muss sich neu erfinden und Formate wie Joko und Klaas tun dies bereits. Sie bekommen mit Youtube wahrscheinlich mehr views als übers Fernsehen.
...Pirat. Ist doch alles gut. Und vielleicht für die Zielgruppe auch schön. Aber ich muss das weder mögen noch gut finden. Dann sag / schreib ich es auch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
draco2007 04.04.2019, 14:37
13.

Zitat von undercover_yoshi
Also ich muss sagen ich habe mir nichtmal die Hälfte durchgelesen da ich fast das kotzen bekommen hab. Klar ist Monte speziell. Er hat seine eigene Art. Aber jeder der Monte kennt weiß es ist nicht böse gemeint und er will keinen damit angreifen. Ich kenne Monte schon länger und verfolge ihn auch lang. Ich persönlich sehe ihn als Idol da er die Drogen hinter sich gelassen hat. Er hat damit nichts mehr zutun, hatte seinem Opa die 500€ bar wieder gegeben und fasst nicht mal mehr Alkohol an. Da ich selbst einen Drogentoten in der Familie hab bewundere ich ihn. Ich bin der Meinung man kann sich von dem guten Monte ne Scheibe abschneiden.
Und trotzdem ist sich Monte seiner Verantwortung NULL bewusst und handelt auch nicht danach.

Allein die Sperrung Ende letzten Jahres war ein super Beispiel dafür.
Seine Aussage: "Was ist so schlimm daran, wenn man Regen hasst" ist armseelig für jemanden, der tausende Menschen beeinflusst.

Gerade seine jüngeren Zuschauer sind meiner Meinung nach massiv beeinflussbar. Dabei ist VÖLLIG egal ob Monte das böse meint oder nicht.
Bei dem Gehalt was er bezieht, ERWARTE ich, dass er sich "PR"-mäßig beraten lässt und so einen Mist nicht abzieht. Da kann er sich nicht mit "Ich wusste es nicht besser" rausreden, er HAT die Verantwortung, nur kommt er der nicht nach.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
draco2007 04.04.2019, 14:39
14.

Zitat von MoritzRmld
Erweitert euren Horizont und bleibt tolerant und offen für Neues.
Toleranz hört bei Rassismus auf..."Ich hasse Regen"...und so tun als wüsste er nicht was er sagt...widerlich. Er hat Verantwortung und handelt völlig verantwortungslos. Dazu muss ich diesen Menschen nicht kennen. Diese Nummer alleine reicht aus um mir eine Meinung über diesen Menschen zu bilden. Und die fällt nicht gut aus...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
g_bec 04.04.2019, 14:52
15. Irrtum.

Zitat von RoterPirat
Wenn man sich so die Kommentare durchliest, weiß man, dass viele die heutige Zeit noch nicht verstanden haben. Fernsehen ist tot. Der junge Mensch von heute, lässt sich kein TV Programm mit Werbung mehr vorschreiben. Er entscheidet selbst, was er wann und wo schaut. Dadurch (Durch YouTube und Co) entstehen Stars und Sternchen, die nur in gewissen Kreisen bekannt sind und die verdienen Geld ohne GEZ. Das gefällt den öffentlichen rechtlichen nicht und die stänkern deswegen auch gern gegen diese Stars. Aber das ist die aktuelle Nachfrage. Fernsehen muss sich neu erfinden und Formate wie Joko und Klaas tun dies bereits. Sie bekommen mit Youtube wahrscheinlich mehr views als übers Fernsehen.
Eines mag stimmen: "Der junge Mensch von heute lässt sich kein TV Programm mit Werbung mehr vorschreiben." (War das wirklich jemals so? Und wer hat da etwas vorgeschrieben?).
Allerdings gilt gerade nicht, dass die jungen Menschen heute selber entscheiden. Die mögen das vielleicht glauben, aber heute entscheiden Google und co., was die "jungen Menschen" schauen. Die können das besser, als es "das TV-Programm" jemals konnte und liefern die passende Werbung noch gleich mit dazu. Und liefern ewig den gleichen Kram mit anderer Verpackung. Der Nutzer freut sich und fühlt sich total unabhängig, obwohl er/sie die Seele schon längst verkauft hat. Muss man nur mal die Kommentare unter aktuellen Videos lesen: Da geht die Welt unter, weil dm das neueste Shampoo nicht ausreichend vorrätig hat. Ja, die "jungen Menschen von heute" sind total unangepasst und auskennzig. zumindest glauben die das, weil sie "YouTube" und "insta" "können" ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dweird 04.04.2019, 14:52
16. Kann nix, weiß nix, is' nix

Ein weiteres Beispiel, wie man ganz viel Geld verdienen kann, ohne tatsächlich auch nur irgendwas zu können und zu leisten. Wenn es ein Argument für eine Digitalsteuer für Youtube gibt, dann dieses. Dann wird mit dem hier umgesetzten Geld zumindest zum Teil etwas Sinnvolles gemacht, wenn es ansonsten schon derartigen Hohlbirnen in die Taschen gestopft wird, die auch noch von den Kids für Ihre Weisheiten verehrt werden.
Die Erde wird nicht an der Klimaerwärmung zugrunde gehen, sondern an einer Generation, die Youtube als Bildungskanal begreift.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
varlex 04.04.2019, 14:55
17.

Zitat von draco2007
Und trotzdem ist sich Monte seiner Verantwortung NULL bewusst und handelt auch nicht danach. [...] Gerade seine jüngeren Zuschauer sind meiner Meinung nach massiv beeinflussbar. Dabei ist VÖLLIG egal ob Monte das böse meint oder nicht. Bei dem Gehalt was er bezieht, ERWARTE ich, dass er sich "PR"-mäßig beraten lässt und so einen Mist nicht abzieht. Da kann er sich nicht mit "Ich wusste es nicht besser" rausreden, er HAT die Verantwortung, nur kommt er der nicht nach.
Ach Herrje,

es ist doch ein völlig normaler Prozess, dass Jugendliche sich eher rebellische Idole heraussuchen, die sich eben nicht politisch korrekt Verhalten.
Man bekommt doch so schon immer Regeln von allen Seiten eingebläut.

Früher waren eben besonders Musikidole gefragt (Rock, Punk etc.), heute erweitert sich das Format eben.

Und wenn es nicht er macht, dann macht es halt ein anderer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sibylle1969 04.04.2019, 15:33
18.

So, so. Sich über schlechtes Benehmen von Männern (zu breitbeinig in der Bahn sitzen) ist also männerfeindlich in seinen Augen. Tut mir leid, aber ich kann mit den Bad Boys nichts anfangen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nonvaio01 04.04.2019, 16:40
19. quatsch

Zitat von draco2007
Und trotzdem ist sich Monte seiner Verantwortung NULL bewusst und handelt auch nicht danach. Allein die Sperrung Ende letzten Jahres war ein super Beispiel dafür. Seine Aussage: "Was ist so schlimm daran, wenn man Regen hasst" ist armseelig für jemanden, der tausende Menschen beeinflusst. Gerade seine jüngeren Zuschauer sind meiner Meinung nach massiv beeinflussbar. Dabei ist VÖLLIG egal ob Monte das böse meint oder nicht. Bei dem Gehalt was er bezieht, ERWARTE ich, dass er sich "PR"-mäßig beraten lässt und so einen Mist nicht abzieht. Da kann er sich nicht mit "Ich wusste es nicht besser" rausreden, er HAT die Verantwortung, nur kommt er der nicht nach.
ich kenne monte nicht und habe noch nie seine videos gesehen, ich antworte nur auf Ihren Post, damit keine missverstaendisse entstehen.

Diese Vorbild gerede ist totaler quatsch. Wir leben im Kapitalismus, und der ist knallhart. Es geht darum Geld zu verdienen, dabei ist es egal womit (natuerlich nur legal). Wenn einer spielt und leute das schauen und er dafuer bezahlt wird, hat er noch lange keine verantwortung fuer die zuschauer, oder fans. Hat ein Schlager Saenger verantwortung fuer seine Fans? Hat Tom Hanks verantwortung fuer seine fans?

Die zuschauer sind mittel zum zweck, der zweck ist Geld verdienen, nichts weiter. Genauso ist es bei Fussball stars, ich find edas vorbild gerde voellig falsch. Ein Kroos spielt um Geld zu verdienen, nicht um die Welt zu verbessern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 4