Forum: Netzwelt
Indizierte C64-Spiele: Die frühen Schlachten der Pixel-Pazifisten

"Rambo", "River Raid", "Beach Head" - reihenweise landeten pixelige, alberne*Computerspiele in den achtziger Jahren auf dem Index, weil sie als Gefahr für die Jugend galten.*Heute wirken die Begründungen der Jugendschützer von damals amüsant. Eine Auswahl.

Seite 7 von 14
Oberleerer 12.09.2011, 13:19
60. .

Hakenkreuze zu indizieren ist mMn. kontraproduktiv. Wenn Kinder auch mithilfe von Spielen ihr Weltbild bilden, dann eben auch mit Hakenkreuzfahnen, sofern es dem historischen Vorbild entspricht.
Zumindest ich habe die Erkenntnis gewonnen, wenn massenhaft mit Symbolik und Showeffekten geworben wird, ist das beworbene Produkt eher mäßig. So ist es beim Konsum und so ist es in der Weltpolitik. Wenn ich diese Nordkoreanischen Aufmärsche sehe, dann verknüpfe ich das intuitiv mit der Hakenkreuzflut in den 40ern und weiß dann die Gegenwart einzuordnen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
snaht 12.09.2011, 13:26
61. Richtig so

Indizierung ist völlig richtig und sollte es auch weiterhin geben.
Diese neuen Spielen wo man einfach Menschen umbringen kann, sollten verboten werden!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
JeZe 12.09.2011, 13:28
62. ...

Zitat von Michael Giertz
So schaut's aus - meines Wissens gibt's nur eine Hand voll Spiele, in denen man überhaupt auf Seiten der Nazis antreten kann.
Den Gedanken, dass ein Spiel weniger jugendgefährdende wäre, wenn man im Spielekontext gegen Nazis und nicht als Nazi Gewalt anwendet, finde ich ziemlich naiv.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tizzle 12.09.2011, 13:30
63. Im Grunde lächerlich..

Dem Index kann ich eigentlich nur positives abgewinnen. So fördert er einen gewissen zivilen Ungehorsam, der für unsere Demokratie so wichtig ist. Wir lernen dadurch, dass nichts unnerreichbar ist was unerreichbar scheint.
Die wenigsten haben damals die Indexierung einfach hingenommen, sondern nach Wegen gesucht diese zu umgehen und zu ignorieren.
So fördert es also ein gesundes Maß an Kreativität um Wege zu finden diese Verbote zu umgehen.
Eins ist klar, keiner sollte so naiv sein zu glauben, dass der Index ein verschwinden vom Markt erreicht.

In diesem Zusammenhang fällt mir übrigens eine Weisheit einer meiner Helden aus der Kindheit ein:
Geländerrutschen wie ihr wisst, macht Spass weil es verboten ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Crom 12.09.2011, 13:32
64. ...

Zitat von Masumania
Rambo 4 ist dümmlich und gewaltverherrlichend, dennoch darf es hier in Deutschland jeder erwachsene Mensch sehen.
John Rambo können Sie in Deutschland fast nur in der geschnittenen Version kaufen. Auch im Kino kam eine um 2 Minuten gekürzte Fassung.

Am Wochenende war ich zu Conan im Kino, auch hier scheint man bestimmte Szenen dem deutschen Publikum vorenthalten zu wollen, obwohl der Film ab 18 war!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Crom 12.09.2011, 13:45
65. ...

Zitat von boeseHelene
vergessen sie Tamagotchi nicht, dass wurde zwar nicht ausgezeichnet aber wenn man das Küken nicht richtig gefüttert hat konnte es verhungern und sterben.
Diesen Schicksal haben wohl mittlerweile die meisten "Küken" wohl erleiden müssen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nordschaf 12.09.2011, 13:49
66. ..

Zitat von snaht
Indizierung ist völlig richtig und sollte es auch weiterhin geben. Diese neuen Spielen wo man einfach Menschen umbringen kann, sollten verboten werden!
Ich nehme an, Sie meinen die, die man aus einem Flugzeug oder einer militärischen Lagezentrale aus mit Joystick bedient, ja? Nur doof, dass da nun grad die Grafik häufig farblich so schlecht ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
FraSoer 12.09.2011, 13:50
67. Indizieren bedeutet ja nicht komplett verbieten

Zitat von Michael Giertz
So schaut's aus - meines Wissens gibt's nur eine Hand voll Spiele, in denen man überhaupt auf Seiten der Nazis antreten kann - und die allermeisten davon sind Strategiespiele. ..... ...
Soweit es mir bekannt ist, geht es darum dass Computerspiele konzeptionell als "Spiele für Kinder und Jugendliche" betrachtet werden und aus diesem Grund die Darstellung von Hakenkreuzen und anderen verfassungswidrigen Symbolen nicht gestattet ist. Da hinter den Spielen selten ein "pädagogischer" Auftrag steckt, wie etwa bei Dokumentationen, macht das auch irgendwie Sinn.

Zudem bedeutet Indizierung durch die BPjM ja auch nicht, dass das Spiel verboten wird. Sondern nur, dass es Jugendlichen und Kindern nicht mehr zugänglich gemacht werden darf (was nur meistens damit Endet, dass die Spiele komplett aus dem Verkauf verschwinden).

Begründungen zur Indizierung wie "Durch die Vision, dass der Spieler über mehrere Leben verfüge, vermittele das Spiel dem Spieler eine Scheinwelt, die mit der Realwelt nicht mehr in Einklang zu bringen ist." allerdings sind schon sehr amüsant.

Ein Computerspiel, dass mit der Realwelt nicht mehr in Einklang zu bringen ist, was für ein Unding!!!

Als nächstes wollen diese Spielentwickler wohl noch Spiele über Zauberer in einer Fantasie Welt oder eine Simulation über Weltraumkampf mit Ausserirdischen erschaffen?!! Unmöglich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sunhaq 12.09.2011, 13:53
68. Auf Thema antworten

Zitat von JeZe
Den Gedanken, dass ein Spiel weniger jugendgefährdende wäre, wenn man im Spielekontext gegen Nazis und nicht als Nazi Gewalt anwendet, finde ich ziemlich naiv.
Stimmt, beide Varianten dürften harmlos sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
M@ESW 12.09.2011, 13:53
69. _

Zitat von adazaurak
das unglaubliche ist ja, daß es in der BRDt eine Zensurbehörde wie die BPjM überhaupt gibt. dieses Land nd sein Volk sind so mickrig, schade daß die Amis nicht konsequent zu Ende führten, was sie bis Mai 1945 so erfolgreich begannen
Naja, der deutsche hat mit Hilfe seines §§-Dschungel die Amis eben geschickt hinters Licht geführt. Den Amis vornherum vorgegaukelt ein "Eine Zensur findet nicht statt" eingeführt zu haben und sich dann hinterum das "es sei denn ...." offen gelassen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 7 von 14