Forum: Netzwelt
Infrastruktur und Investitionen: Deutschland hängt sich ab
DPA

Die kommende Rezession wird hausgemacht sein, ist Sascha Lobo überzeugt - weil Wirtschaft und Politik die Wucht der digitalen Transformation ausblenden. Im Podcast geht es um die Frage, was nun passieren müsste.

Seite 3 von 3
juergen.lippka 19.08.2019, 09:17
20. Ich wundere mich nicht mehr....

Erst ein "Höllengeld!" für die Lizenzen nehmen und sich dann wundern.
Dann wird das Geld für den Netzbau natürlich knapp.
Die Preise für die künftigen Nutzer hoch. Zu hoch.
Auch das 4 Anbieter ihre Netze parallel aufbauen müssen ist nicht "zielführend".
4 Netze in den Ballungsgebieten und der Rest muss "trommeln".
Ja,ja unsere Bundesregierung und ihre reuen Berater,,,,,

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dirk.resuehr 19.08.2019, 09:30
21. Frisch behauptet ist halb gewonnen?

Wirtschaft und Politik blenden die Wucht der digitalen Transformation aus? Interessant und sorgt für homerisches Gelächter in der Wirtschaft, die sich schon längst angepasst hat mitsamt ihren digitalen Systemen und Programmen. Ein Soziologe ist definitiv kein IT-ler! Dieser tut nur so, als ob er den kolossalen Wandel in den diversesten Wirtschaftszweigen kennt, er schreibt wahrscheinlich seine Kolumnen noch mit einer Olympia aus Wilhelmshaven. Gut,
das Thema Internet und Kommunikationsabdeckung ist doch ausgelutscht. Es ist nun eine Tatsache, dass Netzagentur und das zuständige Ministerium die Durchführung Privaten Unternehmen überlassen haben und die streben nach Profit, nicht nach 100% Abdeckung- Das wäre dann wohl Aufgabe des Staates. Man solle sich bei den ständig zitierten großartigen Leistungen baltischer Staaten doch einmal deren BIP ankucken. Die wunderbare Digitalisierung hat ihnen maximal einen Erfolg von der Höhe der Hälfte des BIP je Kopf eingebracht, den die angeblich unterentwickelte BRD schafft.
Bitte besser die wirtschaftlichen Bedürfnisse und Realitäten recherchieren.
Richtig ist, dass wir weder in Hardware noch in Software zu den Weltmarkführern gehören, SAP ausgenommen, aber anwenden können wir die Technik ganz gut und, wer hat ihn erfunden, den Computer? Eben. Penetrantes Maulen erweckt den Anschein von Expertise, diese Technik wird übrigens weltweit mit Erfolg praktiziert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kayakclc 19.08.2019, 10:34
22. LoL

Zitat von konstrukteur
.. Aber was sag ich Bildungsmisere Hauptsache Soli abschaffen dabei bezahlt nur 1/4 der CDU Wähler einen echt nennenswerten Beitrag zum Soli.
Super Beitrag, da werden persönliche Vor-Urteile schöne dokumentiert und kultiviert, was aber nichts mit dem Problem des Breitbandausbaus zu tun hat. (i) Bildung ist Ländersache und hat mit dem Solidaritätspack Aufbaus Ost und dem Soli des Bundeshaushalts, wenig zu tun. (ii) Bezahlen alle Einkommensteuerpflichtigen den Soli und nicht nur die CDU Wähler. (Iii) der Breitbandausbau ist ein Frage der Telekom und der anderen Anbieter und nicht des Staates!
Aber die BRD ist nicht reif für schnelles Internet. Hier will die Mehrheit der Leute immer Kosten auf die Steuerzahler abwählen, wie der Komentator, aber dann selbst von mehr Leistung profierten, die andere für ihn eingerichtet haben. Leider ein typsche Deutsches Gerechtigkeitsempfinden: Bezahlen sollen das immer andere! Leitungen legen ist nun mal teuer, und wir müssen endlich selbst begreifen, dass wir eben nicht wieder mal die Kosten auf den Staat abwälzen sondern eben selbst einmal bereit sind, für mehr Leistung auf mehr zu bezahlen. Sonst wird das nichts

Beitrag melden Antworten / Zitieren
robert-brockmann 19.08.2019, 11:13
23. Wenn man von Bulgaren hört, dass unser Handynetz schlecht ist,

ist es schon weit gekommen. Auch wenn ich die tollen Argumente für das 5G Netz höre kann ich nur lachen. Es ist nur noch peinlich. Auch muss man die Frage stellen, was haben wir in den letzten Jahren durch den Neoliberalismus erreicht. An sich haben wir nur Geld gedruckt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
norbertbrummer 19.08.2019, 11:28
24. Mit Entsetzen...

... habe ich die Tage eine Werbung im TV gesehen, in der ein 5G fähiges Smartphone beworben wurde. Ich habe hier in der Norddeutschen Provinz nicht mal irgendein Mobilfunknetz! Nichts! Kein Balken, kein Empfang! Das ist besonders schön da mit der neuen Regelung zur Sicherheit des Online-Bankings viele Banken auf die M-TAN umgestellt haben. Ich kann also kein Online-Banking mehr nutzen weil ich kein Mobilfunknetz habe. Und ich wohne 5km von einer Stadt mit 40.000 Einwohnern entfernt - also gar nicht mal so provinziell. Ganz nebenbei bezahle ich 49,95€ im Monat für einen Internetanschluss, bei dem von angeblichen 100.000kbit/sec gerade mal 15.000kbit/sec wirklich durchkommen. Ich bin beruflich oft im Ausland unterwegs und habe noch nirgends (!) eine so miese digitale Infrastruktur wie bei mir zu Hause gesehen. Man wundert sich...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
derleibhaftige 19.08.2019, 12:26
25. Investitionen, ja, aber....

Hier bei uns im Ort wird jetzt inzwischen alle 2 Jahre eine Wohnstraße erneuert, weil die Abwasserkanäle meistens schon sehr alt und marode sind. Man braucht ca. 2 Jahre für ungefähr 300 Meter Straßenabschnitt, dass mal so am Rande.

In dem Zuge werden natürlich auch gleich die Strom und Telefonleitungen erneuert, allerdings wird auch im Jahr 2019 weiterhin nur Kupferdraht verlegt, Glasfaser ist dabei gar nicht vorgesehen !

Auf meine Anfrage bei der Gemeinde, ist man sich ganz sicher, dass man auf dem aktuellsten Stand der Technik ist und dass die Anwohner damit die nächsten Jahrzehnte "Ruhe haben werden", so der Wortlaut.

Man kann sich in diesem Land tatsächlich nur noch an den Kopf greifen. 24 Stunden am Tag braucht man die Hand doch gar nicht mehr von der Stirn zu nehmen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
addis 19.08.2019, 12:46
26. Äpfel und Birnen

Telekom mit Amzon zu vergleichen ist ein Witz. Telecom ist ein Dienstleister und Amazon ein Mischkonzern der irgendwie alles macht und sogar in die Raumfahrt einsteigen will. Genau da werden sicher die Forschungsgelder ausgegeben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Jöel L. 19.08.2019, 14:09
27. Tldlti Too long, did'nt listen to it

Ich würde ja gerne die Antworten von Sacha Lobo zu den Kommentaren erfahren. Aber bei hören ist mir die Bitrate einfach zu gering. Ich mag nicht ungeduldigwarten, warten, warten, warten, wenn ich eigentlich lesen könnte. Bei einem digitalen Medium: Ist das wirklich sooo schwierig, für die Eiligen den die Sprache mittels eines Programms in Text umzuwandeln und den Text schliesslich noch von einem Praktikanten kontrolieren zu lassen? Kostet sicher nicht die Welt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
shrufu 20.08.2019, 15:46
28. @addis

und Amazon war vor nicht allzu langer Zeit nur ein Unternehmen das Bücher online verkauft hat. Wo genau ist also der Unterschied??

Beitrag melden Antworten / Zitieren
shrufu 20.08.2019, 15:50
29. @addis

oder besser gesagt, wären sie 2 Jahre vor Amazon mit deren Idee und Fähigkeiten hin und hätten die Idee präsentiert.. was wäre wohl passiert?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 3