Forum: Netzwelt
Inszenierung von Essen im Internet: Es geht um Leben und Brot
Tasty/ Facebook

Videos von Essen werden im Netz millionenfach geklickt. Dabei geht es nicht um Nahrungsaufnahme. Die Menschen fliehen vielmehr vor einer anstrengenden, komplexen Realität.

Seite 2 von 4
agua 20.04.2016, 20:58
10.

Beim Lesen des Artikels fällt mir facebook ein.Zu Weihnachten und Silvester.Tausende Portugiesen essen traditionell die gleichen Dinge und Tausende stellen die Bilder des Gerichtes und des gedeckten Tisches in. Facebook rein.Es hat vielleicht auch etwas mit Zeigen zu tun, dass man sich etwas leisten kann?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
heutemalich 20.04.2016, 21:22
11. diesmal kein guter Beitrag

"Aber es wird egal sein, denn die Foodies werden mehr Views haben für ihr Chicken-Bacon-Ranch-Fries-Rezept in Form eines einzigen Animated Gif als alle Untergangsapologeten zusammen. "

Ja und? Von mir aus kann klicken, wer will. Ich finde es absolut banal und egal, wer was wann klickt. Und wer nichts besseres zu tun hat, als im Internet Essen anzuschauen, der tut mir nur furchtbar leid. Sex und Essen - dafür wurde das Internet erfunden?

So scheint es heute. Wie armselig!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
claude 20.04.2016, 22:19
12. Sinne

"Nichts ist im Verstand, was nicht zuvor in der Sinneswahrnehmung war" (Aristoteles)
Nun ja, Aristoteles mag es nicht als Aufruf zum guten Kochen gemeint haben. Ist doch schön wenn technischer Fortschritt und Globalisierung auch mal einen positiven Effekt haben, wenn's auch nur um globalisiertes gutes kochen geht, welches unsere Sinne anregt. Zu hoffen es möge frei nach Aristoteles unseren Verstand schärfen, ist vielleicht zuviel verlangt, Freude macht es trotzdem.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Reviergesang 21.04.2016, 00:24
13. crochet porn

Und wer dann satt ist, sich aber immer noch nicht satt gesehen hat, häkelt eine Suppe: https://www.youtube.com/watch?v=8Fc-imr_8Xk Finde ich faszinierend.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-52632483752 21.04.2016, 07:16
14.

Noch nie war die "Realität" primitiver, menschenverachtender und beleidigender für den gesunden Menschenverstand wie heutzutage. Fressfotos sind kein Facebook-Phänonem; die GEZahlten TV-Volksverblöder zeigen rund um die Uhr Kochkurse, Zoobesuche und Seifenopern im Kindergarten-Duktus -- eine konzertierte Unterschlagung der realen Welt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
e-ding 21.04.2016, 07:41
15. ...

Ach naja, ein paar Leute schauen sich Essen im Netz an, um vor der Realität zu fliehen, andere lesen Kolumnen von Lobo und Augstein. Wer es mag.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rompipalle 21.04.2016, 07:45
16. Spagetti Western.......

"....der Mensch isst um zu leben..... der Mensch lebt um zu essen..."
Kann schon sein das es dort etwas gibt, welches man durchleuchten sollte. Ich esse das es mir schmeckt und den ganzen Rummel.... der Moden um das Essen (im Fernsehen und im Web) ist mir recht wurscht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jozu2 21.04.2016, 08:21
17. Manche übertreiben eben

Es ist ja richtig, dass manche beim Thema Essen vollkommen austicken und nur noch der Schwachsinn regiert. Das scheinen Leute mit zuviel Zeit und ohne echte Sorgen im Leben zu sein. Aber ich finde es dennoch gut, wenn die Leute sich mit Kochen beschäftigen. Das ist der einzige Ansatzpunkt um die Bevölkerung vom täglichen Junk-Food fernzuhalten. Außerdem finde ich es gut, wenn die Menschen wenigstens etwas in ihrem Leben heute noch selber machen/herstellen. Wer bastelt, näht oder handwerkt denn heute noch selber? Viele stecken ja nur Fertigbausätze zusammen. Beim Kochen verarbeiten die Leute wenigstens auch mal ein Produkt wie es die Natur (ungefähr) hervorbringt - und wenn's der Pflücksalat aus dem Balkonkasten ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
murksdoc 21.04.2016, 08:41
18. Ein Additiv

Sie haben einen Punkt vergessen, den ich kürzlich in einem Interview mit einer innovativen Food-Designerin aus Silicon Valley gehört habe: alles was "verdated" werden kann, wird auch irgendwann gedruckt werden. Diese Silicon Valley Lady schwärmte von gesundem low calory food, das die 24/7 berufstätige Mami ihrem Nachwuchs per Internet aus dem 3-D-Drucker lassen könnte. Sogar die Farbe sei frei wählbar. Dann kam noch ein Absatz über den einstellbaren Gehalt an Nähr- und Ballaststoffen, gefolgt von den üblichen Anschuldigungen gegen unsere aktuell vorsteinzeitlichen Ernährungsgewohnheiten. Nichts dagegen, dass auch mal Kaffe in Pink aus meiner Kaffemaschine tröpfelt, natürlich koffeinfrei wegen dem Herz, röststoffreduziert wegen dem Magen, keine Milch wegen dem Fettgehalt und Zucker steht inzwischen auf der Liste tödlichen Sonderabfalles, dieser Silicon-Valley-3D-Kaffee würde wenigstens zu meiner Lila Weisswurst ohne Kalorien und der grünen Salzbretzel ohne Salz passen (dass im süssen Senf (heute in Pastellblau) schon lange nur noch Süßstoff (vom Aspartam-Monopolisten, ehemals "Coca Cola", das ebenfalls nicht mehr hergestellt werden darf) ist, braucht nicht extra erwähnt zu werden), was in dem Interview aber latent keinerlei Erwähnung fand, das machte mich stutzig, das war der Geschmack. Bin mal gespannt, wie sie uns den abtrainieren. Wahrscheinlich mit: "Amerikanische Wissenschaftler haben herausgefunden, dass zuviel Geschmack zu Nasen- und Zungenverfettung führt". Oder mit "Food Porn" (s.o.). Der ist wie echter "Porn", nur Surrogat und schmeckt nach nichts.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
testuser2 21.04.2016, 09:27
19. Kastenvideos u. Rezeptvideos sind besser als Berichte über tote Flüchtlinge

Instagram ist voll von Rezept-Videos und zubereiteten Gerichten. Kochsendungen überfluten das TV. Gleichzeitig wird eine mutmaßliche Katastrophe im Mittelmeer mit hunderten toten Flüchtlingen von den Medien fast totgeschwiegen. Jetzt fragt Euch auch bei SPON mal, ob das nicht aus dem Grund geschieht, um zu vermeiden, dass die Leute erkennen, dass den Flüchtlingen der Weg nach Griechenland verbaut wurde, und sie jetzt nach Italien ausweichen. In dem Sinne: Leben und Brot statt Leben und Tod.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 4