Forum: Netzwelt
Internet-Browser: Was die neuen Netz-Navigatoren taugen

Der Wettkampf der Browser-Hersteller Microsoft, Google und Mozilla geht in die nächste Runde - und diesmal gewinnen vor allem die Nutzer: Die neuen Versionen von Internet Explorer, Chrome und Firefox sind alle schneller und sicherer geworden. Die wichtigsten Änderungen im Überblick.

Seite 1 von 9
59755 10.03.2011, 15:58
1. Opera ist und bleibt 1te Wahl

Zitat von sysop
Der Wettkampf der Browser-Hersteller Microsoft, Google und Mozilla geht in die nächste Runde - und diesmal gewinnen vor allem die Nutzer: Die neuen Versionen von Internet Explorer, Chrome und Firefox sind alle schneller und sicherer geworden. Die wichtigsten Änderungen im Überblick.
Nichts und gar nichts geht über Opera. Für SPON Leser wegen des Spon Wigdets und der Spon Erweiterung (die ist nämlich 1A) sowieso.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wurmfortsatz 10.03.2011, 15:59
2. Mehr Platz

"Weniger Platz für den Browser: Die neuen Browser überlassen den Websites mehr kostbaren Bildschirmplatz." - wo doch auf aktuellen 23-26 Zoll Monitoren so wenig Platz ist... Aber scheinbar mögen es die Anwender, wenn eine Webseite inzwischen fast 1 Meter breit dargestellt wird und man den Kopf beim Lesen des Textes richtig viel bewegen muss. Andererseits, Webseiten mit fester Breite (hallo Spiegel Online) sehen dann erst richtig dämlich aus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
querlatte 10.03.2011, 16:14
3. ...

Zitat von 59755
Nichts und gar nichts geht über Opera. Für SPON Leser wegen des Spon Wigdets und der Spon Erweiterung (die ist nämlich 1A) sowieso.
Das kann ich nur unterschreiben.
Außerdem ist es aus Sicherheitsgründen immer besser, einen wenig verbreiteten Browser zu benutzen, da er weniger Angeiffsfläche bietet.
Opera bietet da beides, hohen Komfort und hohe Sicherheit, was will man mehr.
Eigentlich ist mein Beitrag deshalb kontraproduktiv, denn man sollte keine Werbung für Opera machen, da er sonst sein vorteilhaftes Nischendasein verlässt.
Also bitte ignorieren! :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zabadac 10.03.2011, 16:15
4. opera hipp hipp hurra

Zitat von 59755
Nichts und gar nichts geht über Opera. Für SPON Leser wegen des Spon Wigdets und der Spon Erweiterung (die ist nämlich 1A) sowieso.
nicht nur das, alles was die anderen groß als neuerung rausposaunten war bei opera kalter kaffee und lange drin. bin denen nun schon 10 jahre oder so treu und werde es bleiben. nur für einige seiten gibts probleme da kommt dann der firefox zum einsatz

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jhartmann 10.03.2011, 16:17
5. .

Zitat von wurmfortsatz
"Weniger Platz für den Browser: Die neuen Browser überlassen den Websites mehr kostbaren Bildschirmplatz." - wo doch auf aktuellen 23-26 Zoll Monitoren so wenig Platz ist...
Wozu hast Du einen so großen Monitor, wenn Du ihn außer mit überflüssigen Menüleisten doch nicht voll kriegst?
Im Übrigen ist die deutliche Mehrheit der heutzutage gekauften PCs mobil. Und die Tendenz heißt "Tablet".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mocs 10.03.2011, 16:18
6. Bitte geben Sie keinen Beitrag für den Titel ein.

Zitat von 59755
Nichts und gar nichts geht über Opera. Für SPON Leser wegen des Spon Wigdets und der Spon Erweiterung (die ist nämlich 1A) sowieso.
Meine volle Zustimmung haben Sie - der Norweger rockt einfach.
Seit ca. 1998 vertraue ich Opera - und war immer höchst zufrieden.
Als Alternative könnte ich mir maximal FF vorstellen - aber wofür ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
irobot 10.03.2011, 16:20
7. Hier könnte Ihre Werbung stehen!

Die neue Browserwelt könnte so schön, wenn endlich mal die ganzen Vollhonks ihren IE6/7 von der Platte hauen. Denn was nutzen all die neuen Möglichkeiten von HTML5/CSS3, wenn ein großer Teil der Internetuser sich noch mit diesen alten Schrömmelgurken herumtreibt.

Ein gequälter Webentwickler
PS: HTML5/CSS3 sind immer noch kein Standard und die Browserhersteller kochen darum gerne ihr eigenes Süppchen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sapere aude 10.03.2011, 16:24
8. Hmm

Zitat von sysop
Aktuelle Web-Standards: Die neuen Browser unterstützen schon viele der neuen HTML5-Funktionen und damit verwandte Technologien, darunter CSS3, WebGL und Webfonts. Selbst der Internet Explorer, vor Jahren wegen seiner eigenwilligen Interpretation von Standards unter Web-Entwicklern verschrien, hält sich an die Grundregeln.

Lustig. Der einzige Browser der bei mir Probleme macht ist wieder mal der IE. Der zickt bei Javascripts rum die auf allen anderen Browsern laufen. Erst wenn man ihn per Meta-Tag den IE8 emulieren lässt funktioniert alles wie es soll. Seltsam.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Meckermann 10.03.2011, 16:25
9. Mehr Platz

Wozu mehr Webseiten mehr Platz bieten? Um mehr von den weißen Randflächen zu sehen, wo die Werbung weggeblockt wurde? ich lasse meinen Browser schon jetzt nicht im Vollbild laufen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 9