Forum: Netzwelt
Internet-Verschlüsselung: Bundesregierung redet Snowden-Enthüllungen klein
SPIEGEL ONLINE

Der ehemalige NSA-Mitarbeiter Edward Snowden hat enthüllt, dass der Geheimdienst sogar verschlüsselte Kommunikation im Internet knackt. Doch die Bundesregierung bezeichnet die Vorwürfe als "völlig unbewiesene Behauptungen". Dabei wäre endlich eine Aufklärung fällig.

Seite 1 von 19
jamesbrand 06.09.2013, 19:32
1. egal

was passiert, das neoliberale Bonzenfreundliche Pack wird gewählt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Robin06 06.09.2013, 19:32
2. Seltsam

Die NSA hat die Geschehnisse doch schon eingeräut, wie kann man dann nur behaupten es entspräche nicht der Wahrheit was Snowden berihctete?

Unser Inneninisterium ist:
a) sehr sehr Dumm
b) kriminell

Beitrag melden Antworten / Zitieren
appenzella 06.09.2013, 19:33
3. optional

Wieso ist Bundesdatenschutzbeauftragter Schaar nicht für den Datenschutz zuständig?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MHB 06.09.2013, 19:33
4. Volksverräter

Diese Regierung. Früher gabs dafür eindeutige Behandlung. Heute gibt es eine sichere Pension, egal wie dumm und dreist man da oben agiert.

Auch toll ... diese miesen Lügner, zum kotzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
endrag 06.09.2013, 19:34
5. Siegessicher

Wenn die Piratenpartei bei 10 Prozent läge, würde die Regierung das nicht einfach so aussitzen. Merkel und P€€r unterhalten sich aber nur über Geld, nicht über Werte. Leider kommt das bei den meisten Wählern an.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Lankoron 06.09.2013, 19:36
6. Interessant

wären ja mal die Reeaktionen der Journalisten auf die Lügen des Sprechers.Warum wurde da nicht drauf hingewiesen bzw. andere nicht gefragt, warum man lügende Sprecher zulässt?
Aber seien wir doch ehrlich...nicht wird hier irgendwas der Deutschen Meinung beeinflussen. Die Meinungsmacher sind immer noch jenseits der 50, für die ist das Internet immer noch ein Gefahrenherd und der Mensch eigentlich nur ein störendes Objekt. Und wir nehmen das alles hin, weil es weder offene Nachforschung noch Alternativen gibt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wurzelbär 06.09.2013, 19:39
7. unbewiesene Behauptungen

Gerade der Staat muß sich gegen alles, was nicht unter seiner Kontrolle liegt, schützen. Das Volk, im Glauben an eine Demokratie unterliegt einer Gesetzes-, und Finanzdiktatur wie es sie noch nie gab. Dem entsprechend muß man Entwicklungen die sich bilden können, schon von Anfang an versuchen unter seiner Kontrolle zu bringen. Denn nur einer hat die Berechtigung das Volk als seine Wertschöpfungskette zu benützen. Der Staat. Aber das Volk ist so intelligenzbefreit, die blicken es nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
EvilGenius 06.09.2013, 19:42
9. Neues vom Ponyhof

Die Bundesregierung lebt längst nur noch im Phantasialand, ganz nach dem Motto: "ich lasse mir mein schönes Weltbild, doch nicht von der Realität verderben!"
Und die sieht in der Tat düster aus: die größte Bedrohung für unsere Freiheit heißt nicht Iran oder Nordkorea sondern USA.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 19