Forum: Netzwelt
Internetschnüffelei: Geheimdienste erfassten Wikileaks-Leser
AFP

Amerikanische und britische Geheimdienste hatten nicht nur Wikileaks-Gründer Julian Assange im Visier - sondern auch Leser, die sich auf der Enthüllungsplattform umsehen. Die NSA interessierte sich zudem für die Tauschbörse The Pirate Bay.

Seite 3 von 13
j.vantast 18.02.2014, 13:03
20. Oh Gott

Zitat von sysop
Zu sehen ist unter anderem, über welche Suchbegriffe, von welchen Webseiten und aus welchen Ländern die Besucher der Seite kamen und sogar welche Web-Browser sie benutzten.
Oh mein Gott. Aber SPON ist schon bekannt dass so etwas auch jeder Betreiber einer Website mit einem Tool auswerten kann (und meist auch tut)? Diese Tools werden in der Regel vom Provider sogar kostenlos zur Verfügung gestellt.
Aber immerhin zeigt der Artikel einmal mehr dass es bei der Überwachung eben nur noch um die Überwachung geht. Alles was der Regierung nicht passt soll frühzeitig erkannt und ausgemerzt werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gjj 18.02.2014, 13:08
21.

Zitat von sysop
Amerikanische und britische Geheimdienste hatten nicht nur Wikileaks-Gründer Julian Assange im Visier - sondern auch Leser, die sich auf der Enthüllungsplattform umsehen. Die NSA interessierte sich zudem für die Tauschbörse The Pirate Bay.
Welch bedeutende Enthüllung- Wahnsinn.
Da Herr Assange ja nichts besseres zu tun hatte, als z.B.die Klarnamen
von Afganen die mit den Truppen zusammengearbeitet haben ist es doch logisch, das die Sicherheitsorgane dann beobachten wer sich solche Seiten ansieht.
Aber in Deutschland hat jetzt bestimmt wieder Liesschen Müller und Franz Mustermann gaaaanz viel Angst vor der NSA.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
z_beeblebrox 18.02.2014, 13:08
22. Nur zur Info

ZDFinfo Montag, 17.02.2014 - 00:35 bis 01:20
Dokumentation
Land unter Kontrolle
Die Geschichte der Überwachung der Bundesrepublik Deutschland (D 2013)

Die Bundesrepublik ist ein überwachtes Land, das beweist der NSA-Skandal. Und es war nie anders

Das wusste damals schon Willy Brandt, das wusste schon Gerhard Schröder und das wusste und weiß auch die Merkel.
Die Überraschung der A. Merkel über die Abhörung ihres Handys kann sie sich getrost sparen. Es ist eine Lüge, folgert man aus der Doku.

Film abrufbar unter:
http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitr...nter-Kontrolle

P.S.: Die Existenz von Echolon gilt seit Veröffentlichung einer Untersuchung des europäischen Parlaments am 5. September 2001 als gesichert. Es sollte eigentlich Folgen für die USA haben. Wie praktisch für die USA, dass vier Tage später, am 9. September 2001, die "Terroranschläge" erfolgten. Die Info stammt auch aus dem ZDFinfo-Film.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kascnik 18.02.2014, 13:12
23. steso

Zitat von steso
In WikiLeaks wurden Geheimnisse verraten! Nur weil die allgemeine Linke das gut findet, heißt das nicht, das es gut ist ...
könnten Sie bitte zügig all ihre Benutzerkonten mit Log-Ins/Passwörtern öffentlich hier zur Verfügung stellen.Dazu bitte sämtliche Familienfotos auf der Homepage "steso hat nichts zu verbergen". Es dient der Sicherheit. Sobald ersichtlich ist, dass Sie keine Gefahr für die Sicherheit sind,wird alles natürlich wieder gelöscht!Bestimmt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
z_beeblebrox 18.02.2014, 13:13
24.

Zitat von nibal
...Die amerikanische Regierung gehört auf die Anklagebank des internationalen Strafgerichtshofs! Es kann nicht sein, dass man dort immer nur in Ungnade gefallene Ex-Diktatoren abarbeitet, während Amerika weit über seine Landesgrenzen hinaus Angst und Terror verbreitet!
Die USA sind doch sakrosankt und nehmen sich jedes Recht heraus:

"Härtester Gegner des Internationalen Strafgerichtshofs in Den Haag sind die USA. Die US-Regierung hat im Jahr 2000 das Statut des IStGH unterzeichnet, aber schon 2002 die völkerrechtlich unübliche, aber zulässige Rücknahme der Unterzeichnung erklärt."

Die USA haben auch erklärt, dass sie sofort Soldaten schicken würden, sollte je ein US-Amerikaner in Den Haag angeklagt werden:

"2002 wurde der American Service-Members’ Protection Act rechtskräftig, der den US-Präsidenten implizit dazu ermächtigt, eine militärische Befreiung von US-Staatsbürgern vorzunehmen, die sich in Den Haag vor dem IStGH verantworten müssten."

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Interna...rafgerichtshof

Damit ist jeder US-Bezug zum Internationalen Strafgerichtshof überflüssig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
flowerhaed 18.02.2014, 13:14
25. Achse des Bösen.

Wo hier die Achse des Bösen liegt ist wohl nach den Enthüllungen längst klar. Nur das wir mehr werden auf der Welt die sich nicht bespitzeln lassen , ist denen nicht klar.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bbj 18.02.2014, 13:14
26. optional

na das wird lustig, wenn das freihandelsabkommen irgendwann durch bestechung durchkommt. dann wird der spiegel bis zur insolvenz verklagt :D - denn durch solche artikel werden die amerikanischen unternehmen die mit dem verein zusammen arbeiten ganz eindeutig benachteiligt :D
haha man darf nur noch darüber lachen sonst wird man ruck zuck ziemlich depressiv
pressefreiheit war dann gestern :D dieser tag wird so traurig........

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mischamai 18.02.2014, 13:15
27. Staatsfeind

Es ist ja nicht so schwer ganz automatisch als Staatsfeind der USA zu zählen.In der Formulierung wurde ja schon öfters gesagt wer nicht für uns ist ist gegen uns,oder anders gesagt wer Amerika nicht als seinen Freund bezeichnet gilt als Feind.Aktuell dürften das dann ca die Hälfte der deutschen Bevölkerung sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Leipziger1283 18.02.2014, 13:16
28.

Wer hätte denn bitte gedacht, dass die NSA sich zurücklehnt und zuschaut wie ihre Daten geleakt werden? Wäre ein bisschen sehr naiv. Ich sehe da auch nix verwerfliches. Wer den Tiger reizt darf sich nicht wundern, wenn er zubeißt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wolfgang2014 18.02.2014, 13:16
29. Erbärmlich

Es ist einfach nur erbärmlich, dass praktisch jeder, egal was er tut und wo er sich Informationen besorgt, zum vermeintlichen Terroristen erklärt und ausspioniert wird.
Aber "Mutti" findet das normal: "Deutschland geht es gut, alles Bestens".
Kein Schutz dem Normalbürger, traurig.
Die Regierung Deutschlands ist nicht willens, ausländischen Staaten, insbesondere den USA, die Stirn zu bieten.
Aber, wir haben je den WKII verloren....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 13