Forum: Netzwelt
iPad Air und iPad mini: Apple stellt neue Tablets vor
Apple

Quasi nebenbei hat Apple am Montag ein neues iPad Air und ein iPad mini vorgestellt. Neue Chips und Bildschirme bringen sie auf ein aktuelles Niveau. Manches aber bleibt beim Alten.

Seite 1 von 6
Kurt-C. Hose 18.03.2019, 17:34
1. Jetzt aber

die alte Leier der Apple-basher… Viel zu teuer für die Technik, die man kriegt, Applekäufer sind alle doof. 1,2,3 los....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sponuser936 18.03.2019, 17:55
2.

"Gegen Aufpreis sind beide iPads mit LTE-Modulen lieferbar, die sowohl mit Nano-Sim-Karten als auch mit eSims betrieben werden können."

Bedeutet das, dass man dann zwischen den SIMs bei Bedarf hin- und her schalten kann (Dual SIM Modus) oder wird generell nur eine SIM erlaubt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
team_frusciante 18.03.2019, 17:58
3.

Zitat von Kurt-C. Hose
die alte Leier der Apple-basher… Viel zu teuer für die Technik, die man kriegt, Applekäufer sind alle doof. 1,2,3 los....
Das ist bei den iPads nun wirklich nicht angebracht, wenn man sie mit den Tablets anderer Hersteller vergleicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
der_mick 18.03.2019, 18:12
4. @1

Nö, Apple-Käufer sind ebensowenig doof wie sind Prada- oder Porsche-Käufer. Es geht um Statussymbole, aber eben nicht um Technik oder Leistung. Wer sich mit Technik auskennt (vielleicht in dem Gebiet studiert hat oder eben ein Geek ist), der will maximale Leistung für sein Geld und kauft das eben nicht um die Leute zu beeindrucken oder seinem Ego einen Schub zu geben. Andererseits wären viele Apple Kunden wohl auch mit einem Linux System oder einem Android Phone überfordert. Wenn man dann vom flashen eines Custom ROM spricht, erntet man in diesen Kreisen nur noch fragende Blicke. Ich flashe ein 4 Jahre altes Gerät (und lösche dabei unnötige Bloatware) und es rennt wie am ersten Tag; Apple Kunde gibt 600-1000 Euro aus und hat den selben Effekt (plus das "Oh-Ah.." der Freunde natürlich). Für mich ist das voll in Ordnung so :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Karbonator 18.03.2019, 18:14
5.

Zitat von Kurt-C. Hose
die alte Leier der Apple-basher… Viel zu teuer für die Technik, die man kriegt, Applekäufer sind alle doof. 1,2,3 los....
Ich finde es schade, daß das Air-Modell weiterhin beim alten Lightning-Stecker bleibt und den neuen Apple-Stift nicht unterstützt. Und gemessen daran ist es meines Erachtens in der Tat etwas zu teuer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hrboedefeld 18.03.2019, 18:36
6. schlecht recherchiert!

die Infos zur Technik zusammenzufassen kann ja wohl kaum Journalismus sein.
Haben die neuen Geräte denn endlich einen Taschenrechner installiert, oder muss der Käufer trotz des enormen Preises immernoch ewig im App-Store nach einem Taschenrechner suchen?
Und laufen die Prozesse jetzt endlich parallel, oder wird immernoch alles beendet, was gerade nicht auf dem Bildschirm stattfindet?
Die Wartezeiten beim Wechseln zwischen verschiedenen Anwendungen werden zum Glück nirgends getestet. Da ist ja sogar mein Billig-Tablett vom Straßenmarkt in Bangkok schneller als mein aktuelles Firmen-Ipad...!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
JottJott 18.03.2019, 18:39
7. @4

Zitat von der_mick
Nö, Apple-Käufer sind ebensowenig doof wie sind Prada- oder Porsche-Käufer. Es geht um Statussymbole, aber eben nicht um Technik oder Leistung. Wer sich mit Technik auskennt (vielleicht in dem Gebiet studiert hat oder eben ein Geek ist), der will maximale Leistung für sein Geld und kauft das eben nicht um die Leute zu beeindrucken oder seinem Ego einen Schub zu geben.
Ich weiß nicht, das mit dem Statussymbol scheint mir inzwischen auch etwas abgedroschen zu sein. Bei der Marktdurchdringung von iPhones und iPads glaub ich einfach nicht, dass die große Mehrheit das aus Statusgründen kauft.
Ich kaufe die Apple-Geräte zumindest weil mir die Betriebssysteme, ihre Bedienkonzepte und das Zusammenspiel im Ökosystem sehr gut gefallen. Trotz dass ich Ausbildung und Studium im Techniksektor absolviert hab. Ich tausche auch ohne mit der Wimper zu zucken mal einen durchgenudelten Akku im iPhone aus, oder seziere iMacs um kostengünstig Arbeitsspeicher und SSD nachzurüsten. Und ich glaube einfach nicht, dass ich da der Einzige bin - wie entsprechende Seiten wie iFixIt belegen dürften :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zeichenkette 18.03.2019, 18:45
8.

Zitat von der_mick
Nö, Apple-Käufer sind ebensowenig doof wie sind Prada- oder Porsche-Käufer. Es geht um Statussymbole, aber eben nicht um Technik oder Leistung. Wer sich mit Technik auskennt (vielleicht in dem Gebiet studiert hat oder eben ein Geek ist), der will maximale Leistung für sein Geld und kauft das eben nicht um die Leute zu beeindrucken oder seinem Ego einen Schub zu geben. Andererseits wären viele Apple Kunden wohl auch mit einem Linux System oder einem Android Phone überfordert. Wenn man dann vom flashen eines Custom ROM spricht, erntet man in diesen Kreisen nur noch fragende Blicke. Ich flashe ein 4 Jahre altes Gerät (und lösche dabei unnötige Bloatware) und es rennt wie am ersten Tag; Apple Kunde gibt 600-1000 Euro aus und hat den selben Effekt (plus das "Oh-Ah.." der Freunde natürlich). Für mich ist das voll in Ordnung so :-)
Sie generalisieren gerne, was? Erstens gibt es in den iPads maximale Leistung für das Geld (oder wo gibt es schnellere Android-Tablets? Selbst die paar halbwegs brauchbaren Samsung-Tablets sind auch nicht billiger, aber deutlich lahmer) und zweitens gibt es verdammt viele Geeks und solche, die Informatik studiert haben und trotzdem sowas kaufen. Weil es denen bei solchen Geräten nämlich nicht darum geht, daran herumzubasteln, sondern sie zu benutzen. Leider ist auf der Android-Seite ja wirklich nix mehr los, wenn es um Tablets geht, und auf der Softwareseite schon gar nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HuFu 18.03.2019, 18:50
9. Werbung

Der Artikel hat als Werbung gekennzeichnet zu werden!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 6