Forum: Netzwelt
iPhone 6 Plus: Apple weist Beschwerden über verbogene iPhones zurück
YouTube

Fotos von verbogenen iPhones sorgen auf der ganzen Welt für Spott und Häme. Apple will von einem #Bentgate aber nichts wissen: Es handele sich hier nur um wenige Einzelfälle. Die Aktie des Konzerns stürzte trotzdem ab.

Seite 1 von 12
zoonpolitikon2.0 26.09.2014, 02:04
1. Economy 2.0

Ein paar Telefone verbiegen sich und die Aktienkurse fallen. Wie viele verbogene Telefone machen die nächste globale Börsenkrise?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
FBFB 26.09.2014, 02:12
2. Ich bin kein Apple Fan, werd auch nie einer sein..

aber hier wird wieder etwas aufgebauscht dass sich die Balken biegen.

Verbogene Geräte gab es auch von anderen Herstellern, speziell als die ersten gross formatigen Smartphones auf den Markt kamen. Sorry, wenn ich mir ein 6 Zoll ultra dünnes Gerät zulege, dann setze ich mich ganz einfach nicht drauf, oder hau mir selbst eine runter für meine Dummheit wenn ich es doch mache! Das ist doch vollkommener Schwachsinn da eine Apple General Sache draus zu machen. Ich habe mir interessehalber ein paar Videos angesehen wo dieser Effekt vorgeführt wurde. Es bedarf schon recht großer Anstrengung das Gerät zu verbiegen, auch wenn die Vorführenden bewusst versuchten locker zu wirken.

Das ist ganz einfach lächerliche und perfide Stimmungsmache.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hskteddy 26.09.2014, 02:20
3. Wie siehts denn mit....

....den Plastesmartphones von Samsung und Co aus?
Kann man die auch verbiegen oder brechen die auseinander.
Sollte man mal testen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hexenbanner64 26.09.2014, 02:35
4.

Es wird Zeit,dass die Leute darauf kommen,dass bei Apple das Preis-Leistungsverhältnis schon immer sehr schwach war.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
PriseSalz 26.09.2014, 02:36
5. Kein Verständiss!

Wer so ein teures Stück Hardware in die hintere Hosentasche schiebt und dann stundenlang darauf herumreitet, dem ist nicht mehr zu helfen. Ich setze mich ja auch nicht auf meinen Lappi. Nette Geschichte anbei: Hierzulande bewahren Damen gerne ihre Mobiles (Handys, Smartphone) im Dekolleté auf. Sehr sexy ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
axcoatl 26.09.2014, 03:23
6. Was sollte der Spiegel daraus lernen?

Vorwichtiger mit solchen Gerüchten umzugehen. Indes scheint mir der Glaube daran zu fehlen: "Im Internet hatten zahlreiche Nutzer berichtet, das große Modell des iPhone 6 verbiege sich beim Transport in der Hosentasche." Ergo ist bei neun Betroffenen die Zahl derer die einfach falsche Gerüchte in die Welt setzen ungleich größer - und sollte grundsätzlich mit Vorsicht genossen werden.

Leider scheint der Spiegel ebenfalls der Versuchung zu erliegen, und bauscht reisserisch auf: letztes Beispiel - aus dem BASH Bug wurde im Titel "Apple und Linux" geschrieben, und im Artikel tauchte dann Apple nur in der Feststellung auf, dass es "auch" betroffen sei. Das bringt sicher viele Klicks, seriös ist das aber nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bionik2010 26.09.2014, 06:41
7. Liebe Frau Muller...

sie bezeichnen die Zahl der aus diesem Grund eingegangenen Beschwerden (9 an der Zahl) als "verschwindend gering"! Noch verschwindend geringer sind wahrhaftig die Nutzungstage, nach denen diese Probleme bei den besagten Kunden auftraten, nämlich nur 6. Warten wir doch erstmal ab wie sich dieses Thema in den nächsten Wochen und Monaten entwickelt bevor Sie sich in Ihrer Unfehlbarkeit sonnen... ;-) Finden Sie nicht, Kunden einer Marke, die deutlich mehr Geld für Ihre Produkte verlangt als die vergleichbare Konkurrenz verdienen es, von einer solch offensichtlichen Schlamperei bei der Produktentwicklung verschont zu bleiben?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
till2010 26.09.2014, 06:51
8. Hahaha

Ein IPhone ist auch nicht zum benutzen sondern zum angeben gedacht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
colephelps 26.09.2014, 06:54
9.

Wenn da mal nicht der Uri Geller dahinter steckt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 12