Forum: Netzwelt
iPhone 6 Plus: Apple weist Beschwerden über verbogene iPhones zurück
YouTube

Fotos von verbogenen iPhones sorgen auf der ganzen Welt für Spott und Häme. Apple will von einem #Bentgate aber nichts wissen: Es handele sich hier nur um wenige Einzelfälle. Die Aktie des Konzerns stürzte trotzdem ab.

Seite 9 von 12
jeanremy 26.09.2014, 12:25
80. Zensur?

Warum werden hier Rezensionen nicht veröffentlicht, welche die Wortwahl des Redakteurs/Journalisten kritisch beurteilen? SPON = parteiisch? Bestimmt wird das hier auch zensiert ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
7eggert 26.09.2014, 12:25
81.

Zitat von PriseSalz
Wer so ein teures Stück Hardware in die hintere Hosentasche schiebt und dann stundenlang darauf herumreitet, dem ist nicht mehr zu helfen. Ich setze mich ja auch nicht auf meinen Lappi. Nette Geschichte anbei: Hierzulande bewahren Damen gerne ihre Mobiles (Handys, Smartphone) im Dekolleté auf. Sehr sexy ;-)
Ich hatte mal den Eindruck, ein Handy wäre dazu gedacht, es mitzunehmen, und vermutet, die Dinger würden immer flacher, damit man dazu keine extra Gürteltasche brauchen möge.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cipo 26.09.2014, 12:25
82.

Zitat von PriseSalz
Wer so ein teures Stück Hardware in die hintere Hosentasche schiebt und dann stundenlang darauf herumreitet, dem ist nicht mehr zu helfen.
Hieß es denn nicht, das neue iPhone solle auch die Geldbörse ersetzen?!? Und eine solche tragen nun mal die meisten Männer in der hinteren Hosentasche. ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Claudia_D 26.09.2014, 12:25
83.

Zitat von spon-facebook-10000015195
Ich bin regelrecht gefrustet nach dem Update 8.0 auf meinem iPhone 4S und iPad 2. Beide Geräte sind extrem Das iPad verliert regelmäßig die Mobilfunkverbindung und das iPhone bleibt bei einigen Apps oder Änderungen von Einstellungen einfach hängen. Fazit: iPhone wieder auf iOS 7.1.2 gedowngradet. IPad kommt heute dran. iOS 8 kann man gut mit Windows Vista vergleichen - ein absolutes Debakel!!!
Nö, kann man nicht. Vista war nervig, aber stabil gelaufen ist es. Auf Geräten von X Trilliarden Herstellern.
Ranzen Sie doch endlich mal Apple an, anstatt das vielgeliebte und überholte Microsoft-Beispiel zu bemühen. Deren Produkte laufen nämlich. Und es gibt einmal die Woche zeitnahe Sicherheitsupdates...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Claudia_D 26.09.2014, 12:37
84.

Zitat von schmusel
Auch wenn die Forenzensur hier meinen ersten Versuch diesen Link zu posten vereitelt hat, versuche ich es nochmal. Und immer wieder: http://youtu.be/Sr-lEnPwzAw Hier werden drei verschiedene Geräte verschiedener Hersteller mittels Biege-Prüfstand getestet. Das Fazit ist: Apple spielt das Ganze mal wieder herunter. Fakt ist: das iPhablet 6+ verbiegt sich nicht nur wie jedes andere Gerät, es bleibt auch aufgrund des Alu-Gehäuses zumindest minimal verbogen. Wer also schwer und dumm genug ist, sein Riesenphon in die enge Hosentasche zu stecken und sich auch noch hinzusetzen, der wird ein minimal verbogenes Gerät ernten - und ist selbst schuld.
Es gibt ANDERE Smartphone-Hersteller als Apple? Hoffentlich setzt sich diese Erkenntnis mal bis zu Herrn Kremp durch :-).
Mal davon ab: wenn man - wie Männer es häufig machen sollen - sein Smartphone auch in der hinteren Hosentasche trägt, dann sitzt man nicht drauf. Man hat das Gerät höchstens an seinem Hintern angeschmiegt. Und große Trumms wie das iPhone 6+ werden da auch nicht komplett reinpassen und beim Hinsetzen nach vorne heraus schlupfen.
Überprüfen Sie mal ihre hinteren Hosentaschen beim Sitzen. Sie werden feststellen, dass sie da gar nicht draufhocken...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Claudia_D 26.09.2014, 12:44
85.

Zitat von Reiner_Habitus
Dieser Typ lebt übrigens vom Gerätetesten und er hat für das biegen ein Teil genommen welches ihm vorher bereits verbogen ist. Ich frage mich wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, das ausgerechnet bei so jemandem das Gerät verbiegt, wenn so wenige Geräte verbogen sein sollen.....
Nö, hat er nicht. Er hat nur gesagt, dass sein Gerät irgendwie schon leicht einen weg hatte vom Tragen, und dann hat er es verbogen.
Da er hinterher aber auch ein Galaxy Note 3 wegen des "vergleichbaren Formfaktors" auf die gleiche Weise verbogen hat wie das iPhone 6, erübrigt sich jede weitere Spekulation. Das Galaxy hat sich nicht verformt, Punkt. Und da hat er noch sehr viel kräftiger dran rumgebogen als am iPhone. Er hat dann aufgehört, weil sonst das Displayglas gebrochen wäre.

Apple hat definitiv ein Problem, auch wenn sie sich momentan bemühen, es kleinzureden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
FBFB 26.09.2014, 12:48
86.

Zitat von stormking
Das ist ein dummer Vergleich. Gegen einen Baum zu fahren, gehört nicht zum normalen Gebrauch eines Autos. Und alle anderen Marken wären dann auch kaputt.
Ja selbtrverständlich ist das ein dummer Vergleich! Genau so dumm wie sich so ein Riesenteil in die Tasche zu schieben und dann über den Hersteller zu meckern.
Das gehört auch nicht zum normalen Gerbrauch, sonst wären es bereits jetzt schon 500,000 verbogene Geräte bei einem minderwertigen Produkt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Claudia_D 26.09.2014, 13:01
87.

Zitat von FBFB
Ja selbtrverständlich ist das ein dummer Vergleich! Genau so dumm wie sich so ein Riesenteil in die Tasche zu schieben und dann über den Hersteller zu meckern. Das gehört auch nicht zum normalen Gerbrauch, sonst wären es bereits jetzt schon 500,000 verbogene Geräte bei einem minderwertigen Produkt.
Darf ich fragen, welches Herrenhandtaschenmodell sie benutzen? :-)
Ein Handy muss Hosentaschen abkönnen, Punkt. Ein Handy, das 1000 Euro kostet, muss das erst recht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tedious 26.09.2014, 13:06
88.

Zitat von arrache-coeur
Fakt ist auch, dass auch die teuersten Autos bei Unfällen beschädigt werden. In vielen Fällen war Fehlbenutzung die Unfallursache.
Der Vergleich hinkt ein bisschen, würde ich sagen. Analogie wäre gegeben wenn sich das Auto verbiegen würde wenn man durch eine Kurve fährt - und denn gäbe es eine Rückrufaktion. Hier geht es um verbeigen bei normaler Nutzung /Telefon einstecken -- Auto Kurven fahren) und nicht um stumpfe Gewalteinwirkung (Auto geben Baum - IPone an die Wand werfen)....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ohjeee 26.09.2014, 13:29
89.

Zitat von FBFB
Ja selbtrverständlich ist das ein dummer Vergleich! Genau so dumm wie sich so ein Riesenteil in die Tasche zu schieben und dann über den Hersteller zu meckern. Das gehört auch nicht zum normalen Gerbrauch, sonst wären es bereits jetzt schon 500,000 verbogene Geräte bei einem minderwertigen Produkt.
Bei dem Fall aus den USA hat sich die Person das Handy in die vordere Hosentasche geschoben. Das IST normaler Gebrauch!
Ich weiß, bei Hippstern vielleicht nicht, aber jeder in meinem Freundskreis trägt sein Smartphone in der vorderen Hosentasche. Mein Bruder sein Note2 ebenfalls. OHNE dass es jemals Schäden dadurch bezogen hätte. Eine "Herrenhandtasche" kommt für mich nicht in Frage, nur weil es Apple nicht auf die Reihe bekommt, ein Smartphone zu konstruieren, das man so tragen kann, wie jedes andere Smartphone auch: Nämlich in der Hosentasche.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 9 von 12