Forum: Netzwelt
iPhone 7 und Apple Watch 2: Was Apple am Mittwoch zeigen wird
Apple

Am Mittwoch will Apple in San Francisco seine Neuheiten vorstellen. Das iPhone 7 wird dazu gehören, Updates für iOS und macOS sowieso. Doch was kann man von den Neuerungen erwarten?

Seite 1 von 7
spon-facebook-10000015195 05.09.2016, 14:20
1. Ich freu mich schon...

Mal schauen, welche gravierende Bugs in iOS 10 die älteren Geräte lahmlegen.
Die neuen iPhones sind leider auch nicht mehr als ein Hardwarefacelift. Allein der Entfall der Klinkenbuchse ist ein gekonnter Schachzug - so kann man wieder Gewinn über neues Zubehör einfahren. Ärgerlich für die Kunden, gut für Apple.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bobby Shaftoe 05.09.2016, 14:31
2.

Den Wegfall von Schnittstellen übt Apple schon seit den PowerPCs, damals hat es LocalTalk getroffen, das der Fangemeinde vorher immer als der Heilige Gral verkauft wurde. Du hast ein LocalTalk-Netz? Pech gehabt, dann musst Du eben neu aufbauen. Aber Apple Fanboys schlucken eben jeden Mist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sverris 05.09.2016, 14:34
3. Ob die Steuertricks Folgen haben?

Ich denk ja leider immer wieder, es würden auch mehr und mehr Leute mal an sich selbst denken, an ihre eigenen Steuersätze - und dann Produkte von Firmen, die derart wenig Steuern zahlen, endlich meiden...

Es geht hier übrigens auch um D-land.
http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/apples-steuertricks-duerften-deutschen-fiskus-millionen-kosten-a-902370.html

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mettwurstlolli 05.09.2016, 14:56
4.

Zitat von sverris
Ich denk ja leider immer wieder, es würden auch mehr und mehr Leute mal an sich selbst denken, an ihre eigenen Steuersätze - und dann Produkte von Firmen, die derart wenig Steuern zahlen, endlich meiden... Es geht hier übrigens auch um D-land. http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/apples-steuertricks-duerften-deutschen-fiskus-millionen-kosten-a-902370.html
Aha, und wenn Sie durch den Supermarkt gehen, wissen Sie wieviel Steuern die Hersteller der jeweiligen Produkte gezahlt haben?
Im Übrigen dürften Sie dann auch nicht bei IKEA einkaufen, nicht bei Google suchen, keinen facebook-account haben und nicht bei Amazon bestellen... nur um einige wenige zu nennen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spatenheimer 05.09.2016, 14:57
5.

Zitat von Bobby Shaftoe
Den Wegfall von Schnittstellen übt Apple schon seit den PowerPCs, damals hat es LocalTalk getroffen, das der Fangemeinde vorher immer als der Heilige Gral verkauft wurde. Du hast ein LocalTalk-Netz? Pech gehabt, dann musst Du eben neu aufbauen. Aber Apple Fanboys schlucken eben jeden Mist.
Ja, sowas hasse ich auch. Wollte letztens meinen PC aufrüsten und musste feststellen, dass der Core i7 nicht in den 132-pin-Sockel vom 80386 passt. Was soll das?! Also neuen PC mit Windows 10 gekauft. Na toll, in die merkwürdigen Steckplätze passt mein 8-bit Soundblaster überhaupt nicht rein. Warum wird 25 Jahre alte Technik nicht weiter unterstützt?!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
w.diverso 05.09.2016, 15:03
6.

Zitat von sverris
Ich denk ja leider immer wieder, es würden auch mehr und mehr Leute mal an sich selbst denken, an ihre eigenen Steuersätze - und dann Produkte von Firmen, die derart wenig Steuern zahlen, endlich meiden... Es geht hier übrigens auch um D-land. http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/apples-steuertricks-duerften-deutschen-fiskus-millionen-kosten-a-902370.html
Falls sie es noch nicht voll durchdacht haben, hier ein kleiner Denkanstoß.

Firmen nutzen, solange sie sich legal verhalten, nur die Möglichkeiten aus, die ihnen von den Politikern ermöglicht wurden. Die POLITIKER sollten sie angreifen und zu deren Boykott aufrufen, nicht die Konzerne die nur in dem Rahmen arbeiten, der ihnen gegeben wird. Ich weiß es ist schwer ein bisschen über den Tellerrand zu denken, aber es lohnt sich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schmidtchen123 05.09.2016, 15:10
7. Das gute ist doch...

Das gute ist doch, man muss es nicht kaufen. Hat jeder selbst in der Hand. Was niemand wahr haben will: der Konsument hat die Macht...
Und Apple will nur Gewinn machen durch diesen Schachzug des Wegfalls der klinkenbuchse. Sonst nix

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sixpack, Joe 05.09.2016, 15:20
8. Boycott von Apple...

Zitat von sverris
Ich denk ja leider immer wieder, es würden auch mehr und mehr Leute mal an sich selbst denken, an ihre eigenen Steuersätze - und dann Produkte von Firmen, die derart wenig Steuern zahlen, endlich meiden... Es geht hier übrigens auch um D-land. http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/apples-steuertricks-duerften-deutschen-fiskus-millionen-kosten-a-902370.html
Sie haben bestimmt auch ihr VW schon verkauft oder? Oder ist Kundenbetrug bei Umweltverschmutzung in Ordnung?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
echoanswer 05.09.2016, 15:23
9. Noch zwei Tage warten ...

und der Beitrag hätte auch einen Inhalt. Ansonsten finde ich die Spekulationen über Farben, Verpackungen, Gehäuse und was auch immer sowas von albern. Leute, das ist nur ein Smartphone, ein Spielzeug ohne wirkliche Innovationen, die Apple like "maßvolles Update" heißen. Zu deutsch, nur Schnullibulli für viel Geld. Die Idee des Smartphones ist bereits tragfähig und auch ausgereizt. Was jetzt kommt ist nur noch das Aufblasen eines einstmals nützlichen Device.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 7