Forum: Netzwelt
iPhone-Eklat: Apple sagt sorry - und macht Akkuwechsel billiger
TMN

Die Aufregung war groß, als herauskam, dass Apple die Leistung von iPhones mit ausgelutschten Akkus drosselt. Jetzt reagiert der Konzern. Auf gar keinen Fall wolle man zum Kauf neuer Produkte animieren. Wirklich nicht.

Seite 1 von 8
lafari 29.12.2017, 08:06
1.

Niemand hat die absicht dein iphone langsamer zu machen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
equigen 29.12.2017, 08:12
2. 29$ für nen Akkuwechsel - es geht doch!

Selbst dabei wird Apple keine Miesen machen, sondern immer noch einen kleinen Gewinn. Wie hoch der also bei 79$ war kann man sich vorstellen. Eigentlich kann man den alten Preis schon fast als ein sittenwidriges Geschäft bezeichnen (Stichwort: ungerechtfertigte Bereicherung). Die EU könnte hier wirklich mal einschreiten undfür solcheelektrische Geräte eine Akkuwechselbarkeit durch Jedermann vorschreiben, oder maximale Obergrenzen für die Kosten festlegen. Damit würden sich Abertonnen an Elektroschrott vermeiden lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
qjhg 29.12.2017, 08:14
3. Die EU sollte prüfen,

ob man Apple wegen Betrug nicht mit ähnlichen Strafen und Auflagen belegen kann, wie die USA es bei Volkswagen durchgesetzt haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mimas101 29.12.2017, 08:16
4. Hmm Tja

Sagte nicht der Koch des Apfelsaftladens im Sommer diesen Jahres das Apple dem Wunsch des Kunden, alle drei Jahre ein neues Höchstpreis-Unikum seiner Firma kaufen zu wollen, selbstverständlich immer nachgekommen sei?.
Und er war dann bei dieser Präsentationsveranstaltung doch völlig aus dem Häuschen als er feststellen mußte das der werte Kunde sich garnicht an seine eigene Erwartungshaltung halten will...

Eben - was Apple da, zitiert im obigen Artikel, von sich gibt ist schlichtweg gelogen. Natürlich will man neu verkaufen und zwar alle drei Jahre. Dazu muß der abzuschöpfende werte Kunde halt nur noch "überzeugt" werden.
Und da fährt ja u.a. Apfel allerlei Geschütze auf: Man beteiligt sich an einer Allianz die verhindern will das der Kunde oder die Elektrowerkstatt von Nebenan für Bruchteile der ansonsten geforderten Preise repariert, da wird künstlich verlangsamt, Reparaturpauschalen immer höher geschraubt, im Gehäuse nur noch satt verklebt pp.
Und diese Masche macht Sinn: In den Handys ist Elektronik verbaut die sehr langlebig ist. Und genau das ist aber garnicht gut für einen permanent sprudelnden Umsatz und Gewinn.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rubberducki 29.12.2017, 08:38
5. Super Apple ....

da ist nun endgültig der Wurm drinn. Aber wer sich ein derart durchschnittliches Handy zu dem unverschämten Kaufpreis leistet ... der kann ja auch alle Jahre wieder mal einen neuen Akku einbauen lassen. Das ist wie ein Handykauf mit Akku-Abo ... damit auch garantiert noch der letzte Cent vom Iphone-Nutzer abgemolken werden kann. Wers mag und braucht ... selbst schuld. Apple kommt bei mir nur in Saft- oder/und Kuchenform ins Haus! Guten Rutsch ... und viele gute Akkus für 2018 wünsche ich mal.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
adelig 29.12.2017, 08:43
6.

Seltsam, jede China-Bastelbude bekommt es bei ihren Geräten hin, dass der Akku zu wechseln ist: Akkuklappe auf, alter Akku raus, neuer Akku rein, Klappe zu, fertig. Nur für Apple ist das wohl ein riesiges Problem ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zzzzxy 29.12.2017, 08:52
7. Zahnlose Verbraucher in der EU

...bissige in den USA...
Sammelklagen zulassen wäre vielleicht ein ne gute Idee. Als Gegengewicht zum Konzernlobbyismus...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
apopluto 29.12.2017, 08:53
8.

Apple Fans werden das zu verschmerzen wissen, soll Steve Jobs, der große Meister, doch gesagt haben: Erfinden wir lieber die Zukunft und sorgen uns nicht um das, was gestern passiert ist. Das sind doch die Sprüche, die dem Käufer das Hirn vernebeln sollen, um die eigene Profitgier zu verschleiern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stammeskrieger 29.12.2017, 08:54
9. Uns geht es doch gut!

Verstehe garnicht was sich alle über Apple aufregen.
Eine Gesellschaft die Menschen hervorbringt, die stolz darauf sind für ein Iphone X 700,00 Euro an Apple zu zahlen, kann sich doch auf die Schultern klopfen. DAS muss mann sich erst mal leisten können!
Was nützt es einem Apple Kunden klar zu machen, das andere Hersteller wesentlich bessere aber günstigere Smartphones herszellen? Was ficht es einen Apple Kunden an, wenn er für Hardware, Mobilvertrag und Care Plan unterm Strich ca. 1.000,00 Euro für sein "Äpfelchen" ausgegeben hat und zum Dank von Apple gedrosselt wird?
Da werden Apple Kunden kreativ und verteidigen dieses Unternehmen voller Stolz.
Ist doch in Ordnung wenn sich einer für viel Geld von einer Domina runtermachen lässt.
Seine Entscheidung :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 8