Forum: Netzwelt
iPhone-Event in Cupertino: Liebe Leserin, lieber Leser,
Matthias Kremp/ SPIEGEL ONLINE

Seite 1 von 5
Toby 1525 09.09.2019, 12:57
1. Wir fassen zusammen

Herr Kremp muss für eine 90-Minuten-Veranstaltung an die Westküste der U.S.A. fliegen. Obwohl Apple diese Veranstaltung seit JAHREN live überträgt. Und alle großen (Online-)Magazin inzwischen gut recherchierte Artikel auf der Live-Übertragung basierend veröffentlichen.
Da zeigt jemand dem Umweltschutz in aller Öffentlichkeit den Mittelfinger.

Achja: Herr Kremp ist umgezogen.
Ende der News.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nonvaio01 09.09.2019, 13:09
2. musste ich auch denken

vor allem von Spon ist das laecherlich. Es vergeht kein tag wo nicht mindestens 2 artikel ueber Klima erscheinen, dazu mit vorschlaegen wie man es stoppen kann. Fliegen nach Malle fuer 2 wochen mit Ryanair ist schlecht. Fuer 90min in die USA fliegen ist gut.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Onkel Drops 09.09.2019, 13:17
3. Livestream what an, schei. drauf

und 3 Kameras gähn. old Macintosh halt viel Tamtam und ob sich dafür 2 Leute nach cupertino persönlich hinbewegen müssen. kann man doch auch per WLAN beim work@home klären. wer hier uncool ist überlasse ich dem Leser. lasst euch nicht veräppeln

Beitrag melden Antworten / Zitieren
U. Sielaff 09.09.2019, 13:21
4. Naja, Apple zahlt das wohl...

..warum sonst schwärmt Herr Kremp seit Jahren über das innovative Apple, das in Wirklichkeit seit Jahren nix neues mehr bringt? Apple rennt nur nioch hinterher und Herr Kremp versucht uns Apple als den Usain Bold der Techwelt zu verkaufen. Naja, wers braucht...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
j.c.nolte 09.09.2019, 13:40
5. Bad in der Menge

Zitat von Toby 1525
Herr Kremp muss für eine 90-Minuten-Veranstaltung an die Westküste der U.S.A. fliegen. Obwohl Apple diese Veranstaltung seit JAHREN live überträgt. Und alle großen (Online-)Magazin inzwischen gut recherchierte Artikel auf der Live-Übertragung basierend veröffentlichen. Da zeigt jemand dem Umweltschutz in aller Öffentlichkeit den Mittelfinger. Achja: Herr Kremp ist umgezogen. Ende der News.
Es ist sein Job. Und es ist ein großer Unterschied, ob man vor Ort ist und per Livestream. Meine Partnerin ist Sängerin. Sollen demnächst Livekonzerte auch nur noch via Livestream im sonst leeren Stadion gespielt werden, damit sie nicht mehr mit dem Businessflieger unterwegs ist? Am besten unplugged, um Strom zu sparen? Oder soll sich Spiegel online jetzt auch eine Rennyacht zulegen? Kommen Sie dann für die Ausfallzeit der vierzehntägigen Reisezeit auf? Falls ja, wird Ihnen Herr Kremp ganz sicher sehr gern seine Kontodaten übermitteln.

Ich glaube, Sie wissen jetzt, was ich von Ihrem Kommentar halte. Ich nehme jetzt erstmal ein heißes Bad : )

Beitrag melden Antworten / Zitieren
j.c.nolte 09.09.2019, 14:03
6.

Zitat von U. Sielaff
..warum sonst schwärmt Herr Kremp seit Jahren über das innovative Apple, das in Wirklichkeit seit Jahren nix neues mehr bringt? Apple rennt nur nioch hinterher und Herr Kremp versucht uns Apple als den Usain Bold der Techwelt zu verkaufen. Naja, wers braucht...
Ich war am Wochenende ziemlich viel unterwegs. Das war sehr anstrengend inklusive Starkregen und den Bekloppten, die selbst dann nicht vom Gas gehen, zum Glück auch (endlich) erfolgreich. Aber, was mir schon wieder den letzten Nerv gekostet hat: Warum fängt die Mediathek SOFORT und UNGEFRAGT an zu spielen, wenn man das iPhone 6s mit dem Autoradio verbindet?

Kann man die App irgendwie löschen? Bin für jeden Tipp dankbar.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Steve111 09.09.2019, 14:11
7. Brot für die Welt ( Ihr Leser nix Mallorca --> Ostsee )

...aber Kuchen für mich !
Nicht wahr , Herr Kremp ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
U. Sielaff 09.09.2019, 14:37
8. @Herr Nolte

Häh? Fragen Sie doch Herrn Kremp oder einen Applemitarbeiter Ihres Vertrauens.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DerBlicker 09.09.2019, 14:45
9. Darum geht es nicht

Zitat von j.c.nolte
Es ist sein Job. Und es ist ein großer Unterschied, ob man vor Ort ist und per Livestream. Meine Partnerin ist Sängerin. Sollen demnächst Livekonzerte auch nur noch via Livestream im sonst leeren Stadion gespielt werden, damit sie nicht mehr mit dem Businessflieger unterwegs ist? Am besten unplugged, um Strom zu sparen? Oder soll sich Spiegel online jetzt auch eine Rennyacht zulegen? Kommen Sie dann für die Ausfallzeit der vierzehntägigen Reisezeit auf? Falls ja, wird Ihnen Herr Kremp ganz sicher sehr gern seine Kontodaten übermitteln. Ich glaube, Sie wissen jetzt, was ich von Ihrem Kommentar halte. Ich nehme jetzt erstmal ein heißes Bad : )
Ich finde es auch gut, wenn SPON da vor Ort ist. Aber der Spiegel soll endlich seine untauglichen Erziehungsversuche zur Flugscham in seinen Artikeln unterlassen, jeder Bürger hat das Recht sich auf der ganzen Welt vor Ort selbst umzusehen. Die Fliegerei ist für das Klima eh komplett irrelevant, sie macht gerade einmal 2 % des weltweiten CO2 Ausstoß aus. Wir sollten solche absurden Diskussionen unterlassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5